Wall Ball Empfehlung. Wer kann helfen?

in Equipment, Kaufberatung
13.10.2014 23:35
Forenbeiträge: 8
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 06.10.2014
WODs durchgeführt: 9
Profiltyp: Mitglied
Hallo,
habt ihr eine Empfhelung zu Wall Balls. Die Dynamaxx sind schon sehr teuer. Alternativ sind die von Lexquinta und Bad Company. Auf Sport Tiedje gibt es welche von Taurus. Die leigen bei 45 Euro für ein 9 kg Wall Ball.

Ich habe gesehen, dass die Wall Ball Übungen in vielen WOD ein fester Bestandteil sind. Die Alternative mit Kettlebell scheint mir etwas riskant zu sein.

Wer kan mir von seinen Erfahrunge berichten, was das Preis Leistungs Verhältnis anbetrifft?
14.10.2014 14:41
Forenbeiträge: 1019
Kommentare: 272
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Morgen,

das Gerät heißt eigentlich nicht Wall Ball sondern Medizinball ;) Wall Ball ist die Bezeichnung der Übung. Obwohl ich auch gesehen habe, dass die Bälle zum Teil unter Wall Balls vermarktet werden.

Zunächst kann ich dir auf jeden Fall sagen, dass du dir keinen mit dem Label Crosstraining kaufen brauchst. Da zahlst du einfach schon mehr für den Namen. Günstige taugen es da auch.

Du musst jedoch auf die Ausführung achten. Es gibt unterschiedliche Modelle: Gummi und Leder. Bei den Games werden die Dynamaxx aus "Stoff" verwendet. Die aus Gummi/Kunststoff gehen aber auch. Da du den Ball nicht frontal, sondern von unten gegen die Wand wirfst. Reebok bietet hier auch ein Modell aus Kunststoff an. Dann gibt es noch den Unterschied Griffe oder keine Griffe. Für Wall Balls sollte auf jeden Fall einen ohne Griffe nehmen.

Zum Handling der unterschiedlichen Modelle kann ich nicht viel sagen. Das Fangen mag etwas unterschiedlich sein, ist jedoch mit beiden Möglich. Mit den weichen etwas angehnehmer. Die aus Kunststoff sind in der Regel allerdings günstiger.
 
Marke Material Preis 8/9 kg Shop
Dynamaxx Stoff, weich 129,95 € www.sport-thieme.de
Reebok Kunststoff 119,95 € http://www.amazon.de/dp/B002YD7HDY/*
Variosports Stoff, weich 67,46 € variosports* (Mit Gutschein: Rabatt8929)
Body Coach Stoff, weich 64,99 € http://www.amazon.de/dp/B00JUUZW2M*
Bad Bompany Stoff, weich 63,90 € http://www.amazon.de/dp/B005WTQAU8*
Lex Quinta Stoff, weich 62,90 € http://www.amazon.de/dp/B00FJZZ718/*
Bad Company Kunststoff 55,90 € http://www.amazon.de/gp/product/B008AVAJBG/*
POWRX Kunststoff 39,80 € http://www.amazon.de/dp/B0056Z48F2*
Bad Company Kunstleder 38,90 € http://www.amazon.de/dp/B004942BY6*

Das Modell von Reebok würde ich persönlich nur kaufen, wenn dir das Design wichtig ist. Dort bezahlst du nicht direkt die Qualität, sondern zum Großteil die Marke und das Design. Wenn du eine Variante aus Kunststoff möchtest, würde ich dir Bad Company oder Lex Quinta empfehlen. Die beiden haben allgemein recht gutes Equipment für den Bereich Crosstraining zu günstigeren Preisen. Für den eigengebrauch ist die Qulität auch auf jeden Fall gut. POWRX soll hier nicht so gut sein, dass der Ball aus günstigem Gummi gemacht ist (gesundheitlich fraglich).

Wenn du nun einen weichen möchtest, würde ich auch entweder den von Bad Company oder Lex Quinta nehmen. Den von Dynamaxx würde ich nicht wirklich wählen, da der einfach viel zu teuer ist. Da du sicherlich kein mega Profi bist, halte ich das für etwas hoch gegriffen.

Allgemein ist natürlich die Frage, ob du einen Medizinball brauchst. Ich habe gesehen, dass du gerade erst deine Home-Gym einrichtest. Ob da direkt ein Medizinball gebraucht wird ist die Frage. Das Ding kostet dich ja schon mindestens 40 Euro. Zunächst kannst du hier auch mit Thrustern an der Langhantel arbeiten. Das sollte für den Anfang auf jeden Fall ausreichen. Was du mit der Kettlebel meinst verstehe ich überhaupt nicht. Du hattest doch nicht vor die zu schmeißen?!

Grüße
Lucas
14.10.2014 15:25
Forenbeiträge: 8
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 06.10.2014
WODs durchgeführt: 9
Profiltyp: Mitglied
Hi,
erstmal vielen Dank für die ausfürhrlich Antwort. Du hast meine Meinung bestätigt und mir sehr weitergeholfen.

Die Kettlebells möchte ich nicht wirklich schmeißen, wie gesagt einfach zu umständlich und gefärhlich bei Ermüdung . Es gibt aber eine solche Übung siehe Link: https://www.youtube.com/watch?v=UeiZSb--u60.
Hab es auch schon getestet und es geht, wenn man mit Kettlebells Übung hat, aber auch nur dann. Ist aber definitiv nicht zu empfehlen.  Da finde ich die Variante mit den Thrustern schon viel empfehlenswerter.

Was die Investition anbetrifft sehe ich das so. Im Crosstraining Rhein Neckar (ca. 30 Min.) Autofahrt. Zahle ich 100 Eure monatlich + 80 Euro Bearbeitungsgebühr. Das sind 180 Euro für einen Monat. Auf drei Monate bin ich bei 380 Euro. Genau diese Summe die ich aktuell für die Erweiterung meines Home Gyms ausgegeben habe. Denke dass ist sinnvoll und sollte fürs erste reichen, in der Hoffnung, dass bald ein Crosstrainingstudio in der Nähe öffnet. 



 
15.10.2014 09:21
Forenbeiträge: 1019
Kommentare: 272
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Sieht ja genial aus die Übung :D Habe ich noch nie gesehen. Ist sicherlich auch nicht schlecht, jedoch etwas schwerer zu koordinieren.

Preislich wirst du bei einer Crosstraining Box jedoch immer mit solchen Kosten rechnen müssen. Das liegt mit an den kleinen Gruppen und Lizenzgebühren. Ob das noch bei allen Boxen gerechtfertigt ist bleibt natürlich fraglich. Der Begriff Crosstraining wird leider auch immer mehr komerziell misbraucht. Um den Level 1 Schein zu machen musst du nur Theoretisches Wissen haben. Du musst nicht mal in der Lage sein einen Squat zu machen..

Auch wenn du etwas Geld sparst, musst du ja nicht direkt in unwichtigere Dinge investieren. Dann kannst du entweder das Geld einfach für etwas komplett anderes aufsparen oder zu einem Sandsack greifen. Damit kannst du richtig viel machen. Würde ich denke ich sogar einem Medizinball bevorzugen.
15.10.2014 15:52
Forenbeiträge: 8
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 06.10.2014
WODs durchgeführt: 9
Profiltyp: Mitglied
Ja und was ich überhaupt nicht einsehe, ist wieso noch eine Aufnahmegebühr von 80,- Euro anfällt. Damit sind wir im ersten Monat bei 180,- Euro. Skandall!!!!! :-)

Habe mich dazu durchgerungen den Lexquinta Medizinball zu bestellen. Werde berichten wie mien Eindruck ist und ob der Ball bleiben darf. 
06.12.2014 15:09
Forenbeiträge: 8
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 06.10.2014
WODs durchgeführt: 9
Profiltyp: Mitglied
Sorry für die späte Rückmeldung. Der Lex Quinta ist es geworden und ich bin sehr zufrieden. 
Schreibe jetzt eine Antwort

Ähnliche Beiträge

Ernährung, Allgemeine Ernährung
Equipment, Kaufberatung
Training, Übungen
Training, Übungen
Equipment, Kaufberatung
Ernährung, Allgemeine Ernährung
Ernährung, Allgemeine Ernährung
Training, CF
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link