Gewichthebergürtel

in Equipment, Kaufberatung
15.01.2015 16:50
Forenbeiträge: 16
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 5
Dabei seit: 12.03.2014
WODs durchgeführt: 131
Profiltyp: Mitglied
Hallo zusammen :)

Ich will mir einen Gewichthebergürtel zulegen weiß aber nicht so wirklich welche von denen was taugen.
Gibt es was worauf ich beim Kauf achten muss (Preis, Anbieter,usw.)?
Und woran erkenne ich einen guten Gurt?

LG



 
22.01.2015 09:36
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 325
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Morgen,

ich bin kein großer Freund vom Gürtel. Dabei sage ich nicht, dass die Gürtel für niemanden sinnvoll sind, jedoch erst sehr spät eingesetzt werden sollen. Warum? Das Problem liegt darin, dass der Gewichthebergürtel deine Muskulatur entlastet. Somit wird diese nicht mehr so stark gefordert und kann sich nicht verbessern.

Extrem viele neigen dazu viel zu früh zu einem Gürtel zu greifen. Wenn ich Personen sehe, welche 40 Kilogramm Deadlift mit Gewichthebergürteil heben, läuft meiner Meinung nach etwas falsch. Meist sitzt hier auch nichtmal die Technik. Dann ist ein Gürtel fehl am Platz.

So damit will ich dir jetzt nichts unterstellen. Jedoch ist mir diese Meinung relativ wichtig - Ich hoffe du verzeihst mir :)


Ein guter Gürtel für das Gewichtheben muss sehr stabil sein und extrem fest sitzen. Bei einem lockeren Gürtel ist der Sinn und Zweck nicht gegeben. Dabei ist es auch wichtig, dass du den Gürtel sehr fest zuziehst. Wenn du die ganze Zeit damit spazieren gehen kannst sitzt er nicht richtig. Beim Verschluss und der Breite gibt es auch Unterschiede.

Besonders beim Verschluss kommt es hauptsächlich auf deine Vorglieben an. Es gibt hier einen herkömmlichen Verschluss und einen Schnappverschluss. Am Ende kommt es aufs selbe raus.

Bei der Breite kommt es etwas auf den Einsatz an. Ein zu breiter Grütel kann z. B. beim Heben (Deadlift) stören. Wenn der Gürtel vonre zu Breit ist kannst du dir sicher vorstellen, dass es ein störfaktor werden kann. Hinten sollte der Gürtel sonst schon eine gute Breite aufweisen um einen guten Nutzen zu bieten. Wenn du kein Pofi bist brauchst du auch keinen Gürteil aus diesem Bereich. Eventuell hilft dir das schon weiter :)
24.01.2015 19:07
Forenbeiträge: 16
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 5
Dabei seit: 12.03.2014
WODs durchgeführt: 131
Profiltyp: Mitglied
OK danke, ja hat mir geholfen :)

Ich habe vor, den Gürtel für Übungen im und nahe des Maximalkraftbereichs (3-1 Wiederholungen) zu verwenden, will nur meinen Rücken schonen :)

Die "Nebenwirkungen" (Entlastung der Muskulatur und co.) sind mir bewusst.
Schreibe jetzt eine Antwort
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link