Home Gym Schweiz

in Equipment, Kaufberatung
123
02.04.2015 17:47
Forenbeiträge: 14
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 02.04.2015
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo zusammen

Das hie ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich bin aus reinem Zufall auf diese Seite gestossen. 
Vielleicht noch kurz zu mir: Ich bin ein Kampfsportler und trainiere momentan 3 mal in der Woche. Da ich für die Kämpfe doch schon relativ viel Kraft und Ausdauer benötige, werde ich mir nun zuhause ein eigenes kleines "Studio" einrichten. 

Für mich steht klar, dass ich mir ein Power Rack anschaffen werde, dazu kommen natürlich auch Gewichte, Stangen, Boxsäcke,....

Nun brauche ich aber eure Hilfe. Wenn man im Internet so nach Ausrüstung sucht, stosst man sehr oft auf die Firma ROUGE. Diese stattet ja auch die Crosstraining Games aus. Im deutschen Bereich sieht man auch öfter die Firma LexQuinta. 
Ich persönlich wohne in der Schweiz und kann deshalb aus finanziellen Gründen bei diesen beiden Anbietern nicht bestellen (Versandkosten: >100)

Was für Anbieter könnt ihr mir empfehelen und vielleicht auch schon welche Produkte? Und was brauche ich noch für Ausrüstung, um meine Kraft, Ausdauer und Kraft-Ausdauer steigern zu können?

Würde mich sehr über eure Antworten freuen.
Dominik
06.04.2015 19:34
Forenbeiträge: 4
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 03.04.2015
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied

Hi Dominik,

empfehlen würde ich auf jeden Fall Kettlebells für ein Homegym. Sport Tiedje gibt es in der Schweiz und die haben mittlerweile einige CF Artikel.
Ich selber benutze viel die adjustable KBs von Tiedje. Für Snatches und Cleans sollte man sich jedoch die Arme bandagieren, weil die Stange für die Gewichtsscheiben schnell blaue Flecke erzeugt. Oder gleich eine Smashbell besorgen. Die "reagiert" im Training nut etwas anders.

Ansonsten würde ich nach einer großen Sandbag suchen, Gym Rings, Speed Rope und adjustable Dumbbells besorgen. Super ist natürlich auch eine Langhantel (Barbell), dabei bewegt man sich nur schon in höheren Preissegmenten.

Anbieter in der Schweiz für Functional Fitness:

www.gorillasports.ch/

http://www.crossequip.ch/?gclid=CPrCs8Ga4sQCFWbKtAodhQUAGQ

https://www.strengthshop.ch/

Kenne die Anbieter nur in Deutschland (außer crossequip). Bei Gorilla Sports würde ich kein Rack kaufen. Habe dort einen Powertower bestellt, es wurden zuerst falsche Teile geliefert, zwar kamen nach der Reklamierung die richtigen Teile, aber der Tower ist schon etwas wackelig.

 

09.04.2015 08:55
Forenbeiträge: 994
Kommentare: 186
Daumen erhalten: 95
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 248
Profiltyp: Mitglied
Morgen,

zum Thema Smashbell kann ich auch nur positives berichten. Die haben wir auch getestet und über diese berichtet: Testbericht Smashbell. In dem Artikel findest du auch einen Gutschein füt 10% Rabatt im Shop von Variosports.

Einen Artikel über die Grundausstattung für eine kleien Home Gym gibt es auch im Magazin: Home Gym.

Direkte Shops kann ich dir für die Schweiz leider auch nicht empfehlen, da ich selbst aus Deutschland komme. Besonders bei den Gewichten und Hanteln bietet sich jedoch ein Lokaler Anbieter an um die Verstandkosten zu sparen.

Der megafitness-shop ist hier eine sehr gute Anlaufstelle für Langhantel, Plates un Racks. Ich habe grad auf deren Seite gesehen, dass die auch in der Schweiz vertreten sind: http://megafitness-shop.ch/. Da könntest du mal vorbeischauen.

Für Kleinteile wie Rings, AbMat, etw. würde ich immer zuerst bei Amazon gucken. Dort ist der Versand schön einfach geregelt und dort findest du auch meist die besten Angebote. Sonst ist Gorillasports, welche es auch in der Schweiz gibt: http://www.gorillasports.ch/*.

Von Rouge würde ich als Privatperson abraten, da du hier viel für das Label zahlst.

Ich hoffe das hat dir weitergeholfen.

Grüße,
Lucas
29.04.2015 17:37
Forenbeiträge: 14
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 02.04.2015
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Vielen Dank erstmal für eure Hilfe. 

Ich werde wahrscheinlich die Hantelstange beim megafitness-shop kaufen. Ich weiss nur noch nicht welche.

Die restlichen Dinge wollte ich eigentlich bei http://www.gorillasports.ch/* .
Bumper Plates: http://www.gorillasports.ch/de/gewichte/olympia-50-51mm*
Ringe: http://www.gorillasports.ch/de/zubehoer/cross-training/gym-ring-turnringe-turnringset-gorilla-sports*
Kettlebell: http://www.gorillasports.ch/de/kettlebells*
Schutzmatten: http://www.gorillasports.ch/de/zubehoer/cross-training/schutzmattenset-8-matten-gorilla-sports*

Was brauche ich sonst noch? 

Habt ihr ein spezielles Workout, dass ihr mir als Zusatz zu meinem Kampfsport-Training empfehlen könnt?

Was haltet ihr von einem Outdoor-Trainingsbereich? Mit Seilen, Klimmzugstangen, Ringen,...


Grüsse
Dominik
30.04.2015 09:16
Forenbeiträge: 994
Kommentare: 186
Daumen erhalten: 95
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 248
Profiltyp: Mitglied
Allgemein ist ein Outdoor-Trainingsbereich sehr genial. Würde ich einrichten wenn es geht.

Eine Klimmzugstange ist das absolute Muss! 

Ein Seil für Rope Climbs wäre natürlich top. Sofern du da bei dir den entsprechenden Platz sowie die Höhe hast. Hier würde ich aber nicht zwangsläufig Fitnesseuqipment kaufen. Da kann dir sicher der Baumarkt oder Bodeshandel günstigere Alternativen bieten.

Ein Tracktorreifen ist auch eine sehr geniale Sache für einen Outdoorbereich. Allerdings gar nicht so einfach zu bekommen und braucht natürlich auch wieder Platz.
01.05.2015 18:36
Forenbeiträge: 14
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 02.04.2015
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hatte gerade gestern ein Workout, das einen Reifen beinhaltete. War echt cool. 

Brauche ich ein Bank? Weil wenn ich eine brauche, muss ich das beim Bau meines Racks berücksichtigen. 
Also gekauft wird:
- Bumper Plates
- Hantelstange
- Rack
- Klimmzugstangen
- Boxsäcke
- Seil für das Klettern und für Battle Rope Übungen

Was brauche ich sonst noch?
Medizinbälle, Kettlebells, Dumbbells,...

Gruss
01.05.2015 19:00
Forenbeiträge: 994
Kommentare: 186
Daumen erhalten: 95
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 248
Profiltyp: Mitglied
Hehe, wobei der Tire Flip heftiger aussieht als er ist. Zumindest finde ich das.

Also zwangsläufig würde ich sagen nicht notwendig. Aber wenn es keinen großen Mehraufwand darstellt - schaden tut es nicht. Dann kannst du unter anderem schön benchen. Viele nehmen dafür aber auch eine Plyobox. Das wäre ggf. auch noch eine Ergänzung für deine Liste. Die kannst du aber auch selbst basteln. Musst du nur gucken, dass sie stabil genug wird. Da kannst du aber sicher auch einen Schreiner fragen - Wird meist gemacht. Kaufen würde ich eine Plybox nicht.

Was für Klimmzugstangen möchtest du denn Kaufen - Eigenbau? Von so fertigen von Amazon würde ich die Finger lassen. Die beiten meist nicht genügen Stabilität und Bewegungsfreiheit.

Boxsäcke würd eich persönlich jetzt nicht besorgen. Aber das ist Geschmacks- und Trainingssache.

Medizinball würde ich auch nicht kaufen. Dann nimm lieber einen Wall Ball. Die sind weicher und auch für Wall Balls geeignet/optimiert. Da gibt es günstige Modelle von Variosports: ?http://shop.variosports.de/index.php/gymbox-suspension-trainer-59/wall-ball.html*
Da kann ich dir auch einen Gutscheincode für 10% geben: Rabatt8929

Dumbell würde ich mir eine zum zusammenbauen holen. Also Stange und Plates. Kostet auch nicht so viel. Wenn du alle einzellnt kaufst wird es zügig teuer. Was unnötig ist.

Kettlebells sind wie gesagt die Competition Kettlebells von Gorillasports recht verbreitet. Bei Amazon* oder Gorillasports* selbst.

Was mir in der Liste fehlt: (evtl hast du das ja schon)
  • Jump Rope
  • Abwurfmatten
  • Ringe

Wenn mir noch was einfällt reiche ich das rein :)

Grüße
Lucas
02.05.2015 14:53
Forenbeiträge: 14
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 02.04.2015
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Wie viel KG Bumper Plates würdet ihr mir empfehlen? Eine Jump Rope habe ich schon und Abwurfmatten habe ich in der Liste vergessen. 

Ich werde soviel es nur geht selbst bauen, da ich als Schüler ein eher geringes Budget habe und meine Familie handwerklich doch schon einiges kann. 

Ich bin relativ neu was diesen Sport angeht und weiss nicht wie es mit den Gewichten so aussieht.
Also was für eine Kettlebell würdet ihr mir vom Gewicht her empfehlen? 15kg?

Die Ringe werden auch selbst gemacht wie auch das Rack, die Klimmzugstange, die Pylo Box, Dip Stangen,...

Ich möchte mit relativ wenig anfangen und dann gegebenenfalls immer wieder aufrüsten.

Ist ein Rudergerät von Nöten?

Gruss
02.05.2015 17:01
Forenbeiträge: 994
Kommentare: 186
Daumen erhalten: 95
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 248
Profiltyp: Mitglied
Kommt ganz drauf an wie viel du bewältigen kannst. Kennste du keine Werte für dein Squat und Deadlift??

Viele Sachen sind im Eigenbau auch einfach viel cooler. Dann macht das Training noch mehr Spaß. Besonders Klimmzugstange. Hab mir vor kurzem erst selbst eine gebaut.

Kettlebell 16 sollte reichen. Normal gibt es keine 15er weil die aus Pood umgrechnet werden. Kommen ursprügnlich aus Russland. Sonst solltest du mal vorher gucken, dass du irgendwo etwas Gefühl für Gewichte bekommst - Wie viel du so schaffst.

Wie willst du denn Ringe selber machen? :o Das würde ich gerne sehen :) Kosten übrigens auch nur 20€. Plyobox liegt da bei über 100.

Erst wenig Plates holen macht Sinn. Aufrüsten nach bedarf geht ja immer. Nur ist es ärgerlich wenn du nicht genug für das Training hast. Wegen Versand würde ich mir das dann auch noch überlegen.

Ein Rudergerät ist nicht zwanghaft von Nöten - Aber eine geile Sache. Dann aber auf jeden Fall eins von Concept2! Die kosten allerdings um 1.000€.
02.05.2015 17:45
Forenbeiträge: 14
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 02.04.2015
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Ich habe bisher nur fast nur Übungen mit meinem eigenen Körpergewicht gemacht. Push-Ups, Handstand-Push Ups, Sit-Ups, Pull-Ups,....

Mein Onkel ist Schreiner und hat gesagt, dass das mit den Ringen eigentlich kein Problem sein sollte. Aber ich muss schauen, ob ich die nicht doch selbst kaufe. 

Ich habe für den Anfang so an etwa 60kg gedacht. Das sollte meiner Meinung nach ohne Probleme reichen oder nicht?

Also würdest du mir kein billigeres Rudergerät wie zum Beispiel das hier das hier empfehlen?

Ich bräuchte eben noch ein Cardio-Gerät und habe da eben an ein Rudergerät gedacht. Oder soll ich mir einfach ein Indoor-Bike holen?

Den Boxsack brauche ich, da ich hauptsächlich Kampfsportler bin und nicht Crosstraininger. 
02.05.2015 18:44
Forenbeiträge: 994
Kommentare: 186
Daumen erhalten: 95
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 248
Profiltyp: Mitglied
Kann ja gut sein, dass dein Onkel das kann. Finde ich cool. Irgendwie werden die anderen Ringe ja auch produziert :D Wollte das auch nicht schlecht machen. Nur sagen, dass ich dazu nicht in der Lage wäre ;)

Wenn du noch nichts gemacht hast würden 60 bis 80 reichen. Ich denke 80 wäre cool. Dann hast du einen guten Puffer. Bei mir würde das nicht reichen *g. Denk auch an die Aufteilung der Plates. Du solltest dir auch kleine besorgen und gucken, dass du möglichst viele Möglichkeiten abdecken kannst. Evtl auch ein paar kleine normale Plates. Die kannst du dann auch für die KH's nutzen. Bei Gorilla gibt es auch so Stangen: KH Stangen*. Beim megashop aber auch.

Auf keinen Fall so ein Ding. Ich selbst habe so eins im Test gehabt. Dabei handelt es sich um ein Rudergerät mit Magnetwiederstand. Concept2 arbeitet mit Luftwiederstand. Unvergleichbar. Mit den Magnetrudergeräten kannst du zwar etwas Cardio betreiben. Da du aber richtig gas geben möchtest und das Ding auch im WOD nutzen willst - no way. Außerdem haben die keine guten Computer. Heißt es fehlen Time/500m, SPM etc. Das hast du alles bei Concept2. Nicht ohne Grund werden die immer im Crosstraining und den Studios eingesetzt. Die Dinger sind ihr Geld wert. Kannst du dir ja ggf. später nachrüsten. Die Qualität der günstigen Modelle ist auch nicht so besonders gut. Wenn ich auf dem Teil loslege geht es dem Gerät schon an die nieren. Für Leute die etwas Sport machen wollen und "Hausfrauen" sicher vollkommen ausreichen. Für uns nicht ;) Glaub mir lieber. Du wirst sonst zweimal investerien.

WOfür brauchst du unbedingt eins? DU hast ein Springseil und kannst durch die Natur laufen. Bike für Indoor halte ich für quatsch. Meiner Meinung lohnt sich die Investition da nicht. Wirst du übrigens auch in kaum einer funktionellen Gym oder Crosstraining Box finden. Wenn du sonst noch Cardio machen möchtest geh doch schwimmen oder laufen - Mache ich auch so.

Dann hol dir den Boxsack - Spricht ja nichts gegen. War nur wie ich dazu stehe. Könnte damit halt nicht so viel anfangen ;) Bei dem Rest meiner Aussagen bleibe ich aber :p
123
Schreibe jetzt eine Antwort

Datenschutz & Cookies

Wir verwenden Cookies & Quellen von Drittanbietern, welche ggf. Daten erheben und verarbeiten könnten. Mit dem Besuch der Seite stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Dort kannst du dich näher informieren und Funktionen deaktivieren.
X
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link