Gesunde Snacks, Fitness

in Ernährung, Allgemeine Ernährung
12
24.04.2014 12:39
Forenbeiträge: 63
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 06.06.2013
WODs durchgeführt: 15
Profiltyp: Mitglied
Hallo zusammen,

ich denke mal dieses Thema interessiert relativ viele. Auch wenn ich einen geregltes Essverhalten bzw. einem Ernährungsplan nach gehe, habe ich ab und zu das Verlangen nach einem Snack.

Ich hatte die Idee einen Sammelthread zu erstellen, in dem wir ein paar Ideen für gesunde Snacks zusammentragen können.

Ich bin schon auf euere Vorschläge gespannt :)
 
24.04.2014 13:30
Forenbeiträge: 126
Kommentare: 1
Daumen erhalten: 4
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 29.08.2013
WODs durchgeführt: 486
Profiltyp: Mitglied
Hey,

fang mal an...

Nussmix aus (Paranüssen, Walnüssen, Makadamia, Hasselnüssen, Mandeln)
Alles bei ALDI kaufen und selber zuhause Mixen. Dann in diese kleinen Zipper-Tüten verpacken, fertig... ;-)

Was ich auch mit habe sind Bananen...

Für überall...
24.04.2014 14:10
Forenbeiträge: 1021
Kommentare: 278
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Tag,

Gemüse ist auch immer Top. Besonders Karotten bieten sich als Snack für Unterwegs an. Die können auch ohne Probleme roh gefuttert werden :) Im Punkt Kalorien und auch Kaloriendichte Gewinnt die Kategorie deutlich. Wenn es zusätzlich ist und nicht viel Kalorien aufgenommen werden sollen würde ich daher zu Gemüse greifen. Außerdem sättigt das Zeug auch wesentlich mehr als die üblichen Snacks wie z. B. Schokolade usw.. Davon wird der Hunger bzw. Appetit ja eher angeregt.

Wobei auch Nüsse und Obst gute Snacks sein können. Kommt halt drauf an wie der Snack gedacht ist ;) Besonders bei aktiven Ausflügen kann Obst von Vorteil sein. Dabei bevorzuge ich auch die Banane, weil ich Äpfel nicht soo mag.

Auch eine lustige Alternative sind die Produkte von Jack Links's*. Das sind hochwertige Fleischprodukte, welche sich lange halten. Die sind auch für solche Dinge gedacht. Jedoch finde ich den Preis relativ hoch. Um wirklich satt zu werden beitet sich das Zeugs nicht an.
24.04.2014 15:05
Forenbeiträge: 27
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 5
Daumen verteilt: 23
Dabei seit: 07.03.2014
WODs durchgeführt: 7
Profiltyp: Mitglied
Wenn es ein Sack im Sinne von kleiner Zwischenmahlzeit für die Arbeit mit hohem Proteingehalt sein soll, kann ich folgendes empfehlen:

2 Packungen körniger Frischkäse
Halber Bund frische Frühlingszwiebeln
1 Paket Lachs (geräuchert)
Pfeffer

Den Lachs anbraten (roh geht aber auch,dann würde ich Ihn in kleine Stücke schneiden. Beim anbraten erübrigt sich das, da er eh zerfällt), die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe hacken und alles in einer Tupperdose zusammenmischen. 

Das Ganze kann man so löffeln oder auf einem Knäckebrot genießen. Hält sich auch locker 3-5 Tage im Kühlschrank, sodass man es sich protioniert mit auf die Arbeit nehmen kann :-)
28.04.2014 15:08
Forenbeiträge: 1021
Kommentare: 278
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Hüttenkäse und Lachs klingt auch richtig nach meinem Geschmack! Was für Hüttenkäse nimmst du da? Ich esse allgemein auch viel Frischkäse. Dabei nehme ich aber immer die leichten Varianten. Das kommt dann schon gut an Magerquark ran.
28.04.2014 15:17
Forenbeiträge: 27
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 5
Daumen verteilt: 23
Dabei seit: 07.03.2014
WODs durchgeführt: 7
Profiltyp: Mitglied
Ich nehm immer den körnigen Frischkäse von Aldi. Probier es ruhig mal aus, ich find es extrem lecker!

Frischkäse ess ich auch viel und nehm ich teilweise sogar als "Butterersatz" für aufs Brot.

Was meinst du mit leichte Variante, eine "light" Version?

 
28.04.2014 15:51
Forenbeiträge: 1021
Kommentare: 278
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Ach nein, wie lustig. Ich nehme das auch immer als Aufstrich statt Butter. Zu ganz vielen Mahlzeiten packe ich auch eine Portion Frischkäse dazu.

Ja ich meinte die light Produkte. Ich kaufe immer die von Kaufland:
könriger Frischkäse light, Frischkäsezubereitung Käruter light oder auch mal Pur.
30.04.2014 16:00
Forenbeiträge: 65
Kommentare: 10
Daumen erhalten: 13
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 19.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Snacks die Proteinreich sein sollen und keine schmutzigen Finger machen: Trockenfleisch, selbstgemacht am liebsten mag ich eine Marinade aus Essig Salz Chilli und etwas Beerenmus.
Trockenfisch,auch sehr gut.
Dann Nüsse, Rosinen und Trockenobst.
Ganz klar kräftiger Käse und dazu hochprozentige Schokolade (auch wenn man selbst bei einer ganzen Tafel nicht sonderlich viel Zucker aufnimmt nehm ich nur ca. 2-4Stücke. Echte Schokolade ist übrigens gesundheitlich sogar förderlich (70% und höher).
Geräucherte Makrele mit Kohlrabi find ich geht auch noch als Snack durch. Den Kohlrabi mit etwas Salz und Cayennepfeffer würzen.
Hartgekochte Eier.
Banane und Apfel.
...
01.05.2014 17:57
Forenbeiträge: 8
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 24.04.2014
WODs durchgeführt: 1
Profiltyp: Mitglied
Das sind doch schon nette Tipps. Mit der Schokolade ist wohl wahr. Ich futter auch gerne Sachen mit reinem Kakopulver.

Wie genau machst du das Trockenfleisch selbst? Ich kenne nur diese fertigen Produkte.
01.05.2014 20:03
Forenbeiträge: 65
Kommentare: 10
Daumen erhalten: 13
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 19.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Ich kaufe mir Rouladenfleisch oder eben ein Fleisch was möglichst fettarm ist,da Fett ranzig wird und damit die Haltbarkeit beeinträchtigt. Das Fleisch schneide ich in ca. 3-5mm schmale und 2-3cm breite Streifen. Je dünner desto schneller geht die Trocknung und nachher ist die Konsistenz schöner(man kann das Fleisch 2h ind den Froster dann ist es leichter zu schneiden) Das Fleisch leg ich dann über Nacht ein. Meine Lieblingssoße war bisher dunkler Essig,Salz,Knoblauchpulver,Zwiebelpulver,etwas
Johanissbeeren,ein Löffel Honig,Chillipulver. Ruhig reichlich würzen. Mit den Soßen kann man ausprobieren,soweit ich weiß benutzen viele Sojasoße und worcestersoße,da ich aber auf so Fertigsoßen nicht so abfahre nehm ich Essig und Salz das schmeckt ebenso sehr gut.
Die Fleischstücke nehm ich dann morgens und häng sie über den Ofenrost leg den Ofen mit Backpapier aus(das Zeug tropft ich putz ungern) häng den Ofenrost bei zunächst 70Grad Umluft für eine halbe Stunde rein. Dann dreh ich runter auf 50-60Grad(Nicht heißer das Fleisch soll trocknen und nicht garen) und trockne für ca 6h je nachdem wie gut also dünn die Fleischstreifen sind dauert es mehr oder weniger Zeit oder wie Knusprig man sie mag. Nach der Zeit mach ich den Ofen aus und lass das Fleisch nochmal hängen das muss man zwar nicht aber irgendwie mag ichs sehr Knusprig. Achja ganz wichtig damit die Feuchte Luft abziehen kann sollte man die Ofentür einen Spalt offen lassen (Holzlöffel dazwischen)
05.05.2014 10:41
Forenbeiträge: 1021
Kommentare: 278
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Top Anleitung :)

Allerdings ist das auch nicht so günstig. Dabei muss man extrem auf die Stromkosten achten. Der Backoven bzw. Herd allgemein schluckt super viel. Über 6 Stunden Betrieb können da schon gut was ausmachen. Habe das auch mal aus Spaß mit Obst probiert ;)
12
Schreibe jetzt eine Antwort
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link