Ersatz für Nutella

in Ernährung, Allgemeine Ernährung
123
07.10.2013 11:07
Forenbeiträge: 63
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 06.06.2013
WODs durchgeführt: 15
Profiltyp: Mitglied
Hallo zusammen,

ich stehe total auf Nutella auf meinem Brot. Natürlich auch anderen Schokoaufstrich. Nur hat der immer so viel Zucker und ist eine hölliche Kalorienbombe :/
Kennt einer eine gesunde Alternative die ich probieren könnte?
08.10.2013 14:58
Forenbeiträge: 44
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 1
Dabei seit: 07.10.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo,

ich denke, eine schokoladige Alternative gibt es nicht. Ich kenne zumindest keine. Wenn du so ein Süßmaul bist, dann könntest du auf Marmelade oder Honig umsteigen. Da sparst du dir das Fett. Verzehren vorzugsweise nach dem Training, damit die Glykogenspeicher nicht überlaufen ;-)

LG
Snoopy
08.10.2013 15:18
Forenbeiträge: 63
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 06.06.2013
WODs durchgeführt: 15
Profiltyp: Mitglied
Schade :( Marmelade ist finde ich keine wirkliche Alternative zu Schoko :P
Der Zucker ist ja auch wesentlich schlimmer als das Fett, selbst wenn das Fett mehr Kalorien hat.

Wie machst du das denn oder stehst du nicht so auf Süßes? ;)
08.10.2013 15:35
Forenbeiträge: 44
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 1
Dabei seit: 07.10.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Also dass der Zucker wesentlich schlimmer ist, sehe ich nicht so. Nichts gegen gesundes, hochwertiges Fett. Aber ich denke, das findest du in Nutella nicht ;-) Diese moderne Angst vor Zucker kann ich nur teilweise nachvollziehen, manchmal ist ein Insulinausstoß ja sogar gewünscht.

Ich mache es generell so, dass ich meine Kohlenhydratmahlzeit nach dem Training zu mir nehme. Das kann bei mir ruhig sehr kurzkettig sein mit Traubensaft, Obst, auch Honig. Ich arbeite mich dann zu komplexeren KH wie Reis hoch. So lange, bis ca. meine Glykogenspeicher genug haben. Danach noch was eiweißhaltiges. Aber auf jeden Fall fettarm, nicht KH und Fett mischen. 

Das funktioniert zumindest bei mir und meine Lust auf Süßes wird gestillt.
Sonst tagsüber Eiweiß- und teils fettbetont (wenn möglich Omega 1-3-6).
 
08.10.2013 16:38
Forenbeiträge: 63
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 06.06.2013
WODs durchgeführt: 15
Profiltyp: Mitglied
Gut wer viel macht, der darf sicher auch viel Futtern. Da kann es mit 100% Gesund sogar schwer werden. Finde Zucker in Form von Süß allerdings nicht so besonders gut, da es nicht satt macht. Nutella zählt für mich zu Süß ;)
Mit dem schlechten Fett hast du wohl recht. 10,7 Gramm gesättigte Fettsäuren. Wer weiß, was die da alles reinpacken und damit machen :o

Wieso sollte ich denn kein Fett mit Kohlenhydraten kombinieren?
 
08.10.2013 17:03
Forenbeiträge: 44
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 1
Dabei seit: 07.10.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Das liegt an der Insulinantwort deines Körpers auf Zucker. Wenn Zucker kommt, stößt die Bauchspeicheldrüse Insulin aus. Das öffnet quasi deine Zellen für die Aufnahme von Zucker, um den Blutzuckerspiegel abzubauen und den Zucker in die Zellen zu schleusen. Das Problem ist, das passiert dann eben auch gleich mit dem Fett, das da so rumschwirrt. Der Insulinausstoß tritt einen stark anabolen Prozess los. Solange der Insulinspiegel erhöht ist, wirst du auch keine Energie aus Fettsäuren gewinnen, also kein Fett abbauen. Das ist ja auch das große Problem von Leuten, die immer mal wieder gerne am Tag "Snacken". Ein Kinderriegel hier, Gummiebärchen da... 

Generell ist das aus meiner Sicht nicht sooooooo schlimm, wie es gerade überall propagiert wird. Aber erfahrungsgemäß ist da schon was dran, vor allem was Finetuning betrifft.
Letztendlich zählt am Ende des Tages die Kalorienbilanz. Aber der Körper ist wesentlich komplexer, als dass man alles auf eine simple +- Rechnung herunterbrechen könnte.
Aber da gibt es ganz viel Literatur zu, das ist alles recht komplex und es gibt auch 1000e Meinungen und sich widersprechende Studien dazu.
09.10.2013 10:39
Forenbeiträge: 63
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 06.06.2013
WODs durchgeführt: 15
Profiltyp: Mitglied
Klingt interessant und einleuchtend :) Ich denke das große Problem bezieht sich sowieso auf die Leute, welche keinen Sport betreiben und dann noch Milchschnitte & Co. wie normales Futtern. Bin schon genügend begegnet, denen gar nicht klar war, wie viele Kalorien die Schnitten & Riegel haben. Und leider gibt es auch noch genügend, die keinerlei Sport betreiben..

Kannst du mir da ein Buch empfehlen, was das Thema schön behandelt? Würde mich damit auch mal gerne beschäftigen und auseinandersetzten :)
09.10.2013 13:22
Forenbeiträge: 44
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 1
Dabei seit: 07.10.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo DFiiT,

ich kenne leider keine Bücher zu dem Thema. Ich kann dir nur das Internet als Wissensquelle anbieten. Hier ist es allerdings nicht ganz einfach, da du sehr viel Müll findest. Ich persönlich finde die Artikel einiger Autoren auf http://www.fitnessfreaks.com ganz gut. Dieser hier eignet sich ganz gut für den Einstieg in dieses Thema: http://www.fitnessfreaks.com/wie-du-dein-korpereigenes-insulin-nutzt
Ansonsten rate ich dir nur: Probiere es bei dir selbst aus, ob du überhaupt mit einer Nahrungs-Umverteilung andere Effekte erzielst. Jeder ist anders.

Jetzt sind wir aber auch komplett von dem Nutella-Thema abgekommen.

LG
Snoopy
09.10.2013 19:42
Forenbeiträge: 63
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 06.06.2013
WODs durchgeführt: 15
Profiltyp: Mitglied
Ok Schade, den Artikel habe ich mir durchgelesen. Ist ganz interessant. Insgesamt allerdings wirklich ein recht komplexes Thema. Ich probier mal etwas rum. Welches Ziel verfolgst du mit Crosstraining? AUch wenn das noch weiter weg geht *g
10.10.2013 08:38
Forenbeiträge: 44
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 1
Dabei seit: 07.10.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Morgen,

ich muss gestehen, dass ich gar kein Crosstraininger bin. Ich finde nur das Ernährungstagebuch hier super umgesetzt. Unkompliziert und praktikabel mit viel Potential. Dass hier ganz viele Lebensmittel noch fehlen, wird sich sicher ändern. Bisher habe ich meine Lebensmittel auf fddb getracked, aber das ist einfach nicht so gut durchdacht wie hier. Ich hoffe, es wird bald noch mehr Auswertungsmöglichkeiten vor allem im Bezug auf Lebensmittel und Kalorienbilanz geben.
Ich komme eigentlich aus der Kraftsport Ecke, mache das aber schon seit 1997.
12.10.2013 11:05
Forenbeiträge: 63
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 06.06.2013
WODs durchgeführt: 15
Profiltyp: Mitglied
Ups naja gut, Ernährung ist ja auch für andere Sportler wichtig. Fddb hat ja auch mehr den Schwerpunkt auf Diät gesetzt. Da geht es ja nicht wirklich um Krafttraining oder Training überhaupt. Glaube da werden die Daten übrigens auch nach einer Zeit gelöscht, wenn kein Premium Account vorhanden ist. Eine Auswertung fänd ich auch noch prima. Einfach immer mal was eintragen, dann wird es hier auch schon mehr. So alt ist es ja noch nicht.
Bist aber schon ganz schön lange dran :) Wie alt bist du, wenn ich das fragen darf *g
123
Schreibe jetzt eine Antwort
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link