Wie motiviert ihr euch im Sommer?

in Training, Allgemeines Training
12
09.07.2013 15:22
Forenbeiträge: 62
Kommentare: 2
Daumen erhalten: 3
Daumen verteilt: 5
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 120
Profiltyp: Mitglied
Also ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber mir fällt es bei der Hitze und dem schönen Wetter besonders schwer mich fürs Training zu motivieren...
Nicht nur, dass die Hitze schon schweißtreibend ist, ohne dass man Sport treibt. Bei dem Wetter macht es einfach mehr Spaß ins Schwimmbad zu gehen oder sich in den Garten zu legen.
Habt ihr auch solche Schwierigkeiten?
09.07.2013 23:14
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 325
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Ja gehört schon was zu sich im Sommer für das Training zu motivieren.
Vorteilhaft ist es, wenn das Training einfach schon zum regelmäßigen Ablauf gehört und ein wichtiger  Bestandteil des Lebens. Dann ist die Priorität so hoch, dass es auch gar nicht wirklich ohne geht :) Das hilft übrigens auch enorm für einen regelmäßigen Trainingsablauf und es kommt nicht dazu, dass eine Trainingseinheit ausgelassen wird. Es darf einfach nicht einreißen, sonst ist die Gefahr groß, dass der Trainingszyklus ins schleifen kommt.

Doch mal ein paar kleine Tipps, wie du dir das Training zu solchen Tagen eventuell etwas angenehmer machen kannst.
Zunächst kannst du die Zeit des Trainings etwas anpassen bzw. verschieben. Es wäre zwar besser das Training dann auf die morgendlichen Stunden zu verlegen, doch auch später am Abend kann es angenehmer werden. Morgens wird es dann wohl für die meisten nicht möglich sein.
Du kannst die Intensität der WODs etwas herunterschrauben. Doch bescheiß dich nicht selbst und mache nicht zu wenig ;) Jedoch gilt dann immer noch der Grundsatz: Etwas ist mehr als nichts!
Du kannst auch Alternativen Sport machen. Geh doch einfach ins Schwimmbad. Es spricht nichts gegen einen Besuch im Freibad oder einem Badesee bei dem schönen Wetter. Den Besuch kannst du doch ideal mit einer Schwimmeinheit kombinieren - Auch diese Möglichkeit besteht neben dem plantschen ;)

Glaub mir, nach dem WOD fühlst du dichm besonders bei dem Wetter, um einiges besser :) Ich hoffe dir kann was davon helfen und wünsche dir viel Erfolg bei der Motivation und dem Training.
10.07.2013 08:12
Forenbeiträge: 64
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 22.02.2013
WODs durchgeführt: 94
Profiltyp: Mitglied
ich trainiere draussen und daher ist für mich der Sommer die liebeste Jahreszeit.. auch fürs Training :-)

es gibt mMn keine coolere Art zu trainieren als obe ohne an der brennenden Sonne.. an die Hitze gewöhnt man sich genauso wie man sich an die fehlenden Pausen im Crosstraining gewöhnt :-)
10.07.2013 09:59
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 325
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Stimmt wohl auch ein guter Tipp. Mache ich auch öfters, jedoch wirklich nur beim Training draußen geeignet ;) Welche Uhrzeit bevorzugst du bei warmen Temerpaturen?
10.07.2013 10:50
Forenbeiträge: 64
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 22.02.2013
WODs durchgeführt: 94
Profiltyp: Mitglied
Ich trainiere meistens um ca 18:00.. halt weil ich dann mit der Arbeit fertig bin  :-)

Habe nun sogar 2 Olympia Hantel (eine Eleiko vom GH Verein augeliehen :-)  ) und noch ein Kletterseil gekauft (4m, 40mm) welches wir an einem Baum befestigt haben. Wenns nach mir ginge sollte der Sommer niemals enden.. 

 
10.07.2013 11:49
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 325
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Ähnlich wie bei mir :) Ein direkter Anschluss an Feierabend ist da immer sinnvoll. Das meine ich unter anderem auch mit dem "Teil des Lebens".

Für mich ist der Sommer auch die beste Jahreszeit. Schwitzen kann auch Spaß machen und das Gefühl nach dem Training ist einfach Klasse. Außerdem bekommt man dadurch noch schöne Farbe.

Ich hätte auch so gerne eine Langhantel zu hause.. Aber woher nehmen - Mit Hantelscheiben wird das schnell teuer. Hast du einen 5 Meter hohen Baum gefunden oder kletterst du dann öfters? :P Hast du mitlerweile einen Trainingspartner - Da du "wir" geschrieben hast ;)
11.07.2013 09:46
Forenbeiträge: 64
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 22.02.2013
WODs durchgeführt: 94
Profiltyp: Mitglied
Ich habe eine recht vorteilhafte Wohnlage mit Sportplatz (Basketballplatz mit 4 Körben), 2 Fussballfeldern und einer Allee mit vielen hohen Bäumen..  Mein Seil ist 4m Lang und die effektive Kletterdistanz beträgt rund 3.5m.

Inzwischen sind wir sogar zu dritt. weshalb ich mir sogar noch eine 2te Langhantelstange organisiert habe (Ausgelehnt vom GH Verein)

Teuer ist das ganze schon.. Alles in allem habe ich nun für meine Gesamte Ausrüstung (ohne die 2te Hantel) rund CHF 1800 ausgegeben (ca. 1400€). Allerdings wäre Crosstraining für mich ohne Olympiahantel irgendwie kein Crosstraining.. ich brauche die Stange täglich zum Aufwärmen sowie für einen grossteil der WOD's welche ich mache.
11.07.2013 10:16
Forenbeiträge: 63
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 06.06.2013
WODs durchgeführt: 15
Profiltyp: Mitglied
Ich schraube zum Teil etwas die Intensität runter.. Ansonsten versuche ich es auch im direkten Anschluss, damit ich es hinter mir habe. Aber das Gefühl dannach ist auch wirklich der Wahnsinn :)
Wobei ich auch zugeben muss, dass es ab und an wegen dem Wetter ausfällt :(

Ohne LH ist Crosstraining im vollen Rahmen doch gar nicht möglich *g Muss dafür allerdings leider ins Fitnessstudio :(
Ist die normale Höhe für Rope Climb nicht 4,5 Meter?
11.07.2013 10:55
Forenbeiträge: 64
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 22.02.2013
WODs durchgeführt: 94
Profiltyp: Mitglied
ja das dürfte wohl die normale Höhe sein.. aber ich habe leider nicht die Möglichkeit dazu und machs dann halt auf 3.5m :-) ist auch so anstrengend..

heute wirds eine MG Einheit.. ich freue mich schon richtig drauf..

Was macht ihr heute?
 
11.07.2013 12:31
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 325
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Ich denke auch, dass 3,5 Meter schon gut reinahauen. Konnte es leider noch nicht testen. Alternativ habe ich mal mit einem Tau über die Klimmzustange probiert,. Auch als Rope oder Towel Pull-Ups bekannt. Das ist für meinen Geschmack aber nicht so das Wahre. Ist schon etwas anderes.
Komplett ohne Gewichte, bzw. Langhantel, ist Crosstraining wirklich sehr eingeschränkt. Obwohl auch so Erfolge erzielt werden können. Ist dann halt CF mit dem Schwerpunkt Functional Training. Wäre für mich aber auch keine wirkliche Alternative.

Bei mir wird es entweder ein 6,4km Lauf oder ein WOD der Modalität MG. Die Freude bei dir kommt etwas ironisch rüber ;D
11.07.2013 14:15
Forenbeiträge: 64
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 22.02.2013
WODs durchgeführt: 94
Profiltyp: Mitglied
îch freue mich eigentlich immer drauf bevor ich beim Training bin.. dann kurz vor dem WOD denk ich mir so: OMG ich werde sterben.. und nach dem WOD bin ich ultra happy und stolz auf meine Leistung.

Heute ist bei uns dran:
5RFT
run 200m
10 Pull-Ups
run 200m
10 HSPU
run 200m
ring l-sit hold 30s
run 200
15 Squat

Das dürfte mich arg ans Limit bringen, zumal es 4km zu laufen gibt im ganzen WOD.. aber ich freu ich mich  drauf ;-)
12
Schreibe jetzt eine Antwort
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link