Training zu Hause?

in Training, CF
12
28.04.2013 11:37
Forenbeiträge: 2
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 25.04.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo,

ich würde gerne mit Crosstraining anfangen. Meine Idee ist das Training zu Hause auszuüben, da die Beiträge für ein Fitnessstudio geschweige denn für eine Crosstraining-Box sehr hoch sind.
So wie ich mir das angeschaut habe, sind für viele Wods auch keine Geräte notwendig. Auf diese kann ich doch dann zurückgreifen.
Meint ihr das ist eine gute Idee?

Josef
29.04.2013 11:30
Forenbeiträge: 62
Kommentare: 2
Daumen erhalten: 3
Daumen verteilt: 5
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 120
Profiltyp: Mitglied
Was hast du denn bisher für Sport gemacht?
29.04.2013 11:59
Forenbeiträge: 64
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 22.02.2013
WODs durchgeführt: 94
Profiltyp: Mitglied
Ganz ohne Equipment wirst du kein Crosstraining machen können.

Zumindest kein richtiges Crosstraining.


 
29.04.2013 12:24
Forenbeiträge: 2
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 25.04.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Bisher habe ich noch keinen regelmäßigen Sport betrieben. Ich dachte, dass es deswegen möglich ist ohne Hanteln und viele Sachen zu trainieren.
29.04.2013 20:40
Forenbeiträge: 4
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 20.04.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Ich denke auch, dass CF ohne Material nicht möglich ist. Mindestens eine Klimmzugstange muss gegeben sein. Aber nur die wird auch nicht ausreichen. Wenn du keine Übungen mit Hanteln machst, wirst du bestimmt keine Muskeln aufbauen. Dann fehlt doch der komplette Kraftanteil (hier W).
Ich würde dir raten dich zumindest in einem Fitnessstudio anzumelden.
30.04.2013 11:06
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 331
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Hallo Josef,

ich rate dir auch dich zumindest in deinem Studio anzumelden. Besonders am Anfang, wenn du noch keinen regelmäßigen Sport betrieben hast, wird es auch von der Motivation das Beste sein in einem Studio zu trainieren.
Zuhause ist die Ablenkung denke ich dann doch zu groß ;)
Wie g0Li schon sagt wird dir auch der komplette Kraftanteil fehlen, was für Crosstraining dann doch wichtig ist.

Grüße, bauer
24.11.2013 07:49
Forenbeiträge: 2
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 24.11.2013
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Also wenn du knapp bei Kasse und relativ wenig Platz hast würde ich zu GymRings raten, da kannst du zumindestens alle Oberkörperübungen trainieren. (L-Sit, Dips, Klimmzüge, Muscle-UP). Deckenhöhe von mindestens 2,10m wäre mMn von nöten.
24.11.2013 10:40
Forenbeiträge: 62
Kommentare: 2
Daumen erhalten: 3
Daumen verteilt: 5
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 120
Profiltyp: Mitglied
Hallo,

Für Muscle-Ups wirst du je nach Körpergröße eher 2,50 Meter Deckenhöhe benötigen.
Ich habe hier mal eine Aufstellung gemacht, welche Ausrüstung man für zuhause braucht und was das ganze kosten kann: http://www.buffcoach.net/magazin/Crosstraining/3316-ausruestung-fuer-ein-home-gym

Ciao Tom
24.11.2013 11:00
Forenbeiträge: 102
Kommentare: 11
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 12
Dabei seit: 19.08.2013
WODs durchgeführt: 360
Profiltyp: Mitglied
Hey Josef33,

ich schließe mich der Meinung meinen Vorrednern an. Jedoch kannst du hier mal schaun:

Travel WODs

Da gibt es schöne Workouts ohne dass man großartig Equipment brauch =).
Natürlich ersetzen die jetzt kein Workout in einem Studio mit Gewichten etc. aber für nebenbei eine nette Sache.

Grüße, Xandrius

 
19.02.2014 10:59
Forenbeiträge: 65
Kommentare: 10
Daumen erhalten: 13
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 19.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Der Beitrag ist jetzt schon älter, doch ich trainiere ausschließlich zuhause. Habe eine Langhantel mit (noch zu wenig) Scheiben, Gewichtsweste, Klimmzugstange und 3 verschiedene Kettlebells. So funktioniert das für mich ganz gut.

Lediglich bei Kniebeugen vermisse ich doch sehr ein Rack, wobei ich durch Weste und Langhantel vorne doch bis zu 110kg zusammen bekomme. Ich kann nur leider nie das Maximum auskitzeln weil ich das Zeug ja auch irgendwie wieder runterbekommen muss. Da muss ich mir was einfallen lassen. Aber ich denke allzu weit hoch komm ich garnicht mehr. Ich bin nur 60kg schwer und lege auch nicht so enorm großen Wert auf die übermäßige Kraft.

Meine Wohnung ist übrigens nur 50qm groß. Jeder der sagt zu wenig Platz blabla ist nur nicht kreativ genug ;-) Man kann sich immer irgendwie irgendwas zusammenschustern. Mal Handstand-push up mit Gewichtsweste probiert. Oder fliegende Liegestütze? Falls jemand Tipps hat, wie ich bei Kniebeugen noch was drauf schummeln kann nur her damit :-D vielleicht einbeinig mit Weste?
19.02.2014 12:40
Forenbeiträge: 7
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 3
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 12.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Das ein Anfänger zum Muskelaufbau Hanteln, oder gar ein Fitnessstudio braucht ist absoluter Schwachsinn. Man kann problemlos 1-2 Jahre ohne Geräte trainieren und die gleichen, oder sogar bessere Ergebnisse erzielen als im Fitnessstudio. Es dauert sehr lange, bis man mit Körpergewichtsübungen an seine Leistungsgrenze kommt und dann reicht es immer noch Ringe und eine Gewichtsweste anzuschaffen. Schon mal Ringflys, einbeinige Kniebeugen und (saubere!) Muscle Ups mit 30Kg Gewichtsweste gemacht? Ich glaube kaum dass das hier sehr viele schaffen!
 
@ Pinocio
Genau so würde ich das machen. Einfach zu Pistol Squats wechseln. Wenn die zu einfach werden sollten auf einen wackeligen Untergrund stellen (z.B. dicke, weiche Gummimatte) und/oder Gewichtsweste anziehen. Immer die gleiche Übung machen und einfach nur das Gewicht erhöhen ist sicher nicht im Sinne einer umfassenden Fitness.
12
Schreibe jetzt eine Antwort
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link