Welche Sit-Ups?

in Training, Übungen
16.05.2013 11:21
Forenbeiträge: 2
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 16.05.2013
WODs durchgeführt: 1
Profiltyp: Mitglied
Hallo,

wenn bei einem WOD Sit-Ups enthalten sind, welche Art von Sit-Ups muss ich dann machen? Bekannt sind mir die am Gerät, GHDs, norlmale mit festgeklemmten Füßen und Abmats. GHD denke ich mal fällt raus, weil diese Übung immer als GHD-Sit-Up angegeben ist. Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.
16.05.2013 12:29
Forenbeiträge: 1009
Kommentare: 264
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Hallo femom55,

wenn keine spezielle Form von Sit-Ups im WOD vorgegeben ist, kannst du frei entscheiden, welche Ausführung du machen möchtest. Um deine Leistung besser vergleichen zu können, ist es hilfreich einer Linie treu zu bleiben und sich für eine Ausführung zu entscheiden. Ich persönlich bin allerdings auch der Meinung, dass verschiedene Ausführungen nicht schaden können, da auf diese Weise das Training noch Abwechslungsreicher wird.
Empfehlen würde ich definitiv einer komplexen Ausführung, wodurch Sit-Ups am Gerät eher in den Hintergrund gestellt werden. Bei einer freien Ausführung wirst du mehr deiner Gesamtmuskulatur beanspruchen und somit einen größeren Trainingseffekt erzielen (Stichwort: Isolationsübungen). Bei der Auswahl solltest du auch immer berücksichtigen, dass du an dein Limit gehst. Wenn du z.B. nur Sit-Ups am Gerät machen würdest, gehe ich davon aus, dass du dein Limit bei der vorgegebenen Wiederholungszahl nicht erreichen wirst.

Die gängigsten Varianten bei Crosstraining

Abmat
Die Ausführung von Abmat Sit-Ups ist beim Crosstraining sehr beliebt, da durch die extreme Streckung die Muskulatur wesentlich besser trainiert wird. Hierfür gibt es eine so genannte Abmat, welche unter den Rücken gelegt wird. Diese dient zunächst zur besseren Streckung der Muskulatur und zur Schonung des Rückens. Die Ausführung kann auch ohne Abmat vorgenommen werden, was ich jedoch nicht empfehlen würde, da es nicht besonders gesund für den Rücken ist. Ein weiterer Punkt für eine Abmat ist, dass diese nicht viel kostet. Für 20€ kannst du eine nachgemachte Abmat erwerben, welche durchaus verwendbar ist. Beim Aufrichten solltest du darauf achten, dass sich dein Körper im rechten Winkel zum Boden befindet.

Military
Military Sit-Ups können ohne zusätzliches Equipment ausgeübt werden. Hilfreich ist es die Füße festzuklemmen oder festhalten zu lassen. Ohne diese Hilfe ist die Durchführung schwerer. Wichtig dabei ist die volle Nutzung der Distanz. Du liegst mit angewinkelten Beinen auf dem Boden und richtest dich bis 90° auf. Danach legst du dich wieder hin. Die Hände sollten dabei, um die Schwierigkeit zu erhöhen, hinter dem Kopf gehalten werden. Werden die Arme auf der Brust gehalten, wird die Variante als "Air Force"-Version bezeichnet.

Übungen wie Knees to Ellbows oder Toes to Bar sind hier keine Alternatvie, da sie nicht zu den Sit-Ups zählen. Sollte auch anhand der Ausführung deutlich werden. Russian Twists sind hier auch nicht möglich, da für diese Ausübung in der Regel Gewicht verwendet wird und diese Übung auch nicht direkt zu den Sit-Ups gehört.
18.05.2013 09:22
Forenbeiträge: 2
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 16.05.2013
WODs durchgeführt: 1
Profiltyp: Mitglied
Danke für die Antwort. Ich denke ich werde mir mal eine Abmat zulegen. Hab diese Variante auch schon ohne probiert, was sich aber wirklich nicht so angenehm anfühlt.
Schreibe jetzt eine Antwort
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link