Handpflege mit W.O.D. Welder - Testbericht & Erfahrungen

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 14.09.2015 | Keine Kommentare
w.o.d.welder Komplettpaket und scharfe Klinge von affenhand.de Die Handpflege ist immer wieder ein Thema beim Kraftsport. Am Eisen kommt es schnell zu kaputten Händen und besonders bei den kipping Pull-Ups werden sich schon so einige die Hände aufgerissen haben.

Der Hersteller W.O.D. Welder bietet hier mit seinen Produkten Abhilfe. Ich habe mir das W.O.D. Welder Hand Care Kit* vorgenommen und dem Test unterzogen.

Was bietet W.O.D. Welder?

Der Hersteller bietet mehrere Produkte an, aber hier beschäftige ich mich mit dem Paket für die Handpflege. Um das Ganze auszuprobieren lohnt sich das Komplettpaket*, welches einen Stick für's Grobe, einen Natur-Bimsstein sowie die berüchtigte W.O.D. Welder Handcreme beinhaltet.

Für eine noch bessere Behandlung empfiehlt sich auch die Scharfe Klinge, welche speziell für das Entfernen von Hornhaut gemacht ist. Da das Produkt jedoch nicht ganz so günstig ist möchte ich meine Erfahrungen mit W.O.D. Welder teilen.

Was macht W.O.D. Welder besonders?

Meine erste Frage zu W.O.D. Welder war, was die Produkte überhaupt so besonders macht. Was unterscheidet die Creme von anderen Handcremen? Wofür brauche ich den Stick?
 
Hier beginnt es im Ursprung. Die Produkte von W.O.D. Welder finden ihren Ursprung beim Cross!Fit. Die Produkte von W.O.D. Welder auf Grund eigener Probleme entstanden und nicht für das Problem zweckentfremdet worden.

Auf der Suche nach dem perfekten Mittel gegen die kaputten Hände hat die Crew von W.O.D. Welder durch probieren und testen die Formel der Handcreme entwickelt. Dabei wurden auch immer wieder andere CFler einbezogen.

Ein weitere positiver Faktor ist die natürliche Herstellung, welche im Rahmen von CF und unseren Interessen nicht ohne Bedeutung sein sollte.

Anwendung, Erfahrungen & Meinung

Wie wird W.O.D. Welder angewendet? Hier findet sich auch eine kurze Anleitung auf affenhand.de. An dieser habe ich mich auch orientiert. Zuerst gehe ich bei jedem Produkt erst auf die Anwendung ein und gebe dann meine Erfahrungen sowie Meinung kund.

Bimsstein & Scharfe Klinge

Um deine Hornhaut zu entfernen kommt der Naturbimsstein zum Einsatz. Diesen reibst du in einer Richtung über die Handfläche um diese weicher zu bekommen. Als Tipp gibt affenhand.de hier die Verwendung nach dem Waschen der Hände.
w.o.d.welder Bimsstein w.o.d.welder Bimsstein Für richtig üble Stellen kommt die Scharfe Klinge zum Einsatz. Mit dieser lässt sich Hornhaut gut abschneiden ohne zu viel zu entfernen. Mit der Schere oder gar dem Nagelknipser kann es hier auch mal in die Hose gehen. Ein Vergleich zur herkömmlichen Hornhautraspel* sind beide Produkte nicht. Sie sind eindeutig besser in der Handhabung und liefern ein deutlich schöneres Ergebnis. Nach Entfernung der Hornhaut bleibt eine schöne, glatte Fläche zurück. Sicht auf die scharfe Klinge von w.o.d.welder von oben Sicht auf die scharfe Klinge von w.o.d.welder von oben Die Klinge der scharfen Klinge von w.o.d.welder Die Klinge der scharfen Klinge von w.o.d.welder Ich habe besonders am Übergang von Handfläche zu Fingern Probleme mit Hornhaut. Durch schweres Training an Hanteln und Klimmzugstangen wird das nicht besser. In Kombination mit der scharfen Klinge und dem Bimsstein lassen sich die Hände gut bearbeiten und glatt bekommen.

Stick für's Grobe

Ist die Hornhaut entfernt kommt der Stick für's Grobe ins Spiel und ist mit der Handcreme das Hauptprodukt von W.O.D. Welder. Vor der weiteren Behandlung bietet es sich an die Hände abzuwaschen um Reste der Hornhaut zu entfernen. Behandelt werden hier besonders geschädigte und stark beanspruchte Stellen deiner Hände. Interessant ist das vor sowie nach und sogar bei dem Workout.
Der Stick für's Grobe von w.o.d.welder Der Stick für's Grobe von w.o.d.welder Die Konsistenz vom Stick erinnert etwas an Wachs. Das Format zeugt etwas von einem Lippenpflegestift (Im Sinne der Deonomastik: Labello) für die Hände. Er besteht aus einer festen Masse, welche aus unterschiedlichen Fetten besteht. Dazu gehören Olivenöl, Bienenwachs, Lanolin, Shea-Butter, Aleo-Butter und Ätherische Öle. Ziel dieser Mixtur sind Speicherung der Feuchtigkeit, Schmerzlinderung sowie Regeneration. Es mag wie ein Märchen klingen, aber die Formel scheint Wunder zu bewirken.

Vorteil am Stick ist, dass er nicht schmiert wie viele Handcremen. Somit kann und sollte der Schutz auch vor und während dem Training aufgetragen werden. So wird Verletzungen sogar schon vorgebeugt und deine Hände reißen nicht auf. Das wird mit durch die Speicherung der Feuchtigkeit gewährleistet. Denn so trocknen deine Hände auch bei der Verwendung von Chalk weniger aus. Des Weiteren profitierst du hier von der Schmerzlinderung. Die Punkte unterscheiden W.O.D. Welder auch von anderen Produkten.
Die Konsistenz vom Stick für's Grobe erinnert etwas an Wachs Die Konsistenz vom Stick für's Grobe erinnert etwas an Wachs Ich selbst habe den Stick auch an meinen kaputten Händen vor dem Training verwendet um diese zu schützen. Besonders die Schmerzlinderung habe ich skeptisch gesehen. Aber ich wurde umgestimmt. Der Stick für's Grobe* hat wirklich etwas bewirkt. Ich weiß nicht wie die Jungs von W.O.D. Welder es geschafft haben, aber der Stick funktioniert und taugt was.

Handcreme

Im Vergleich zum Stick für's Grobe ist die Handcreme wesentlich weicher. Sie erinnert schon mehr an eine Creme für die Handpflege und wird auch so eingesetzt. Das Eincremen der Hände empfiehlt sich besonders vor dem zu Bett gehen. Dann musst du nicht mehr viel Anfassen und deine Hände können regenerieren.
Die Dose der Handcreme von w.o.d.welder Die Dose der Handcreme von w.o.d.welder Das Schöne an der Creme ist ein angenehmer Geruch nach Eukalyptus, welcher schon beim Öffnen der Dosen anspricht. Dieser kommt durch die Ätherischen Öle zustande. Das ist übrigens auch beim Stick für's Grobe der Fall.
 
Die Liste der Inhaltsstoffe der Handcreme ist etwas kürzer. Die Mixtur besteht aus Wasser, Bienenwachs, Glycerin, Mineralöl, Lanolin, Allantoin, Sorbinsäure und Ätherischen Ölen. Die Zutat Wasser bringt hier vermutlich den meisten Unterschied zur Konsistenz zum Stick. Bei den Inhalten des Sticks zeigt sich, dass die Mixtur etwas komplexer ist.
Inhaltstoffe der Handcreme von w.o.d.welder Inhaltstoffe der Handcreme von w.o.d.welder Die Creme hat eine sehr angenehme und gute Konsistenz. Sie ist nicht so schmierig wie die meisten Handcremen, doch vor dem Training würde ich sie nicht auftragen. Dafür ist der Stick für's Grobe bestens geeignet, wie sich im Test gezeigt hat. Hier kann der Halt etwas verloren gehen.
Die Konsistenz der Handcreme von w.o.d.welder ist cremig, aber nicht schmierig Die Konsistenz der Handcreme von w.o.d.welder ist cremig, aber nicht schmierig Interessant ist natürlich auch die Wirkung der Handcreme. Was bringt das Produkt von W.O.D. Welder? Zieht es uns nur das Geld aus der Tasche? Ich habe schon einige Handcremen durch und die Anwendung der meisten recht schnell wieder aufgegeben. Entweder sie brachten nichts oder waren zu schmierig. Die Creme schon W.O.D. Welder hat schon nach sehr kurzer Zeit Besserung gezeigt. Nach nur zwei bis drei Anwendungen fühlte sich meine Haut an den Händen deutlich geschmeidiger an. In Verbindung mit der weiteren Handpflege sind kaputte Hände kein großes Thema mehr. Begeistert bin ich definitiv.
 
Preislich liegt die Creme im etwas höheren Segment. Das lässt sich nicht leugnen. Doch du darfst sie auch nicht mit günstigen Handcremen vergleichen. Die günstigen Produkte schmieren meist und bieten auch nicht so guten Schutz und Regeneration. Die Milderung der Schmerzen an kaputten Stellen habe ich auch noch bei keiner Creme so erlebt. Sicher gibt es auch ein paar andere gute Handcremen, doch diese bewegen sich in derselben Preiskategorie und sind nicht speziell für die Ansprüche von Crosstrainingtern entwickelt. Außerdem sei hier die natürliche Herstellung betont.

Meinung zu W.O.D. Welder

Ich denke im Abschnitt zuvor ist schon sehr gut deutlich geworden, dass W.O.D. Welder meine Sympathie gewinnen konnte. Der Bimsstein sowie die scharfe Klingt sind praktische Gadgets für die Handpflege, allerdings kein direktes Kaufargument für W.O.D. Welder. Hier gibt es zum Beispiel auch Klingen von anderen Anbietern. Die Handcreme und der Stick für's Grobe sind Besonderheiten und machen W.O.D. Welder aus. Nur mit der Creme oder dem Stick wirst du dem Problem nicht dauerhaft lösen.
Das w.o.d.welder Komplettpaket für die Handpflege von affenhand.de Das w.o.d.welder Komplettpaket für die Handpflege von affenhand.de Von meiner Seite aus kann ich alle Produkte empfehlen. Besonders der Stick hat die Formel der Wunder in sich. Empfehlen würde ich dir für den Anfang das Komplettpaket*. Hier kannst du nichts falsch machen. Du sparst Geld, hast die wichtigsten Produkte von W.O.D. Welder zur Hand und kannst dir selbst einen Eindruck machen.
vgwort
Tags: Handpflege, Produkttest Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link