» Fettverbrennung durch 5 Minuten nach dem Training

Fettverbrennung durch 5 Minuten nach dem Training

geschrieben von Lucas B in | 30.09.2018 | Keine Kommentare

Fettverbrennung durch 5 Minuten nach dem Training Fett verbrennen möchte vermutlich so gut wie jeder. Doch die meisten verbinden damit lange und doch meist langweilige Ausdauereinheiten. Das klassische Cardio-Training. Doch für effektive Fettverbrennung ist das gar nicht notwendig. Ich sage dir wie dir 5 Minuten nach dem Training zu mehr Fettverbrennung verhelfen.
Fettverbrennung in 5 Minuten - So funktioniert's!

Fettverbrennung in 5 Minuten - So funktioniert's!

5 Minuten sind nicht viel Zeit. Das ist richtig uns aus meiner Sicht auch genau der Schlüssel des Erfolgs von dem Konzept. Statt sich lange in einem moderaten Level zu betätigen empfehle ich kurze, doch dafür intensive und regelmäßige Einheiten.

Das Ganze hat gleich zwei Vorteile. Zunächst profitierst du hier vom Nachbrenneffekt. Denn besonders bei intensiven Einheiten bleiben dein Kreislauf und Stoffwechsel auch nach dem eigentlichen Training angeregt und dein Körper braucht weiterhin mehr Energie. Damit hast du am Ende mehr als nur 5 Minuten für deine Fettverbrennung. Außerdem ist dein Körper nach dem Training in der Regel so oder so schon gut auf Temperatur.

Zusätzlich ist der geringe Zeitaufwand ein großer Vorteil des Konzepts. Die 5 Minuten wirst du wirklich immer am Ende deines Trainings unterbringen können und damit eine wichtige Regelmäßigkeit schaffen. Ausreden bezüglich der Zeit lasse ich hier nicht gelten. Die einzige Ausrede wäre hier die Motivation, da es doch eine Menge Biss und Disziplin kostet das durchzuziehen. Doch ist es genau das, was den Erfolg ausmacht. Durchhaltevermögen und Disziplin. Das lässt sich auch auf viele andere Bereiche im Leben ausweiten.

Ja, auch Cardio-Training ist effektiv und bringt dich ans Ziel. Doch frisst das eine Menge mehr Zeit und ist damit nicht immer umsetzbar. Besonders durch die Häufigkeit der kurzen Einheiten kommt der Erfolg. An dieser Stelle kann ich dir auch meinen Artikel "Effektivität vs. Effizienz - Der Unterschied beim Training" als Lektüre empfehlen.
5 Minuten Workouts für nach deinem Training

5 Minuten Workouts für nach deinem Training

Nun möchte ich dir konkrete Workouts für das 5 Minuten Konzept an die Hand geben. Mit diesen kannst du dich an die Idee rantasten und dich vom Erfolg überzeugen. Natürlich gibt es noch einen Haufen mehr Workouts, welche sich anbieten. Doch bekommst du so einen guten Eindruck und Anregungen.
Burpees

Burpees

Einer meiner Favoriten ist der Burpee. Wenn du nicht weißt was der Burpee ist und wie er geht schau dir diesem Artikel an oder wirf einen Blick auf das Video im Bereich Übungen.

Zum 5 Minuten Workout. Nach dem Training machst du 5 Minuten lang Burpees. Dabei machst du so viele wie möglich. So schnell wie möglich. Es geht darum, dass du wirklich alles gibst. Du wirst sehen - Der Burpee ist perfekt für das Konzept.

Ein weiterer Vorteil des Burpees ist, dass du die Übung überall, jederzeit und komplett ohne Equipment ausüben kannst. Natürlich bieten sich hier auch andere Workouts an, welche auch nach dem Training möglich sind und den grundlegenden Sinn des Konzept erfüllen. Dazu kannst du auch einen Blick in den Artikel mit Burpee Workouts werfen.
Mini WOD - Swings und Sit-Ups

Mini WOD - Swings und Sit-Ups

Vielen wird das aus dem Crosstraining oder auch Freeletics bekannt sein. Ein kleines sogenanntes WOD. Dabei steht WOD für Workout Of the Day. Hier nimmst du dir 2 oder 3 Übungen und führst diese in einem Zyklus aus. Ich möchte das an dieser Stelle einfach halten um es dir nicht zu kompliziert zu machen. Die Variationen sind hier natürlich nahezu unendlich.

Sehr gut finde ich 5 Runden von 15 Swings und 30 Situps. Das Gewicht solltest du deiner Leistung anpassen, so dass du ohne Pause und wirklich intensiv arbeiten kannst. Bei einem so kurzen und knackigen WOD geht es nicht um das Gewicht, sondern um die Intensität.

Wie gesagt gibt es hier eine Menge Ideen für weitere WODs. Gute Übungen für intensive und kurze WODs sind recht komplexe, welche sich auf viele Wiederholungen ausüben lassen. Klimmzüge (nicht Kipping) zum Beispiel eher ungeeignet. Hier steht mehr die Kraft im Vordergrund womit meist die Intensität leidet. Liegestütz hingegen können schon besser geeignet sein. Für viele jedoch das gleiche Problem aufwerfen.
Rudern

Rudern

Das Rudergerät (zweiffelos perfekt für Fettverbrennung und Muskelaufbau) findet auch hier seinen Platz. So kannst du in 5 Minuten locker eine gute Distanz zurücklegen. Auf dem Rudergerät können 5 Minuten übrigens enorm lang sein. Also solltest du hier doch etwas auf den Overpase acht nehmen. Somit heißt es zwar Vollgas. Doch solltest du auch 5 Minuten durchhalten.

Hier kannst du auch sehr gut in Intervallen arbeiten. Dabei bieten sich hier kleine Intervalle und besonders kleine Pausen an, da wir in einer sehr kurzen Zeit arbeiten. Mehr dazu findest du auch in meinem Artikel mit Workouts für das Rudergerät.
Abschließende Worte

Abschließende Worte

Für Fettverbrennung brauchst du also nicht immer lange Cardio-Einheiten. Wobei ich damit nicht sagen möchte, dass Cardio oder längere Laufeinheiten grundsätzlich schlecht sind.

Doch das Konzept von 5 Minuten nach jedem Training lässt sich definitiv regelmäßig Einsetzen und bringt schon allein dadurch einen großen Mehrwert für deine Fettverbrennung. Intensität ist hier der zweite Schlüssel zum Erfolg.

Natürlich müssen es nicht immer 5 Minuten sein. Du kannst auch ein paar Minuten länger machen. Durchaus auch kürzer, wenn die Intensität stimmt. Teilweise mache ich auch nur 30 Burpees nach dem Training. Doch auch das bringt dich voran. Mitnehmen sollst du aus diesem Artikel, dass regelmäßige und intensive Einheiten nach dem Training einen großen Benefit für deine Fettverbrennung mit sich bringen.

Wenn du die Routine einmal in dein Training integriert hast wirst du sie lieben lernen. Fettverbrennung mit weniger Zeitaufwand. Das klingt doch schon etwas traumhaft und entspricht der Realität.

Im Übrigen gibt es auch noch ein paar andere kleine Hacks um die Fettverbrennung anzukurbeln. Dazu gehören zum Beispiel scharfes Essen, Kaffee oder sogar Zimt.
vgwort
Tags: Fettverbrennung, Workouts Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen

Datenschutz & Cookies

Wir verwenden Cookies & Quellen von Drittanbietern, welche ggf. Daten erheben und verarbeiten könnten. Mit dem Besuch der Seite stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Dort kannst du dich näher informieren und Funktionen deaktivieren.
X
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link