Whey Protein Isolat vs Konzentrat - Wo ist der Unterschied?

geschrieben von Lucas B in | 16.09.2018 | Keine Kommentare
Whey Protein Isolat vs Konzentrat - Wo ist der Unterschied? ©Marco Verch, Flickr unter CC BY-ND 2.0 Eine der häufigsten Proteinarten bei Supplements ist Whey. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Proteinpulver, Porteinriegel oder Porteindrinks handelt. Gewonnen wird das Whey Protein aus Milch.

Auf dem Markt gibt es jedoch unterschiedliches Whey Protein. Das wäre Whey Isolat und Whey Konzentrat. Da stellt sich doch direkt die Frage: Wo ist der Unterschied? Und direkt danach: Welches Protein ist besser? Whey Isolat oder Konzentrat? Schauen wir uns das Thema im Detail an.

Was ist Whey Protein?

Wie schon angesprochen ist Whey das Protein, welches am häufigsten in Produkten wie Proteinpulver, Riegeln oder auch Drinks zu finden ist. Dabei handelt es sich um Protein, welches aus Milch gewonnen wird.

Bei der Verarbeitung von Milch zu Käse oder Joghurt bleibt eine Flüssigkeit zurück, welche sich Whey nennt. Dabei handelt es sich um das schnell verdauliche Protein. Eine Eigenschaft die schnell mit Whey Protein in Verbindung gebracht wird.

Vor der Verarbeitung bestehen etwa 20% der Proteine der Milch aus Whey. Die restlichen 80% sind Casein, welches langsamer verdaulich ist.

Generell gehören beide Sorten, Whey und Casein, zu den hochwertigen Proteinen. Denn beide Artein bieten dir ein sehr gutes Aminosäureprofil.

Neben dem Whey Isoloat sowie Konzentrat gibt es noch weitere Varianten von Whey Protein. Die beiden sind jedoch am häufigsten auf dem Markt zu finden.

Was ist der Unterschied ziwschen Whey Isolat und Konzentrat?

Whey Isloat und Whey Konzentrat unterschieden sich in den Inhaltsstoffen. Grund dafür sind die unterschiedlichen Verarbeitungs- beziehungsweise Gewinnungsmethoden.

Bei der Verarbeitung von Milch zu Käse und Joghurt entsteht ein Nebenprodukt. Nun gibt es unterschiedliche Verarbeitungsschritte um den Proteingehalt dieser Flüssigkeit zu erhöhen.

Der erste Schritt ist es die Flüssigkeit zu trocknen. Zurück bleibt hier ein Pulver. Das Whey Konzentrat, welches meist auch einfach als Whey Protein vermarktet und verkauft wird. Bei myprotein heißt es zum Beispiel Impact Whey*. Das Pulver besteht zu 80% aus Protein. Die restlichen 20% sind Kohlenhydrate und Fette.

Durch weitere Verarbeitungsmethoden wird versucht der Proteingehalt zu erhöhen, also die 20% Kohlenhydrate und Fett weiter zu reduzieren. In anderen Worten: Das Protein wird isoliert. Damit ist auch klar war entsteht: Das Whey Isolat*.

Das Proteinprofil bleibt dabei identisch, was an sich logisch ist. Denn das Whey Isloat ist eine weiterverarbeitetes Produkt des Whey Konzentrat. Zusammenfassend liegt der Unterschied also lediglich in der Reinheit des Whey Proteins. Während das Whey Konzentrat noch Kohlenhydrate und Fette mit sich bringt, liefert dir das Whey Isolat einen höheren Proteinanteil.

Damit verbunden hat Whey Isolat auch einen geringeren Laktosegehalt. Laktose ist der Milchzucker, also Anteil der Kohlenhydrate im Whey. Wird der Kohlenhydratanteil gesenkt, so sinkt natürlich auch der Anteil an Laktose. Somit ist Whey Isolat für Personen mit Laktoseintoleranz verträglicher als Whey Konzentrat. An dieser Stelle verweise ich jedoch noch gerne auf meinen Artikel über die Wahrheit von Laktoseintoleranz.

Preislich ist das Whey Isolat damit auch etwas teurer. Die Verarbeitung ist hier aufwändiger und damit kostenintensiver, was sich auf den Preis auswirkt.

In der folgenden siehst du den Verlgleich der Inhaltsstoffe vom Whey Konzentrat myprotein* sowie dem Whey Isolat*, ebenfalls von myprotein. Beide in der Variante Geschmacksneutral. Aromen können sich natürlich auf die Werte auswirken. Die tendenz bleibt jedoch identisch.

Geschmacksneutral
von Myprotein
Menge: 100g
Kalorien: 404
kcal
Brennwert: 1.704
kJ
Protein: 80
g
Kohlenhydrate: 4,9
g
- davon Zucker: 4,9
g
Fett: 7,3
g
- davon gesättigte Fettsäuren: 4,9
g
Salz: 0,37
g
Natrium: 0,15
g
8% weniger Kalorien
11% weniger Protein
49% weniger Kohlenhydrate
96% weniger Fett
Geschmacksneutral
von Myprotein
Menge: 100g
Kalorien: 373
kcal
Brennwert: 1.548
kJ
Protein: 90
g
Kohlenhydrate: 2,5
g
- davon Zucker: 2,5
g
Fett: 0,3
g
- davon gesättigte Fettsäuren: 0,3
g
Salz: 0,5
g
Natrium: 0,2
g
Kalorien 404 kcal
-8%
373 kcal
Brennwert 1.704 kJ 1.548 kJ
Protein 80 g
-11%
90 g
Kohlenhydrate 4,9 g
-49%
2,5 g
- davon Zucker 4,9 g 2,5 g
Fett 7,3 g
-96%
0,3 g
- davon gesättigte Fettsäuren 4,9 g 0,3 g
Salz 0,37 g 0,5 g
Natrium 0,15 g 0,2 g

Welches ist die besser?

Whey Konzentrat oder Whey Isolat, welches ist besser? Generell gilt Whey als eines der Supplemente, welche wirklich sinnig sind und sich positiv auf den Körper auswirken. Es gibt auch Studien, welche den positiven Effekt von Whey nachweisen.

Ob Whey Isolat oder Whey Konzentrat spielt dabei keine primäre Rolle. Sowohl bei Whey Konzentrat, wie auch Whey Isolat bekommst du hochwertikes Milchprotein mit einem guten Aminosäureprofil.

Wie wir schon beim Unterschied der beiden Arten festegestellt haben, unterscheiden sich die Produkte nicht im Protein selbst. Lediglich der restliche Nährstoffgehalt ist unterschiedlich. So kann Whey Isolat die bessere Wahl sein, wenn du weniger Kohlenhydrate, Laktose und Fette aufnehmen möchtest. Whey Konzentrat hingegen trumpft auch mit einer geringeren Verarbeitung sowie deinem günstigeren Preis.

Fazit

Whey Isolat und Whey Konzentrat werden beide aus Milch gewonnen und sind schnellverdauliche Proteine. In der Qualität des Proteins selbst unterscheiden sie sich nicht.

Der Unterschied zwischen Konzentrat und Isolat liegt hier in der Verarbeitung. So ist Whey Konzentrat die einfachere und weniger verarbeitete Form des Whey Protein. Damit enthälst Whey Konzentrat mehr Kohlenhydrate und Fette. Somit auch etwas mehr Laktose.

Whey Isolat ist eine weiterverarbeitet Form von Whey Konzentrat und beinhaltet weniger Kohlenhydrate sowie Fette. Der reine Proteingehalt ist hier höher. Wie die Bezeichnung schon sagt ist das Protein isolierter. 

Preislich kommst du mit Whey Konzentrat* günstiger weg. Durch die weitere Verarbeitung und das reinere Protein ist Whey Isolat* etwas teuerer im Preis. Für deine Proteinzufuhr selbst kannst du beide Varianten gleicherweise konsumieren.

In dem Zusammenhang ist auch Magerquark eine erwähnenswerte Proteinquelle. Mit ein paar Tricks und Kniffen schmeckt auch dieser jedem. An der Stelle verweise ich auch gerne auf den Unterschied zwischen dem gehypten Skyr und Magerquark. Wenn du dich für eine etwas alternativere Proteinquelle interessierst schau dir meinen Bericht über das Proteinbier JoyBräu an.
vgwort
Tags: Proteinvergleich, Nahrungsvergleich, Whey, Protein Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen

Datenschutz & Cookies

Wir verwenden Cookies & Quellen von Drittanbietern, welche ggf. Daten erheben und verarbeiten könnten. Mit dem Besuch der Seite stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Dort kannst du dich näher informieren und Funktionen deaktivieren.
X
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link