Beinpresse vs. Kniebeuge

geschrieben von Lucas B in | 21.10.2018 | Keine Kommentare
© Eigentümer des Fotos:StockSnap, Pixabay Die Beinpresse sowie die Kniebeuge (englisch Squat) gehören zu den Favoriten der Beinübungen. Allerdings gibt es auch gerne Diskussionen um die Übungen im Vergleich. Beinpresse oder Kniebeuge - Welche Übung ist nun die bessere Wahl?
Beinpresse und Kniebeuge im Vergleich

Beinpresse und Kniebeuge im Vergleich

Schauen wir uns zunächst Fakten über die Beinpresse sowie Kniebeuge im Vergleich an, bevor wir auf die Schlussfolgerung und konkrete Antwort zur Frage bekommen.
Beinpresse: Isolierter und weniger Zusatzmuskulatur

Beinpresse: Isolierter und weniger Zusatzmuskulatur

Bei der Beinpresse sitzt du in einer recht festen Position und bewegst lediglich einen Schlitten in einer Linie auf und ab. Damit ist die Beinpresse definitiv eine deutlich isoliertere Übung als die Kniebeuge.

Wir selbst müssen hier kaum mit unserem Körper stabilisieren. Bei der Kniebeuge hingegen muss das Gewicht frei ausbalanciert werden, womit eine enorme Kraft für die Stabilisierung aufgebracht wird. Damit werden nicht nur die Beine, sondern der komplette Körper trainiert.
Beinpresse: Mehr Gewicht mit mehr Gefahr

Beinpresse: Mehr Gewicht mit mehr Gefahr

Verbunden mit diesem Fakt können die meisten von uns bei der Beinpresse eine Menge mehr Gewicht bewegen. Ist jemand in der Kniebeuge stark, so ist er in der Regel auf der Beinpresse deutlich stärker.

Allerdings lässt sich das ganz nicht unbedingt umgekehrt sagen. Wer die Beinpresse viel Gewicht beherrscht kann noch lange keine gute oder schwere Kniebeuge. Nicht selten fehlt hier die notwendige Stützmuskulatur.

Meist bringt das noch ein weiteres Problem mit sich. Das höhere Verletzungsrisiko. So neigen einige bei der Beinpresse deutlich mit dem Gewicht zu übertreiben. Eventuell weil es cool aussieht und schlicht weg auch möglich ist. Doch hier leidet oft der Bewegungsradius extrem und auch die Kontrolle geht hier schnell verloren. In den meisten Fällen ist es einfach nur fahrlässig.
ROM: Bei beiden relevant

ROM: Bei beiden relevant

Im Punkt ROM (Range of Motion) brauchen wir uns nichts vormachen. Sowohl bei der Kniebeuge, als auch bei der Beinpresse kann hier stark geschludert werden.

So kann die Kniebeuge nur als Knicks ausgeführt werden, wie auch die Kniebeuge nur angetäuscht werden kann. Allerding lässt sich eine schlechte Ausführung in Bezug auf den ROM häufiger bei der Beinpresse beobachten. Vermutlich mit, weil man sich hier etwas mehr verstecken kann und die meisten Anfänger eher mit der Beinpresse starten. Ein Punkt, den ich übrigens nicht empfehlen würde - Doch dazu später.
Kniebeuge: Die funktionelle Beinübung

Kniebeuge: Die funktionelle Beinübung

Die Kniebeuge ist definitiv die funktionellere Übung der beiden. Das wirst du im Verlauf des Artikels schon erkannt haben. Denn bei der Kniebeuge trainieren wir nicht nur die Beinmuskulatur, sondern den kompletten Körper. Der Core muss stabilisieren und das Gewicht muss ausbalanciert werden.

Neben der Ausführung ist auch die Anwendung deutlich funktioneller. Wann musstest du mal im Sitzen schweres Gewicht nach vorne bewegen? Ich hatte den Fall noch nie. Eine Kniebeuge kommt bei mir jedoch deutlich häufiger im Alltag vor. Besonders die Stützmuskulatur wird dir im alltäglichen Leben einen riesigen Vorteil geben. So wirst du under anderem auch deinen deutlich stabileren Stand bekommen. Wenn wir schon bei dem Punkt sind möchte ich auf die Alltagsnähe des Kreuzhebens verweisen, welche aus meiner Sicht noch höher ist.
Beinpresse oder Kniebeuge - Welche ist die richtige Wahl?

Beinpresse oder Kniebeuge - Welche ist die richtige Wahl?

Kommen wir zur abschließenden Frage: Welche Übung ist denn jetzt die richtige oder besser Wahl? Es lässt sich vermutlich schon etwas aus dem Kontext lesen, welche Übung ich bevorzuge und empfehle. Das wäre die Kniebeuge. Schlicht weg aus dem Grund, dass dir die Kniebeuge allgemein gesehen einen deutlich größeren Mehrwert bietet.

So macht die Kniebeuge neben starkten Beinen zusätzlich noch eine starke Grundmuskulatur. Außerdem ist die Kniebeuge deutlich näher am Alltag.

Die Beinpresse macht aus meiner Sicht nur Sinn, wenn du isoliert deine Beine trainieren möchtest und dennoch über die Stützmuskulatur verfügst. So empfehle ich die Beinpresse eher als assitance work. Also als Übung zusätzlich zur Kniebeuge. Dabei sollte die Beinpresse in der Reihenfolge nach der Kniebeuge stehen. Denn generell gilt die Übung von komplex nach issoliert.

Ist die Beinpresse für Anfänger besser? Diese Frage würde ich definitiv mit "Nein" beantworten. Warum sollten sich Anfänger an die Maschine setzten? Das Ziel jedes Anfängers sollte doch sein komplexe Muskulatur und eine gute Grundmuskulatur aufzubauen. Da bietet sich definitiv die Kniebeuge mehr an. Es muss hier auch nicht unbedingt direkt mit Gewicht gearbeitet werden. Auch die Kniebeuge ohne Gewicht (englisch Air Squat) kann gut und effektiv sein. Hier wird besonders auch die Technik verinnerlicht und Mobilität trainiert.

Als weitere Lektüre zur Kniebeuge kann ich dir noch meine Tipps für mehr Leistung sowie die Fehlerliste ans Herz legen. Interessant könnte für dich auch noch der Artikel Artikel über das richtige Schuhwerk für die Kniebeuge sein, welches nicht Gewichtheberschuhe sind.
vgwort
Tags: Squat, ÜbungsVergleich, Vergleich Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen

Datenschutz & Cookies

Wir verwenden Cookies & Quellen von Drittanbietern, welche ggf. Daten erheben und verarbeiten könnten. Mit dem Besuch der Seite stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Dort kannst du dich näher informieren und Funktionen deaktivieren.
X
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link