Faszienrolle selber bauen - Anleitung

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 06.12.2019 | Keine Kommentare
Faszienrolle selber bauen - Anleitung Faszienrolle, Blackroll, Foam Roller ... Es geht um die Rollen zum Faszientraining (Foam rolling). Preislich starten diese meistens ab 20 Euro und werden schnell noch teuerer. Nicht jeder hat Lust so viel Geld für eine einfache Rolle auszugeben. Auch geht es dabei etwas um den Spaß. Ich zeige dir in diesem Artikel, wie du dir in ein paar Minuten und mit extrem wenig Kosten deine eigene Low-Budget-Faszien-Rolle bauen kannst.

Material und Werkzeug

Für den Bau deiner eigenen Faszienrolle brauchst du nicht viel. Im Grunde nur 3 Dinge:
 
  • PVC Rohr (120mm)
  • Teppichboden (Kleines Stück)
  • Klebeband

Als Werkzeug solltest du mindestens eine Schere zur Hand haben. Hilfreich könnte auch eine kleine Säge sein. Das kommt ganz auf das PVC Roh an. Oft hast du ein Steckelement am Rohr, welches beim Rollen später stören könnte. Das musst du dann gegebenfalls absägen.

Bei dem Durchmesser vom PVC Rohr bist du im Grunde flexibel. Ich selbst habe einen Durchmesser von 120 Millimeter gewählt. Das entspricht etwa einer Blackroll. In der Länge beträgt mein PVC Roh knapp 50 cm. Auch hier kannst du natürlich frei entscheiden. Auf gleiche Weise kannst du natürlich auch eine kleine Faszienrolle nachbauen. Dafür wählst du einfach eine kürzere Länge und einen geringeren Durchmesser.

Bauanleitung

Die Bauanleitung ist recht einfach und sollte für jeden Umsetzbar sein. Handwerkliches Geschick ist hier meiner Meinung nach überhaupt nicht gefragt.

PVC Rohr sägen

Wie schon beim Material angesprochen kann es sein, dass deiN PVC Rohr ein Steckelement hat. Das solltest du möglichst absägen. Das Rohr sollte komplett gerade sein, damit es später gerollt werden kann. Es gibt auch Rohre, wo das nicht notwendig ist.

Teppichboden zuschneiden

Nun schneidest du den Teppichboden auf die Länge des Rohrs zurecht. Anschließend rollst du den Teppichboden um das Rohr und schneidest auch noch die Länge des Bodens zurecht. Theoretisch kannst du das natürlich auch ausmessen. Einfach umwickeln und schneiden ist jedoch einfacher.

Rohr und Teppich verkleben

Schon sind wir beim letzten Schritt. Teppichboden und PVC Rohr werden verklebt. Dafür nimmst du das Klebeband und klebst die beiden Enden des Teppichboden zusammen. Dabei klebst du am besten ein gutes Stuck in das Rohr rein. So bleibt das Ganze etwas stabiler. Du kannst natürlich auch mit Kleber unter dem Teppich arbeiten.
Die Klebung der Faszienrolle im Eigenbau Die Klebung der Faszienrolle im Eigenbau
Optional kannst du noch die Kanten am PVC Rohr abkleben. Notwendig ist das jedoch nicht.

Faszienrolle Marke Eigenbau

Fertig ist das Projekt und deine Faszienrolle der Marke Eigenabau. Gar nicht so schwer oder? Ob sich der Eigenbau lohnt ist eine andere Frage. Lustig ist es auf jeden Fall. Seinen Zweck erfüllt die Rolle auch.

Wenn dir das zu viel Arbeit oder einfach nur zu doof ist, dann kannst du dir natürlich auch ein Set von Blackroll kaufen*. Preislich ist das auch günstiger geworden. Dabei bekommst du auch noch eine kleine Rolle sowie zwei Bälle.

Als Ersatz für die originalen Faszienbälle kannst du dir auch Lacrossebälle kaufen. Die erfüllen ebenso den Zweck. Tennisbälle hingegen sind nicht geeignet. Diese sind zu weich und geben bei der Massage nach. Damit kannst du die Triggerpunkte nicht ausreichend behandeln.

Hast du Spaß am Eigenbau bekommen? Dann guck dir noch meine Anleitung für den Eigenbau einer Klimmzugstange oder die Anleitung für den Eigenbau eines Dip-Gürtels an.

Massagepistolen statt Faszienrolle

Hast du dich schon mit dem Thema der Massagepistolen beschäftigt? Auch das ist sehr interessant für die Behandlung von Versapannungen.

Mit den elektornischen Geräten kannst du noch etwas mehr beziehungsweise anderes bewirken. Schau dir dazu den Vergleich von Faszienrolle und Massagepistole an. Wenn du dir eine kaufen möchtest kannst du dir unsere Kaufberatung für Massagepistolen mit Vergleich anschauen.
vgwort
Tags: DIY, Equipment, Selbstmassage, Faszientraining Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link