Fitbit Pay einrichten - Banken, PayPal und Probleme

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 11.03.2019 | Keine Kommentare
Fitbit Pay einrichten - Banken, PayPal und Probleme 2018 hat Fitbit für einige Geräte das mobile Bezahlen eingeführt. Der Hersteller nennt das System Fitbit Pay. Ich habe mich mit dem Thema auseinandergesetzt. Die Einrichtung von Fitbit Pay hat leider eine kleine Tücke in der Komptabilität.

Welcher Fitbit unterstützt Fitbit Pay?

Derzeit unterstützen nur wenige Geräte von Fitbit das Bezahlsystem Fitbit Pay:
 
Die Ausführung als Special Edition ist hier elementar. Denn der normale Charge 3 und auch die Versa oder Versa Lite unterstützen Fitbit Pay nicht.

Auch das größte Modelle von Fitbit, Ionic, unterstützt kein Fitbit Pay. Das könnte sich mit dem Fitbit Ionic 2 ändern, welcher für Ende 2019 angekündigt wurde.

Die neue Inspire-Familie unterstützt auch kein Fitbit Pay. In dem Punkt gibt es keinen Unterschied zwischen Inspire und auch Inspire HR.

Banken

Hier liegt leider das Problem bei Fitbit Pay. Der Hersteller hat nur mit sehr wenigen Banken eine Kooperation. Besonders in Deutschland sieht es hier mau aus.
 
  • Fitbit Visa Card / BW-Bank / LBBW - 2 Euro pro Monat (1. Jahr kostenlos)
  • Mercedes-Benz Bank (Visa) - 29 Euro Jahresgebühren
  • boon. (App für mobiles Bezahlen) - 1,49 Euro im Monat

Ich werde nicht nur für mich sprechen. Bei den genannten Banken sind nicht die Mehrheit Kunde. Gängige Banken wie Volksbank, Sparkasse, Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank oder auch Diba können mit Fitbit Pay leider nicht genutzt werden. Auch nicht über einen Umweg mit PayPal, wie es bei Google Pay der Fall ist.

Fitbit Visa Card

Die Fitbit Visa Card ist eine Kooperation mit der BW-Bank sowie dem Tochterkonzern LBBW. Dahinter steckt die Landesbank Baden-Württemberg. Fitbit Visa und LBBW sind auf der Seite von Fitbit getrennt gelistet, was mich etwas verwundert.

Spielt jedoch keine Rolle. Interessant sind die anfallenden Gebühren für die Visa Karte. Im ersten Jahr ist die Karte kostenlos. Doch ab dem zweiten Jahr kostet die LBBW Visa 2 Euro pro Monat. Das sind im Jahr 24 Euro. Ich finde das sehr schade. Ob dir die Funktion 24 Euro im Jahr wert ist musst du selbst entscheiden.

Mercedes-Benz Bank (Visa)

Bei meinen Recherchen habe ich etwas Interessantes bemerkt. Die Mercedes-Benz Bank gehört mit zur BW-Bank Familie. Damit unterstützt Fitbit Pay im Grunde nur eine wirkliche Bank.

Die Visa er Mercedes-Benz Bank kostet 29 Euro pro Jahr. Es gibt auch eine größere Variante mit einer Jahresgebühr von 69 Euro.

Sinnvoll ist die Mercedes Bank damit nur, wenn du schon eine Visa dort hast oder andere Leistungen der Bank für dich relevant sind. Ansonsten ist eine Visa der LB-Bank doch etwas günstiger. Wobei es auch keine Unsummen sind.

boon. (App)

Mir war "boon." vorher nicht bekannt. Dabei handelt es sich um eine App für mobiles Bezahlen. Im Gegensatz zu dem anderen Anbieten steht die App in keiner Verbindung zur BW-Bank. Zumindest nicht soweit ich das gesehen habe.

Die App kostet allerdings auch Gebühren. Aktuell sind das 1,49 Euro im Monat. Damit fallen etwas weniger Kosten an, als für die Fitbit Visa. Im Jahr sind es bei "boon." damit knapp 18 Euro.

PayPal und Fitbit Pay

Leider unterstützt Fitbit Pay kein PayPal. In Bezug auf Fitbit Pay und PayPal gibt es bisher nur den Wunsch der Nutzer. Ich selbst würde mich auch enorm über die Verbindung mit PayPal freuen.

Könnte man Fitbit Pay mit PayPal verbinden, wäre es möglich jede Bank mit Fitbit Pay zu verbinden. So ist es auch schon mit Google Pay möglich, wie auch ich es nutze. Das PayPal Konto wird mit deinem Bankkonto Verbunden. Google Pay wird mit PayPal verbunden. Klingt etwas umständlich, ist es aber nicht.

Meinung zu Fitbit Pay

Ich bin generell ein großer Freund vom mobilen Bezahlen. Es spart enorm Zeit und ist einfach unglaublich praktisch. Schon lange bezahle ich mit meiner Karte von Diba und Google Pay kontaktlos.

Sehr gerne würde ich das auch direkt über meinen Charge 3 machen. Allerdings bin ich nicht bereit dafür weitere Gebühren zu zahlen. Zumal die Funktion nur in der Special Edition verfügbar ist.

Mich würde sehr freuen, wenn Fitbit eine Kooperation mit PayPal eingehen würde. Damit wären alle Banken abgedeckt und eine Menge Nutzer erfreut. Möglich scheint das zu sein, Google das auch geschafft hat. Über Updates zum Thema Fitbit Pay werde ich euch hier auf dem Laufenden halten.
vgwort
Tags: Fitbit, FitbitPay Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link