Impressum Datenschutz

Was bedeutet 1RM?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 19.07.2019 | Keine Kommentare
Die Abkürzung 1RM fällt im Kraftsport sehr häufig. Wenn du dich mit einem Trainingskonzept wie 5/3/1, 5x5, oder Starting Strength beschäftigst, führt kein Weg daran vorbei.

Was bedeutet 1RM?

Die Abkürzung muss hier in zwei Teile zerlegt werden. 1 und RM. Das RM ist die Abkürzung für Repetition Maximum. Zu Deutsch bedeutet das Wiederholungsmaximum.

In Kombination mit der 1 bezeichnet die Abkürzung die maximale Leistung bei einer Wiederholung.

Wozu dient 1RM?

Der Wert 1RM wird meist als Grundlage für die Berechnung von Trainingsplänen genutzt. Viele Pläne sind aus gutem Grund auf der Basis von Prozenten ausgelegt.

Oft heißt es dort 5 Wiederholungen mit 60% des 1RM. Sinnvoll ist das, da das Gewicht bei jeder Person individuell ist. Jeder hat eine andere Leistung und damit auch einen anderen 1RM. Für Einsteiger ist das anfangs teilweise verwirrend. Doch den Hintergrund versteht jeder recht schnell.

Ist der 1RM gefährlich?

Der 1RM bezieht sich auf eine Wiederholung. Dabei auch noch mit dem maximal möglichen Gewicht. Das führt schnell zur Frage ob das nicht etwas gefährlich ist.

Sehr viele möchten nicht mit den maximalen Gewichten trainieren und in den extrem niedrigen Wiederholungsbereich von unter 3 Wiederholungen gehen.

Das ist auch verständlich, da das Bewegen des 1RM in der Tat gefährlich werden kann. Doch dafür gibt es einen guten Ausweg. Der 1RM lässt sich berechnen. Dann spricht man vom theoretischen 1RM.

Wie berechnet man den 1RM?

Damit wären wir auch bei der nächsten Frage, wie sich der theoretische 1RM berechnen lässt. Dafür wird das maximale Gewicht einer höheren Wiederholungszahl bewegt. Anhand dieses Wertes wird dann gerechnet.

Für die Berechnung gibt es unterschiedliche Formeln beziehungsweise Methoden:
 
  • Tabelle nach Ruhne (1992)
  • Wender
  • McGlothin
  • Lombardi

Das ist eine kleine Auswahl der unterschiedlichen Formeln für den 1RM. Das Ergebnis ist bei allen Formeln relativ ähnlich.

Generell gilt, dass eine niedrigere Wiederholungsanzahl ein genaueres Ergebnis liefert. Es ist ratsam mit maximal 5 Wiederholungen zu rechnen.

Natürlich musst du deinen 1RM nicht mit Stift und Papier ausrechnen. Bei uns findest du einen 1RM Rechner, welcher dir die Berechnung deines maximalen Trainingsgewicht deutlich vereinfacht.

2RM, 3RM, 4RM, 5RM...

Auch wenn meist von 1RM gesprochen wird gibt es noch die Bezeichnungen xRM. Dabei kann x eine beliebige Zahl sein. Damit gibt es auch 2RM, 3RM, 4RM, 5RM ... Ich denke an dieser Stelle muss ich nicht weiter machen.

Die Bedeutung entspricht der von 1RM. Nur gilt hier die geänderte Wiederholungszahl. Damit steht 5RM für die maximale Kraftleistung bei 5 Wiederholungen. Auch diese Werte kannst du mit unserem 1RM Rechner berechnen.

Kraft bewerten

Der 1RM dient übrigens auch dazu deine Kraft zu bewerten. Mit Hilfe der Kraftstandards kannst du dich und deine Kraftleistung einstufen. Für die Einstufung haben wir auch einen Rechner, der dir dabei hilft: Bewerte deine Kraft.
Tags: Kraft, 1RM, Kraftsport, Gewichtheben, Grundwissen Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Schreibe einen Kommentar
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link
Themen des Artikels