HYROX in Essen 2019 - Erfahrungsbericht

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 25.11.2019 | Keine Kommentare
HYROX in Essen 2019 - Erfahrungsbericht Ich habe die Herausforderung angenommen und am HYROX 2019 in Essen teilgenommen. Meine Erfahrungen und Meinung zu dem Event möchte ich natürlich teilen. Vorab: Der HYROX hat mich mehr überzeugt als erwartet.

Der Artikel bietet dir meine Erfahrungen und beantwortet dir auch Fragen rund um das den HYROX in Essen. Wenn dich nur Teile interessieren kannst du natürlich das Inhaltsverzeichnis nutzen und direkt zum Thema springen. Da der Artikel recht komplex geworden ist, kann das hilfreich sein.

HYROX Vorbereitung auf Essen 2019

Meine Vorbereitungen auf den HYROX lassen sich relativ schnell beschreiben: Es gab keine. Ich habe ich mich erst zwei Tage vor dem HYROX in Essen für die Teilnahme entschieden.

Natürlich heißt das nicht, dass ich unfit in den Wettkampf gestartet bin. Nur habe ich mich nicht explizit auf den HYROX vorbereitet. Ich selbst habe allerdings ein Kämpferherz und liebe Herausforderungen. Dafür ist der HYROX ideal. Das Event ist komplett anders als andere Wettkämpfe, die ich bisher bestritten habe. Es ist kein Hindernislauf und auch kein Crossfit , wie viele denken mögen.

Ich selbst mache Crossfit und halte das auch für eine sehr gute Vorbereitung für den HYROX. Der große Unterschied liegt meiner Meinung nach bei den vielen Laufeinheiten und generell doch eher geringen Gewichten. Der Fokus auf die vielen Ausdauereinheiten hat mir etwas Angst gemacht. Ich selbst bin nicht der große Läufer. Gewichte sind eher meine Welt.

Der Wettkampf

Ich selbst habe im Einzelstart in der normalen Variante teilgenommen. Es gibt noch die Option als Doubles zu starten sowie eine PRO Variante für Einzelstarter. Alles dazu findest du auf der Seite von HYROX.

Briefing und Testzone

Vor dem Start gibt es ein kurzes Briefing. Das dauert etwa 10 bis 15 Minuten. Dabei wird das Regelwerk kurz erklärt. Das fand ich sehr praktisch. So versteht jeder was zu tun ist, auch wenn er das Event noch nicht kennt oder einfach keine Lust hatte sich das Regelwerk durchzulesen. Dabei konnten auch Fragen gestellt werden.

Zudem gibt es auf dem Gelände eine Testzone. Dort stehen Rudergerät, SkiErg, Sandsäcke, Wall Balls, Fahrräder und Schlitten. Hier können Übungen nochmal geprobt werden, falls sie zuvor unbekannt sind. Das war bei mir für das SkiErg recht interessant um die Technik kurz zu testen.

Für den Schlitten gab es in der Testzone jedoch nur wenig Gewicht. Somit konnte nicht mit dem Männergewicht (75kg und 125kg) geübt werden.

HYROX Warmup

Ein HYROX Warmup in der Form gibt es nicht. Es gibt allerdings eine Warmup-Zone vor der Startzone. Dort stehen mehrere SkiErg, Concept2 Rudergeräte, Fahrräder, Schlitten und Sandsäcke. Mir hat das definitiv gereicht. Ein wenig Rudern und SkiErg reicht um warm zu werden.

Einlaufen ist der Zone nicht wirklich möglich. Doch kann man theoretisch über die Gänge laufen. Für das Warmup bist du komplett selbst verantwortlich. Es findet kein geführtes oder gemeinsames Warmup statt. Für mich persönlich jedoch nicht schlimm.

Workout

Das Workout ist für alle Gruppen und Variationen von den Übungen und Distanzen gleich. Nur die Gewichte unterscheiden sich.

Workout für die Männer (normal):
 
  • 1km Laufen
  • 1000m SkiErg
  • 1km Laufen
  • 2x25m Seld Push (125kg)
  • 1km Laufen
  • 2x25m Seld Pull (75kg)
  • 1km Laufen
  • 80m Burpee Broad Jump
  • 1km Laufen
  • 200m Kettle Bells Farmers Carry (24kg)
  • 1km Laufen
  • 100m Sandbag Lunges (20kg)
  • 1km Laufen
  • 100x Wall Balls (6kg)

Erfahrungen zum Workout

Heißt insgesamt 8 Kilometer Laufen und 8 Workouts. Auffällig ist dabei direkt, dass es sehr Ausdauer lastig ist. Auch die Gewichte sind verhältnismäßig gering. Doch hat mich der Anspruch im Workout in Kombination mit dem Laufen und der kompletten Beanspruchung überrascht.

Positiv vorweg möchte ich die sehr gute Organisation an den Stationen loben. Niemand musste für ein Workout warten oder wurde beim Laufen gebremst. Das beruht auch auf der angemessenen Teilnehmerzahl. Damit natürlich auch auf der richtigen Menge an Geräten. Gestartet wurde in überschaubaren Gruppen. Maximal 20 Personen würde ich schätzen.
Ausreichend Geräte für die Teilnehmer beim HYROX Essen 2019 Ausreichend Geräte für die Teilnehmer beim HYROX Essen 2019 Auf der Stecke gab es in Essen 2019 auch einen großen Bildschirm, auf welchem die aktuelle Laufrunde, sowie das nächste Workout angezeigt wurde. Die Angaben haben immer gestimmt und waren definitiv praktisch. Jeder hat einen Moment im Wettkampf, wo der Kopf nicht mehr zu 100% funktioniert. Daher ist es eine gute Stütze. Als kleine Randinformation - Ich hatte meinen Chip am Schuh befestigt. Auch so hat die Messung perfekt funktioniert.
Sled Push mit 125kg beim HYROX in Essen 2019 Sled Push mit 125kg beim HYROX in Essen 2019 Seld Push mit 125kg finde ich ansonsten deutlich leichter. Ebenso das Seld Pull und die Kettle Bells Farmers Carry. Ich vermute, dass das viele Laufen hier einiges an Kraft raubt und sich damit stark auf die Performance bei den Übungen auswirkt. Vielleicht war bei mir auch ein Problem, dass ich mit hoher Erwartung an diese Übungen rangegangen bin und daher einfach von mir selbst mehr enttäuscht wurde.

Überrascht haben mich die Burpees, Lunges sowie Wall Balls. Alle drei Übungen gingen deutlich einfacher als erwartet. Wobei ich hier vorwarnen sollte. Viele unserer Truppe haben besonders über die Lunges und Wall Balls geschimpft. Hier hat sich dann eventuell doch mein Training bemerkbar gemacht.
Lunges beim HYROX in Essen 2019 Lunges beim HYROX in Essen 2019 Das SkiErg war für mich in der Tat eine Prämiere. Zwar habe ich mal kurz an dem Gerät trainiert, doch war das mehr ein kleiner Test. Spaß macht es definitiv. Der Wiederstand durfte hier, anders als im Regelwerk erklärt, einmal geändert werden. Heißt du gehst an das SkiErg und stellst es dann ein. Anschließend darf der Wiederstand nicht geändert werden und die Plattform nicht verlassen werden. Gleiches gilt auch für das Rudergerät.

Zum Wiederstand kann ich sagen, dass eine niedrigere Stufe mehr auf die Ausdauer geht. Je höher die Stufe, desto mehr Kraft muss aufgewendet werden. Ich selbst habe beide Geräte auf 9/10 gestellt, was stark auf Kraft geht.

Zum Thema Laufen muss ich sagen, dass ich es sogar sehr angenehm fand. Die 1 Kilometer sind sehr gut um den Körper etwas zu "erholen" und dann wieder ins Workout zu starten. Mir persönlich hat das Konzept sehr gut gefallen. Unter anderem auch, weil es einfach was anderes ist.

Versorgungsstationen

Die Workouts beim HYROX in Essen finden alle in der Mitte statt. Dort gbit es auch zwei Versorgungstationen mit Getränken und Obst. Achtung: Der erste Getränkestand schenkt Red Bull aus. Ich persönlich mag sowas überhaupt nicht beim Sport selbst. Danach ist es eine andere Sache. An der zweiten Station gibt es jedoch auch Wasser. Hier gab es auch nie Engpässe.

Für eine gute Zeit solltest du dich allerdings an den Stationen zurückhalten. Ein kurzer Schluck sollte reichen und sofort weiter. Ansonsten kostet es sehr viel Zeit, da sich die Verweildauer summiert.

Zielzone

Die Zielzone befindet sich unmittelbar nach den Wall Balls. Heißt nach dem 8. Workout wird auch nicht mehr gelaufen.

In der Zielzone selbst sieht man sofort seinen Namen mit Zeit auf dem Monitor. Das har hervorragend funktioniert und ich fand es unglaublich praktisch.

Snacks und Getränke gab es dann auch in der Zielzone. Dazu gehörten natürlich wieder Red Bull, Warsteiner alkoholfrei sowie Wasser und Obst.

Ergebnisse und Auswertung

Mit meinem Ergebnis war ich recht zufrieden. Ich hatte eine Zeit von 1:12:58. Das lässt sich denke ich sehen. Sehr gut finde ich beim HYROX die detaillierte Zeitnahme.

Jede Laufstecke sowie jedes Workout wird für sich gemessen. Damit bekommst du eine Gesamtzeit, sowie 16 einzelne Zeiten. Für die Analyse deiner Leistung ist das unglaublich praktisch.
HYROX Essen 2019 - Meine Ergenisse HYROX Essen 2019 - Meine Ergenisse Bei den Workouts wird jedoch nicht nur die Zeit bei der Übung, sondern die Zeit in der Workoutzone gemessen. Heißt du läufst zum Rudergerät und wieder weg. Diese Zeit wird auch gezählt. Aus dem Grund empfehle ich auch in den Stationen zumindest zügig zu gehen. Am besten auch zu laufen.

Es gibt sogar für jedes Workout eine getrennte Platzierung. Das ist auch sehr spannend für die eigene Leistung. Auch gibt es eine Zeit für das verweilen in der Rockzone. Also die Zone zwischen Laufen und Workouts. Definitiv eine gute Lösung von HYROX.

HYROX T-Shirt

Nach dem Ziel gibt es übrigens auch ein T-Shirt. Das finde ich immer eine sehr coole Erinnerung. Solche Shirts trage ich unglaublich gerne beim Training. Beim HYROX ist das T-Shirt vom Sponsor Puma. Damit sitzt es auch sehr gut und ist kein billiges Teil.

Es gibt drei unterschiedliche Varianten zur Auswahl. Ein allgemeines HYROX Shirt (kostenlos für Teilnehmer), Tour-Shirt (+3 Euro) und Location-Shirt (+2 Euro).

Ausgehändigt werden die Shirts in einem Merchandise Store. Hier kann man auch eine Menge andere Artikel rund um den HYROX und von Puma kaufen.

Organisation rund um den HYROX in Essen 2019

Die Organisation in Essen fand ich unglaublich gut. Alles war hervorragend geordnet. Das gilt für die Zeit vor, nach und während dem Event.

Anfahrt und Parken

Die Anfahrt ist sehr einfach, da der HYROX in Essen auf dem Messegelände stattfindet. Damit ist es leicht zu finden. Auch gibt es dadurch gute Parkmöglichkeiten. Diese kosten jedoch zusätzlich. 6 Euro pro Tag. Dafür stehen die Autos sicher und sauber im Parkhaus. Anders als es meist bei Hindernisläufen der Fall ist.

Anmeldung

Die Anmeldung ist schnell und reibungslos. Das Event ist noch relativ jung und damit nicht so überlaufen. Ich war 2018 noch nicht dabei. Mir wurde jedoch von meinen Mitstreitern gesagt, dass es im Vorjahr noch deutlich leerer war.
Anmeldung beim HYROX in Essen 2019 Anmeldung beim HYROX in Essen 2019 Für die Anmeldung brauchst du dein Ticket und ganz wichtig auch deinen Personalausweis. Die Teilnahmeerklärung kann auch noch vor Ort unterschrieben werden. Ohne Personalausweis wird es jedoch kompliziert, da er wirklich kontrolliert wird. Es geht um Sicherheit und auch die Qualifikation für die Weltmeisterschaften.

Gepäck (Drop Zone)

Das Gepäck kann in Essen kostenlos hinterlegt werden. Zusätzlich gibt es noch Spinde, diese kosten 1 Euro, welcher auch einbehalten wird.

Die Abgabe an der Station ist kostenlos und meiner Meinung nach auch sicher genug. Über die Startnummer werden die Gepäckstücke identifiziert. Ausgehändigt werden diese auch nur vom Personal. Es kann nicht jeder reinlaufen.

Duschen und Sanitär

In Essen gibt es keine Duschen. Somit musst du leider verschwitzt wieder nach Hause fahren. Die Sanitäranlagen sind dafür hervorragend in Schuss und auch sauber. Es ist schließlich das Messegelände.

Essen und Trinken

Die Sponsoren bieten hier kostenlose Kostproben an. Im Jahr 2019 waren das zum Beispiel Foodspring* und Breyers delights.

Neben den Kostproben gibt es auch noch Stände, wo Essen gekauft werden kann. Die Preise sind natürlich gewohnt relativ hoch.

Fotos beim HYROX

Bei dem HYROX laufen Kameras. Es wird gefilmt und es werden Fotos geschossen. Allerdings wird hier nicht jeder Teilnehmer erfasst. Auch gibt es keine Fotos zum Herunterladen oder kaufen. Die Fotos werden von HYROX selbst verwendet. Wenn du etwas Glück hast taucht dein Foto auf der Internetseite oder auf den Sozialen Kanälen von HYROX auf.

Fördern kannst du das natürlich mit hervorragender Leistung unter den ersten Plätzen oder einfach einer guten Perfomance und einem guten Bild beim Wettkampf.

Es gibt jedoch eine Fotobox, in welcher man sich ablichten lassen kann. Das Foto wird auch direkt vor Ort ausgeduckt oder per E-Mail zugeschickt. Auch der Ausdruck ist kostenlos und kann mehrfach erfolgen.

Zuschauer beim HYROX in Essen 2019

Für Zuschauer ist der Zugang kostenlos und meiner Meinung nach lohnenswert. Das Event ist so aufgebaut, dass man die Teilnehmer überall gut sehen und anfeuern kann. Bei Hindernisläufen ist das zum Beispiel nicht der Fall. Dort kommen die Teilnehmer nur selten oder nur einmal vorbei. Das hat der Veranstalter meiner Minung nach sehr gut gelöst.

Das zuschauen macht auch beim HYROX definitiv Freude. Wir waren in einer großen Gruppe unterwegs. Jeder hatte andere Startzeiten, da wir Männer und Frauen sowie Einzelteilnehmer und Doubles dabei hatten. Damit waren wir vom morgens ab 9:00 Uhr bis nachmittags um 15:00 Uhr beim HYROX in Essen. Neben dem zuschauen kann man sich auch sehr gut mit anderen Teilnehmern austauschen und die Atmosphäre genießen.

Meinung und Erfahrung zum HYROX in Essen 2019

Kommen wir zu der viel spannenderen Frage: Wie war der HYROX in Essen? Mich hat das Event sehr überzeugt. Das Konzept ist anders und interessant. Spannend ist auch, dass das Workout immer identisch ist. Damit kannst du deine Zeiten immer wieder vergleichen und dich selber verbessern.

Ich selbst habe das definitiv vor und werde erneut am HYROX teilnehmen. Mich reizt auch noch die Doubles-Teilnahme mit einem gleichstarken Athleten. Ich denke das Event wird nicht so schnell langweilig. Je bekannter der HYROX wird, desto stärkere Teilnehmer wird es geben. Die Herausforderung bleibt in jedem Fall.

Die Qualität vom Foto aus der Fotobox ist leider nicht besonders gut, da ich es einscannen musste. Ich finde es dennoch lustig und eine nette Erinnerung. Wie du sehen kannst waren wir mit einer recht großen Truppe beim HYROX.
Fotobox beim HYROX in Essen 2019 (eingescannt) Fotobox beim HYROX in Essen 2019 (eingescannt) Wir hatten auch unfittere bei unserer Truppe dabei, welche unglaublich viel Spaß hatten. Es geht nicht nur um die ersten Plätze. Es geht darum sich zu zeigen, was man kann. Daher kann ich dir, egal welchen Fitnesszustand du hast, zur Teilnahme am HYROX raten. Es macht Spaß und zeigt dir, was du kannst. Wir hatten sogar einen in unserer Gruppe, der weit über 120 Kilogramm wiegt. Er hat den HYROX in unter 2 Stunden bezwungen!

Den HYROX gibt es übrigens mehrmals im Jahr an unterschiedlichsten Orten. Alle Events findest du auf der Seite von HYROX. Nach der Anmeldung lohnt sich ein Blick in den Artikel mit Tipps für das Training und die Vorberitung auf den HYROX. Im Magzin gibt es noch eine Menge anderer Erfahrungsberichte zu Hindernisläufen.
vgwort
Tags: Erfahrungsbericht Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link