Sind Koffeintabletten gefährlich?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 15.11.2019 | Keine Kommentare
Sind Koffeintabletten gefährlich? Koffeintabletten sind eine Alternative zu Kaffee oder auch Energydrinks um Koffein aufzunehmen. Doch wie ist es mit den Tabletten? Sind Koffeintabletten gefährlich?

Koffein ist nicht schädlich

Koffeintabletten bestehen primär aus Koffein. In den meisten Fällen beinhaltet eine Tablette 200mg Koffein. Koffein für sich ist nicht schädlich. Dabei spielt auch keine Rolle, auf welche Weise du es konsumierst.

Lediglich die zusätzlichen Stoffe könnten Relevant sein. Bei den meisten Koffeintabletten gibt es hier meist keine. Dennoch solltest du beim Kauf von Koffeintabletten immer einen Blick auf die Zutatenliste werfen.

Anders sieht das zum Beispiel bei Energydrinks aus. Diese sind in der Regel mit einem Haufen Chemie versetzt. Ich persönlich halte das immer für etwas bedenklich. Einige der Drinks haben auch noch eine satte Menge an Zucker dabei (Siehe: Zucker ist dein Feind). Doch soll es hier nicht um das Thema Energydrinks gehen.

Im Zusammenhang mit Kaffee kann ich an dieser Stelle jedoch sagen, dass Kaffee deutlich mehr bietet als nur Koffein. Die Nährstoffe der Kaffeebohne werden zum Großteil, an spricht von 90%, an das Getränk übergeben. Damit bekommst du noch weitere Wertvolle Nährstoffe geliefert. Nachteil ist jedoch die Verfärbung der Zähne.

Gefahr der Überdosis an Koffein

Koffeintabletten bergen jedoch eine kleine Gefahr. Die Dosierung ist mit 200mg pro Kapsel relativ hoch. Damit erreichst du sehr schnell die Tagesdosis an Koffein.

Du kannst jedoch auch durchaus mit Kaffee oder Energydrinks eine Überdosis an Koffein aufnehmen. Eine Tasse Filterkaffee wird in der Regel mit 85mg Koffein angesetzt. Dabei hast du bei 2 Tassen schon fast die gleiche Menge. Energydrinks bewegen sich meist bei 32mg Koffein auf 100ml. Das ist in Deutschland die erlaubte Grenze. Die Dosen haben meist entweder 330ml oder 500ml. Damit wärst du bei 105mg beziehungsweise 160mg Koffein pro Dose.

Wie viel Koffein ist ungefährlich?

Allgemein wird eine Dosis von 200mg bis 400mg pro Tag als maximale Menge angesetzt. Wobei diese Grenze auch von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist. Zunächst spielt das Körpergewicht eine Rolle und auch deine Gewohnheit von Koffein ist sehr Relevant.

Bist oder warst du dein extremer Kaffeetrinker oder starker Konsument von Energydrinks, dann ist deine Koffein Resistenz deutlich höher als bei anderen.

Die Hersteller empfehlen immer den maximalen Konsum einer Koffeintablette pro Tag. Das würde 200mg Koffein am Tag entsprechen.

Was passiert bei einer Überdosis Koffein?

Die Nebenwirkungen hängen natürlich von deinem Konsum und deiner Empfindlichkeit ab, wie ich schon eben erwähnt hatte. Grundsätzlich kann eine Überdosis an Koffein jedoch zu folgenden Auswirkungen führen:
 
  • Schlafstörungen
  • Herzrasen
  • Starkes Schwitzen
  • Reizbarkeit
  • Nervosität
  • Unruhe
  • Angstzustände
  • Kopfschmerzen
  • Magenbeschwerden
  • gesteigerter Harndrang (Bei Männern sogar Inkontinenz)

Was kann man gegen eine Überdosis an Koffein machen?

Sehr viel kannst du gegen eine Überdosis an Koffein nicht machen. In erster Linie solltest du auf jeden Fall viel trinken um das Gleichgewicht wiederherzustellen und deinem Körper etwas zum Durchspülen zu geben.

Zudem solltest du auf keinen Fall weiteres Koffein aufnehmen. Sei es über Koffeintabletten, Kaffee, Energydrinks oder andere Mittel.

Meine persönliche Empfehlung an dieser Stelle ist auch Bewegung oder Sport. Dabei beruhigst du dich wieder. Zudem kannst du besonders beim Sport den Vorteil nutzen. Denn Koffein wirkt leistungssteigernd. In der Vergangenheit stand Koffein sogar auf der Dopingliste. Heute ist Koffein fester Bestandteil von Boostern. Auch die Fettverbrennung wird durch Koffein positiv beeinflusst.

Wie solltest du Koffeintabletten einnehmen?

Tabletten haben einen kleinen Nachteil für sich. Das gilt nicht nur für Koffeintabletten. Die Tabletten werden aufgenommen und meist erst im Magen zersetzt. Dabei liegen diese an einer Stelle im Magen. Für die Magenwand ist das auf Dauer nicht unbedingt gut, da diese angegriffen werden kann. Tabletten sind nun nicht die natürlichste Form Nährstoffe aufzunehmen.

Einige empfehlen die Tabletten dennoch komplett einzunehmen. Nachteil dabei ist auch, dass die Koffeintabletten sehr bitter schmecken.

Ich selbst gehe allerdings dazu über die Koffeintabletten zu zerkleinern und in Wasser zu mischen. Alternativ kannst du die Tablette auch direkt in ein Glas Wasser geben. Das Auflösen dauert jedoch seine Zeit und muss mit etwas Schütteln unterstützt werden.

In jedem Fall solltest du die Koffeintabletten mit ausreichend Wasser aufnehmen. Weitere Lektüre: Wann wirken Koffeintabletten?
vgwort
Tags: Koffeintabletten Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link