Faszienrolle vs Massagepistole - Was ist besser?

Geschrieben von Lucas B | Zuletzt aktualisiert am 14.01.2022 | Keine Kommentare
vgwort
Faszienrolle vs Massagepistole - Was ist besser? Faszienrollen oder generell das Foam rolling (Faszientraining) gibt es schon länger. Neuer hingegen sind die Massagepistolen, welche immer mehr an Beliebtheit gewinnen um Verklebungen im Bindegewebe zu lösen. Das ist auch zu Recht der Fall. Wo genau sind die Unterschiede? Welches Equipment ist besser?

Was sind Faszien?

Bevor wir auf den Unterschied zwischchen Faszienrollen und Massagepistolen eingehen, schauen wir uns ganz kurz an, was Faszien überhaupt sind und weshalb du diese trainieren solltest.

Faszien selbst sind eine dünnes Bindeggewebe über der Muskulatur. Interessanterweise wurden die Faszien erst vor kürzerer Zeit entdeckt. Das ist spannend, da wir doch immer glauben, dass wir schon alles wüssten.

Die extreme Bedeutung der Faszien ist auch erst damit klar geworden. Faszien können durch starkes Training oder einfach starke Belastung der Muskulaur verkleben. Verklebte Faszien minderen die Muskelelastizität, was sich negativ auf die Regeneration und auch die Beweglichkeit selbst auswirkt.

Besonders für Sportler sind die Verklebungen ein großes Hinternis beim Training. Doch auch im Alltag sind verklebte Faszien ein Problem und führen zu unangenehmen Schmerzen. Ein klassisches Problem sind Nackenschmerzen.

Durch Faszientraining lassen sich diese Verklebungen lösen und die Schmerzen beseitigen. Womit wir auch beim Thema wären: Faszienrolle oder Massagepistole?

Faszienrolle und Faszientraining

Bei Faszienrollen, auch als Massagerollen bekannt, denken die meisten direkt an den Hersteller Blackroll. Das ist auch nicht verwunderlich, da dieser in Deutschland Marktführer ist und das Thema Faszientraining groß gemacht hat. Faszienrollen sind mittlerweile auch weit aus mehr, als einfache Rollen. So gibt es zum Beispiel beonders geformte Faszienrollen, wie die Ergo Roll von Sportastisch*. Neben Faszienrollen selbst gibt es noch deutlich mehr. Dazu gehören zum Beispiel auch die unterschiedlichsten Arten von Bällen. Anschauen kannst du dir das im Set von Blackroll*.

Die Faszienrolle und auch die Bälle sind besonders für größere Muskelgruppen beziehungsweise großflächige Behandlung interessant. Sehr beliebt ist hier das Ausrollen der Waden und Oberschenkel. Auch das Ausrollen des Rückens wird mit der Massagerolle gerne gemacht. Mehr dazu kannst du auch im Artikel über die Grundlagen vom Faszientraining nachlesen.

Das Problem der Faszienrollen ist jedoch die Größe. Du kannst mit den Massagerollen nicht jeden Triggerpunkt erreichen und massieren. Punktuelle Massagen sind sehr schwer durchzuführen. Etwas besser geht das schon mit Bällen für das Faszientraining (Alternativ auch Lacrosse Bälle*), welche jedoch auch schnell an ihre Grenzen stoßen.

Massagepistolen

Genau an dieser Stelle kommen die Massagepistolen ins Spiel und bringen ihre Vorteile mit sich. Von den Markenprodukten sind in Deutschland die Hyperice Hypervolt* oder auch Flow Pro* sehr bekannt.

Mit den Massagepistolen kannst du deutlich besser auf Triggerpunkte eingehen und punktueller massieren.

Hier hast du auch den großen Vorteil der unterschiedlichen Aufsätze. So gut wie Modelle bieten größere und kleiner Massageköpfe. Dabei gibt es auch die unterschiedlichsten Formen. Bei einer Massagerolle hast du das nicht.

Neben der besseren Erreichbarkeit hast du hier auch noch den Vorteil von einem anderen Druck. Bei der Faszienrolle musst du mit deinem Eigengewicht arbeiten. Auch das kann durchaus schmerzhaft und wirkungsvoll sein.

Massagepistolen bieten schon durch die elektronische Unterstützung mehr Kraft. Natürlich kommt es hier auch auf die Leistung (Qualität) der Massagepistole an. Zusätzlich bieten dir Massagepistolen eine Vibration. Die Massagegeräte arbeiten in der Regel mit Stößen. Es gibt auch Massagegeräte, welche kreisende Bewegungen ausführen. Diese sind jedoch eher selten.

AUßerdem lässt sich bei Massagepistolen die Kraft über unterschiedliche Geschwindigkeiststufen verstellen. Somit bist du deutlich flexibler in der Gestaltung der Intensität deiner Massage.

Durch die höhere Kraft und die Stöße ist die Stimulation der Nerven und Muskeln höher und effektiver.

Was ist besser?

Ein Freund sagte zu mir "Massagepistolen sind also die Faszienrollen für Faule". Dem muss ich allerdings wiedersprechen. Faszienrollen sind etwas anders als Massagepistolen. Wenn du mich fragst, was von beidem du nutzen solltest, sage ich beides.

Unterschied im Anwendungsbereich

Faszienrollen und Massagepistolen sind zwar beides Geräte für die Regeneration und dienen dazu Verklebungen der Faszien zu lösen, doch sind beide unterschiedlich:
 
  • Faszienrolle: Großflächige Behandlung, meist schmerzhafter
  • Massagepistole: Punktuellere Behandlung, mehr Kraft und Vibration, kann auch zur Entspannung genutzt werden

Im Praxisvergleich finde ich die Behandlung mit der Faszienrolle meist auch deutlich unangenehmer. Meiner Meinung nach ist es hier etwas schwerer den Druck zu ändern. Mit der Massagepistole geht das etwas besser. Aber wie gesagt - Es ist etwas anderes.

Ein großer Unterschied ist in meinen Augen auch, dass die Massagepistolen durchaus zur Entspannung eingesetzt werden können. Das ist mit der Faszienrolle eher wenig realistisch. Ich selbst habe es zumindest selten als angenehm empfunden.

Unterschied im Preis

Neben den Eigenschaften spielt natürlich auch das Budget eine Rolle. Massagepistolen sind deutlich teurer als Fasienrollen. Wobei es mittlerweile auch günstige Massagepistolen gibt. Damit musst du nicht unbedingt auf die Geräte für 300 oder sogar 600 Euro wie Hyperice Hypervolt und TheraGun greifen. Diese heben sich jedoch in einigen Punkten positiv von den günstigen Alternativen ab.

Vergleich von Massagepistolen: Welche Massgepistole ist die beste?
Meine erste war die Massagepistole von Newborn*. Damals wollte ich sehen, ob die günstigen Alternativen etwas taugen. Für den Heimgebrauch reicht eine günstige Massagepistole von Amazon aus. Mittlerweile habe ich mir eine Menge Massagepisolen zugelegt und für dich getestet. 

Im professionellen Bereich machen teure Geräte durchaus mehr Sinn. Besonders die Langlebigkeit ist hier ein Faktor. Aber auch Geräuschpegel und Leistung sind Argumente für ein höheres Budget. Der Einsatz im professionellen Bereich fällt deutlich höher und damit intensiver aus.
Tags: FoamRolling, Massagepistole, Faszientraining Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung war am .
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
ImpressumDatenschutzCookie-EinstellungenÜber uns*Affiliate Link