ABOX Massagepistole - Test, Erfahrungen und Meinung

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 22.01.2020 | Keine Kommentare
ABOX Massagepistole - Test, Erfahrungen und Meinung Die ABOX Massagepistole gehört mit zu den Bestsellern der günstigen Massagepistolen auf Amazon. Ein guter Grund sich das Gerät näher anzuschauen und in den Test zu nehmen. Wie gut ist die Massagepistole von ABOX? Ist das Modell eine gute Alternative zu Markenprodukten?

Technische Daten der ABOX Massagepistole

Akkulaufzeit Bis zu 5 Stunden
Transportkoffer Ja
Aufsätze 4
Aufsätze, Liste
  • Standard Kugel (hart)
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte
Wechselbarer Akku Ja
Akku seperat kaufbar Nein
Schläge pro Minute 1.200 bis 3.200
Stufen 20
Ein- / Ausschalter Ja
Gewicht 870 Gramm
ABOX Massagepistle kaufen*

Die ABOX Massagepistole im Test

Gehen wir etwas näher auf die Massagepistole von ABOX* im Detail ein.

Lieferumfang

Die ABOX Massagepistole* kommt in einem Karton, welcher gar keinen schlechten Eindruck vermittelt. In dem Karton befindet sich dann die Massagepistole in einem Transportkoffer. Selbst bei einigen Markenprodukten ist der Transportkoffer nicht im Lieferumfang vorhanden.
Lieferumfang der ABOX Massagepistole Lieferumfang der ABOX Massagepistole Kurz der komplette Liferumfang als Liste:
 
  • ABOX Massagepistole
  • Transportkoffer
  • 4 wechselbare Aufsätze
  • Ladekabel
  • Anleitung (Mehrere Sprachen, auch Deutsch)

Transportkoffer

Kurz noch zum Transportkoffer. Wie schon erwähnt ist dieser selbst bei Markenprodukten nicht immer im Lieferumfang vorhanden.
Die ABOX Massgepistole im Transportkoffer Die ABOX Massgepistole im Transportkoffer Im Grunde ist der Koffer nicht schlecht, doch heben sich hochwertigere Produkte an dieser Stelle ab. Die hochwertigen Koffer bieten deutlich mehr Ordnung. Auch sind die Plätze für das Zubehör besser gestaltet.

Akku

Der Akku wird mit einer Laufzeit von bis zu 5 Stunden beworben. Natürlich hängt die Laufzeit stark von der eingesetzten Stufe ab. Je höher die Stufe ist, desto mehr wird der Akku beansprucht.

Im Gegensatz zu den meisten günstigen Geräten hat die ABOX Massagepistole einen wechselbaren Akku. Es gibt jedoch einen Nachteil. Den Akku kann man nicht seperat kaufen, was die Vorteile etwas erschlägt. Die Auskunft habe ich mir bei dem Hersteller selbst eingeholt.
Die ABOX Massagepistole hat einen wechselbaren Akku (nicht separat erhältlich) Die ABOX Massagepistole hat einen wechselbaren Akku (nicht separat erhältlich) Gehen wir dennoch auf die zwei theoretischen Vorteile des wechselbaren Akkus ein.

Ist der Akku leer, kann das Gerät durch den Wechsel des Akkus weiterverwendet werden. Der Akku wird hier unabhängig von der Massgepistole geladen.

Der zweite Punkt bezieht sich auf einen Defekt. Ist der Akku nicht mehr funktionstüchtig, muss nur der Akku und nicht die komplette Massagepistole ausgetauscht werden.

Laut Angaben der Firma Flow Sports Technology ist der wechselbare Akku ein recht hoher Kostenpunkt in der Produktion. Das ist der Grund, warum viele Hersteller bei den günstigen Modellen den Akku fest verbauen.

Aufsätze

Die ABOX Massagepistole wird mit 4 Aufsätzen geliefert. Dabei handelt es sich um die klassischen Aufsätze unter den Massagepistolen:
 
  • Standard Kugel (hart)
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte

Für die meisten Anwendungen reicht diese Auswahl auf jeden Fall aus. Die Aufsätze sind auch mit denen anderer Hersteller kompatibel. So kannst du dir zum Beispiel Aufsätze der Flow PRO kaufen* und mit der fremden Pistole verwenden.

Stufen

Das Gerät von ABOX hebt sich ein wenig von anderen günstigen Massagepistolen ab. Du bekommst 20 Stufen. Das ist eine große Auswahl. Die meisten haben nur 3 Stufen.

Die Schläge pro Minute reichen davon von 1.200 bis 3.300. Du bekommst also nicht mehr Schlafkraft wie bei den meisten anderen Geräten. Du kannst die Dosierung lediglich etwas kleiner gestalten.

Aus meiner Sicht ist das nicht wirklich notwendig, allerdings erwähnenswert. Als entscheidendes Kaufkriterium sehe ich die 20 Stufen daher nicht.

Lautstärke

Die Lautstärke ist bei Massagepistolen immer wieder ein Thema oder eher kleines Problem. Die meisten Geräte sind sehr laut. Glücklicherweise sinkt das Problem jedoch und die Hersteller arbeiten stark daran die Massagepistolen leiser zu bekommen.

Die ABOX Massagepistole liegt hier meiner Meinung nach im Mittelfeld. Der Dezibelmesser gibt mir je nach Stufe Werte von 60 bis 70 db. Teilweise sogar etwas über 70 db. Im Vergleich zu der bekannten Hypervolt ist das sogar besser.
Lautstärke der ABOX Massagepistole im Test mit dem Dezibelmesser Lautstärke der ABOX Massagepistole im Test mit dem Dezibelmesser Vergleichen wir die ABOX Massagepistole jedoch mit dem Flow PRO oder auch Flow Mini, bekommen wir bei den Flow PRO Geräten bessere Werte. Dort liegt der maximale Wert bei 60 db.

Handhabung

Die ABOX Massagepistole hat an der Unterseite einen Ein- und Ausschalter. Die Stufen werden über Tasten mit Plus und Minus gesteuert.
Bedienung der ABOX Massgepistole Bedienung der ABOX Massgepistole Zusätzlich kann die Pistole aus jedem Zustand ausgeschaltet werden. Das ist ein kleiner Unterschied zu anderen Geräten. Die meisten Geräte schalten von der ersten Stufe mit jedem Knopfdruck weiter zur nächsten.

Lohnt sich der Kauf der ABOX Massagepistole?

Der Kauf der ABOX Massagepistole* ist kein Fehlkauf. Du bekommst eine sehr günstige Massagepistole mit ausreichender Qualität.

Im Vergleich zu der Hypervolt würde ich definitiv die ABOX Massagepistole* empfehlen. Die Hypervolt ist von der Qualität her nicht wirklich besser, kostet aber eine Menge mehr Geld.

Vergessen solltest du bei diesem Gerät nicht die Qualität. Brauchst du die ABOX Massagepistole für den privaten Gebrauch, dann sehe ich hier kein großes Problem. Im professionellen Bereich kann das schon anders aussehen. Dabei spielt auch die Langlebigkeit eine Rolle.

Ein kleiner Hinweis zum Akku. Der Akku ist zwar wechselbar, kann jedoch nicht separat gekauft werden. Damit sind die Vorteile eines wechselbaren Akkus derzeit nicht wirklich gegeben.

Welche Massagepistolen sind besser?

Wie schon angesprochen halte ich die ABOX Massagepistole sogar für besser als die bekannte Hypervolt. Empfehlen kann ich dir jedoch die Massagepistolen Flow PRO und Flow Mini. Beide sind preislich teurer, sind jedoch Markenprodukte.

Besonders wenn du im professionellen Bereich unterwegs bist, kann ich die die Flow PRO* empfehlen. Ausführlich kannst du dich dazu im Flow PRO Testbericht informieren. Dort kannst du den Akku wechseln und auch separat kaufen.

Für den privaten Bereich stellt die Flow Mini* eine sehr gute Alternative da. Das Gerät ist ein paar Euro teurer als die ABOX Massagepistole, ist dafür jedoch ein hochwertiges Markenprodukt. Alles dazu findest du im Testbericht der Flow Mini.

Interessant könnte für dich auch der Vergleich der Flow PRO und Flow Mini sein. Dort findest du alle relevanten Unterschiede. Ebenso könnte sich ein Blick auf unseren Massagepistolen Vergleich lohnen.
vgwort
Tags: Massagepistole, Kaufberatung Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link