Reebok Nano 5.0 - Testbericht

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 19.08.2015 | Keine Kommentare
Reebok Nano 5.0 Testbericht (2015) Seit 2010 liefert Reebok jedes Jahr einen neuen Nano. So ist dieses Jahr der Reebok Nano 5.0* auf den Markt gekommen. Als begeisterte Kraftsportler haben wir uns die 5. Ausführung des Nano natürlich vorgenommen und getestet. Es folgen unsere Meinung, Erfahrungen sowie Empfehlung zum Reebok Nano 5.0.

Der Schuh im Detail

Design

Im Punkt Design überzeugt der Reebok Nano 5.0 meiner Meinung nach mehr als sein Vorgänger. Der Schuh ist nicht mehr mit dem auffälligen Gitter am Vorfuß sowie Upper ausgestattet. Optisch macht er einen sehr schicken und sportlichen Eindruck. Meiner Meinung nach hochwertiger als der Vorgänger. Das Label, sowie die 05 Aufschrift (für Nano 5.0) sind deutlich präsenter als beim Nano 4.0. Insgesamt ist der Schuh nicht ganz so extrem gepolstert. Auch die Zunge ist beim Nano 5.0 minimaler und dünner gehalten. Die Farbwahl ist wieder groß und der Schuh lässt sich bei Reebok auch individuell anpassen. Persönlich finde ich die rote Variante sehr cool. Sie passt auch extrem gut zu der roten WODShorts von AMRAP Fitness. Am Ende des Artikels findest du noch Fotos aus jeder Perspektive.
Der Reebok Nano 5.0 am Fuß Der Reebok Nano 5.0 am Fuß

Passform

Beim neuen Design hat Reebok jedoch nicht nur auf das Aussehen geachtet, sondern sich auch der Passform gewidmet. Im Gegensatz zum Nano 4.0 sitzt der Nano 5.0 bei mir wesentlich angenehmer und besser am Fuß. In beiden Modellen trage ich 44,5. Bei Schuhen von Reebok sollte in der Regel zu einer etwas kleinern Größe gegriffen werden. Beim Shop von Reebok selbst können jedoch auch problemlos mehere Größen geordert und kostenfrei zurückgesendet werden. Nur die Rückerstattung des Gelds lässt manchmal etwas auf sich warten. Zusätzlich ist der Nano 5.0 weicher gestaltet als der Nano 4.0, was sich auf den Tragekomfort, sowie Einsatz positiv auswirkt. Allerdings macht sich der Schuh, wie schon sein Vorgänger, etwas klobig am Fuß.

Material & Verarbeitung

Bei dem der 5. Version des Nano arbeitet Reebok mit neuem Material. Es wird Kevlar eingesetzt. Dieses Material ist besonders robust und für rauen Einsatz gemacht. Das richtige für das Training mit Gewichten und im Stil nach Crosstraining. Schon beim reinen Anblick und anfassen des Schuhs lässt sich Robustheit bemerken, welche sich auch im Einsatz beweist. Auffällig und Positiv ist auch das trotzdem recht geringe Gewicht von 350 Gramm pro Schuh.
Reebok Nano 5.0 in der seitlichen Sicht Reebok Nano 5.0 in der seitlichen Sicht Die Verarbeitung des Schuhs von Reebok lässt wie gewohnt keine Mängel zu. Das Material ist sauber und gut verarbeitet. Es lassen sich keine billigen Spuren oder unsaubere Nähte finden. Wichtig ist auch, dass sich die Sohle nicht leicht vom Schuh löst, was bei dem Nano 5.0 der Fall ist.

Sohle

Die Sohle, der Kontakt zum Boden und somit ein extrem wichtiger Faktor für den Test eines Schuhs. Wie schon bei der Ausführung des Nano 4.0 ist das Profil minimal gehalten. Damit bleibt die Stabilität für zum Beispiel Squats bestehen. Je mehr Sohle und Profil, desto mehr wird der Kontakt zum Boden und damit auch die Kraftübertragung gestört. Die Sohle des Reebok Nano 5.0 von der Seite Die Sohle des Reebok Nano 5.0 von der Seite Die Sohle und das Profil des Nano 5.0 von Reebok Die Sohle und das Profil des Nano 5.0 von Reebok
Auch wenn das Profil ähnlich gestaltet ist, lassen sich gute Unterschiede erkennen. Wobei ich nicht der Meinung bin, dass diese sich anders auf den Einsatz auswirken. Interessanterweise ist bei dem Nano 5.0 keine so extreme Abgrenzung des Vorfuß an der Sohle erkennbar. Trotzdem ist er flexibler als sein Vorgänger.

RopePro

Schon der Nano 4.0 war mit der Optimierung für Rope Climbs ausgestattet, welche von Reebok RopePro getauft wurde. Die Sohle ist für dieses Feature an der Innenseite weiter nach oben gezogen. Somit ist der Schuh auch an der Seite mit Profil ausgestattet. Auf diese Weise wird der Grip am Seil verbessert. Ein Punkt, den meines Wissens nach nur der Nano von Reebok hat. Ob dies jedoch notwendig ist, sollte jeder für sich entscheiden.
RopePro am Nano 5.0 von Reebok RopePro am Nano 5.0 von Reebok

Meinung & Erfahrung

Schon beim Auspacken des Nano 5.0 war ich überzeugter als beim Nano 4.0. Das Design spricht mich wesentlich mehr an.

Das Anziehen hat meine Meinung noch positiver beeinflusst. Die Passform ist überzeugend. Der Halt sicher und fest. Der Schuh ist im Vorfuß wesentlich flexibler. Ein Punkt der mir viel bedeutet und mich überrascht hat. Damit ist der Schuh besser für Burpees sowie das Laufen geeignet. Trotzdem bietet der neue Nano ausreichend Stabilität für das Training mit Gewichten und auch Squats. Gewährleistet wird diest durch die nur geringfügig gedämpfte Sohle.
Der Reebok Nano 5.0 ist flexibel Der Reebok Nano 5.0 ist flexibel Die Sohle könnte für mich persönlich dünner sein und damit einen besseren Kontakt zum Boden bieten. Besonders für die Kraftübertragung ein entscheidender Faktor. Für Athleten mit eingeschränkter Mobilität kann der Nano hingegen Vorteile beim Squat bieten. Auch bei Box Jumps bringt die etwas dickere Sohle angenehme Vorteile und Schutz.

Allgemein ist der Nano 5.0, ebenso wie der Nano 4.0, ein relativ großer Schuh. Besonders wenn sonst minimales Schuhwerk, wie zum Beispiel Barfußschuhe getragen werden, macht sich der Schuh relativ groß und schwer am Fuß. Das Problem entsteht durch die Stabilität des Schuhs. Allerdings ist der Nano 5.0 mit seinen Gewicht von knapp 350 Gramm pro Schuh trotzdem leicht.
Reebok Nano 5.0 & WODShorts von AMRAP Fitness Reebok Nano 5.0 & WODShorts von AMRAP Fitness Wir müssen uns natürlich vor Augen halten, dass es sich bei der Nano Serie von Reebok um Schuhwerk für den hybriden Einsatz handelt. Die Schuhe sind für Crosstraining ausgelegt und optimiert. Damit können wir keinen perfekten Laufschuh sowie keinen idealen Gewichtheberschuh erwarten. Obwohl das keine einfache Aufgabe ist, hat Reebok gute Arbeit geleistet und mich hier überzeugt.

Soll ich mir den Nano 5.0 kaufen?

Der Reebok Nano 5.0 ist definitiv ein robuster und guter Schuh. Er bietet ein paar Verbesserungen im Vergleich zu seinem Vorgänger dem Nano 4.0. Damit sagt mir der Nano 5.0 persönlich mehr zu. Natürlich ist das Produkt von Reebok etwas kapitalistisch, das möchte ich nicht leugnen. Für Fans von der Nano-Serie und seinem Label ist der Nano 5.0 top geeignet. Nicht nur optisch macht er gut was her, sondern überzeugt auch in der Funktionalität. Reebok Nano 5.0 unboxing Reebok Nano 5.0 unboxing Wer sich etwas Geld sparen möchte, ist allerdings auch mit dem Nano 4.0 gut bedient, welcher deutlich günstiger ist. Entscheidungsfaktor wird hier Design sowie Geld sein. Der Nano 5.0 ist bei Reebok ab 129,95€* (Stand 2015, Aug) erhältlich. Der Nano 4.0 liegt dort* bei 99,95€ (Stand 2015, Aug) und ist bei vielen Anbietern* sogar noch grünster erhältlich.

Ich persönlich bin ein großer Fan vom Training mit minimalem Schuhwerk oder Barfußschuhen. Mein Favorit ist der Evo Pure von Vivobarefoot*, welchen wir ebenfalls im Test hatten. Zu kritisieren ist bei diesem allerdings der Punkt Rope Climbs, wo der Nano trumpfen kann. In diesem Punkt schneidet der Sole Runner FX Trainer 2 als Barfußschuh etwas besser ab.
vgwort
Tags: Nano, Reebok, Produkttest Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.

Weitere Fotos zum Artikel

Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link