Das Problem bei Wasser mit Fruchtgeschmack

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 17.07.2013 | Keine Kommentare
Lecker und verführend sehen Getränke mit Fruchtgeschmack aus. Die Flaschen mit klarer Flüssigkeit und den bunten Etiketten mit Früchten wirken erfrischend und gesund. Zwei positive Eigenschaften, welche für jeden verlockend sind.
Wo ist nun das Problem? Gesund und erfrischend sind doch genau die Eigenschaften, welche von einem guten Getränk zu erwarten sind. Leider trügt dieses Erscheinungsbild in der Realität häufig und es sind böse Überraschungen in der Flasche versteckt.

Die Sache mit der Frucht

Prinzipiell nicht das schlimmste Problem, mag jedoch für viele interessant sein. Kaum ein Wassergetränk mit angepriesenem Fruchtgeschmack enthält überhaupt wirklich einen Fruchtanteil. Der Geschmack kommt ausschließlich durch künstliche Geschmacksverstärker zustande. Die Früchte auf den Etiketten dienen lediglich dazu den Käufer zu verführen und Gesundheit vorzugaukeln. Wem wichtig ist, dass wirklich Frucht in dem Getränk enthalten ist, sollte sich also gut die Zutatenliste durchlesen und prüfen, was das Getränk wirklich enthält.

Das Problem der Nährwerte

Die Nährwerte solcher vermeidlich gesunden Getränke stellen das noch größere Problem dar. Diese Getränke enthalten in der Regel Zucker. Nun mögen viele sagen, dass es nicht viel ist, wenn ein Getränk 3 Gramm Zucker enthält. Diese Angabe bezieht sich jedoch nur auf 100 Milliliter von der Flüssigkeit. Getrunken wird in der Regel jedoch weitaus mehr. Der Tagesbedarf an Flüssigkeit liegt unter normalen Umständen bei etwa 3% des Körpergewichts, was bei einem Gewicht von 70 Kilogramm 2,1 Liter beträgt. Also müssen die Nährwerte der 100 Milliliter mit 21 multipliziert werden. Nun beträgt der Zuckergehalt schon 63 Gramm, was eine beachtliche Menge ist. Auch der Kaloriengehalt schnellt auf diesem Weg in die Höhe. Hat das Getränk nun 12 Kalorien auf 100 Milliliter, was bei einem Zuckergehalt von 3 Gramm mindestens vorauszusetzen ist, werden durch das Trinken von 2,1 Liter dieses Getränks 252 Kalorien verzehrt. Selbst wenn für diese 252 Kalorien noch Platz im Ernährungsplan ist, sollte sich jeder darüber im Klaren sein, dass es sich um Zucker handelt, welchen der Körper nicht benötigt. Zucker bringt dem Körper kaum brauchbare Energie und enthält selbst keinerlei Vitamine.
Falls du Getränke mit Geschmack trinken möchtest, sollest du auf jeden Fall auf die Nährwerte achten und dir über die Menge im Klaren sein. Besonders bei Getränken summiert sich der Nährwertgehalt rasch. Weniger trinken ist hier auch keine Alternative, da der Körper auf die Flüssigkeit nicht verzichten kann.

Sifftung Warentest

Auch hier zeigt sich wieder, das besonders große Unternhmen ein schlechtes Bild abliefern. In der Ausgabe 05/2013 hat Stifftung Warentest einige Getränke mit Fruchtgeschmack getestet. Bei dem wohl jedem bekannten Hersteller Volvic wurde nachgewisen, dass das Wassergetränk mit Apfelgeschmack keinerlei Spuren der Apfelfrucht enthält, obwohl in der Zutatenliste sogar Apfelaroma angegeben ist. Auch bei diversen Wassersorten des Herstellers Bonaqua trat dieses Problem auf. Die Tests diverser Marken und Sorten zeigten, dass diese Getränke alle einen Zuckergehalt von mindestens 2 Gramm auf 100 Milliliter enthalten. Die meisten Getränke enthalten 2,9 oder 3 Gramm Zucker.

Hinweise - Worauf sollte ich achten?

Lass dich beim Kauf von Getränken nicht vom Erscheinungsbild täuschen. Bleib bei Verstand und schau dir das Etikett genau an. Zutaten und Nährwerte werden dir die Wahrheit verraten und dir bei der Kaufentscheidung helfen. Die Zuckeraufnahme über das Trinken kann leicht vermieden werden und ist eine böse Falle. Auch die Werbung mit Vitaminen ist ein falscher Reiz. Möchtest du Vitamine durch Früchte zu dir nehmen, dann iss Obst. Wasser mit Fruchtgeschmack gehört eindeutig nicht zu den gesunden Nahrungsmitteln.
Wer sich gesund ernähren möchte, sollte pures Wasser oder ungesüßten Tee trinken. Wer unbedingt Geschmack in seinem Wasser möchte, kann einen Schuss Fruchtsaft oder echtes Obst selbst hinzugeben.
vgwort
Tags: Trinken, Obst, Zucker, Gesundheit Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link