Kann man Eier einfrieren?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 02.11.2019 | Keine Kommentare
Kann man Eier einfrieren? Das gute alte Hühnerei gehört zu Recht zu einem sehr beliebten Nahrungsmittel. Es ist gesund, vielseitig einsetzbar und auch bei einigen Rezepten zu finden. Aber wie ist das mit der Lagerung. Kann man Eier einfrieren?

Kann man Eier einfrieren?

Ja, grundsätzlich kann man Eier einfrieren. Es gibt jedoch ein paar Punkte zu beachten, damit nichts schief geht und du die Eier später auch noch verwenden kannst. Das ganze gilt übrigens nicht nur für das Hühnerei, sondern jedes Ei. Somit auch Straußen-, Enten oder Wachtelei. Die Auswahl ist hier deutlich größer, als man im ersten Moment denkt. Kein Wunder, das Hühnerei ist einfach das meist genutzte. Zurück zum Thema.

Was sollte beim Einfrieren von Eiern beachtet werden?

Du kannst Eier in roher oder auch gekochter Form einfrieren. Das spielt keine Rolle. In beiden Fällen ist jedoch entscheidend, dass du die Eier ohne Schale einfrierst.

Warum? Eier enthalten auch eine Menge Wasser. Beim Einfrieren dehnt sich Wasser aus. Es wird zu Eis. Dabei wird das Volumen vergrößert. Frierst du Eier mit Schale ein, dann würden diese aufplatzen. Grundsätzlich natürlich nicht schädlich. Allerdings lassen ich die Eier dann nur noch sehr schwer verwerten.

Rohe Eier einfrieren

Bei rohen Eiern ist es ratsam die Eier getrennt einzufrieren. Dann kannst du sie später besser portionieren. Dabei kannst du auch direkt das Eiklar und Eigelb trennen. Besonders beim Backen kann das relevant sein.

Ein kleiner Tipp dafür ist der Einsatz von Eiswürfelbehältern. Dort kannst du jedes Fach mit einem Eiklar oder Eigelb auffüllen und später ganz einfach verwenden.

Geschmacklich hast du bei rohen Eiern keine Veränderung. Zudem du sie nach dem Auftauen auch zubereitest. Der Verzehr von rohen Eiern ist ohnehin nicht empfehlenswert.

Gekochte Eier einfrieren

Bei gekochten Eiern kannst du theoretisch sogar die Schale am Ei lassen. Allerdings wird sie auch hier reißen und später unter Umständen problematisch zu lösen sein. Von daher würde ich auch hier die Eier vorher schälen und in einem Behälter oder Beutel einfrieren.

Hier ist es sehr ratsam Eiklar und Eigelb zu trennen. Besonders das Eiklar schmeckt nach dem Einfrieren nicht mehr ganz so gut wie im frischen Zustand. Zudem verändert sich die Konsistenz des Eiklars. Es wird schwammiger und sieht nicht mehr so appetitlich aus. Das Eigelb hingegen hat weniger bis keinen Verlust im Geschmack. Hier bleibt auch die Konsistenz gleich.

Wie lange halten sich eingefrorene Eier?

Wie die meisten Lebensmittel halten auch Eier sehr lange im Gefrierfach. Bis zu 10 Monate halten eingefrorene Eier. Beim Einfrieren solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass das Behältnis sauber ist. Ansonsten kann es kleine Überraschungen geben.

Wie du die gefrorenen Eier am gesündesten zubereitest findest du in diesem Artikel: Die gesündeste Zubereitung für Eier.

Falls es dich interessiert: Die Nährwerte vom Hühnerei. Alternativ auch nur die Näherwerte vom Eiklar oder die Nährwerte vom Eigelb.
vgwort
Tags: Eier, Einfrieren, Tiefkühl Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link