AMRAP Trainingshose im Test

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 10.11.2014 | Keine Kommentare
AMRAP Trainingshose - Titelbild Im Gegensatz zum Oberteil ist eine Hose beim Training essentiell und kann nicht fehlen. Doch muss eine Trainingshose auch im Kraftsport und Crosstraining besondere Kriterien erfüllen. Die Marke AMRAP ist besonders für ihr Profi Springseil für Crosstraining bekannt. Dieser Hersteller bietet auch eine Trainingshose* an, welche ich mir für diesen Artikel vorgenommen habe. Hier erfährst du, ob du die Hose auch so gut ist, wie das AMRAP Springseil.

Bewegungsfreiheit

  • Weiter geschnitten
  • Stretch Element im Schritt
  • Einschnitte an den Beinen (Bei Größe M: 13,5 cm)
  • Kein Innennetz
  • Extrem gute Bewegungsfreiheit
Im Schritt ist ein Element aus Stretch verarbeitet Im Schritt ist ein Element aus Stretch verarbeitet Die Bewegungsfreiheit ist von sehr großer Bedeutung, weshalb ich diese weit nach vorne stelle. Hier verwende ich gerne den "Squat-Test". Beim Squat, zu Deutsch Kniebeuge, darf die Hose keinen einschränkenden Faktor darstellen. Dies sollte auch bei extrem tiefer Ausführung der Fall sein. Einige Hosen sitzen hier viel zu spack um einen tiefen und richtigen Squat zu praktizieren.
Das Stretch Element der Hose AMRAP Das Stretch Element der Hose AMRAP Der Hersteller AMRAP verspricht hier enorme Bewegungsumfänge, womit keine Einschränkungen gegeben sein sollen. Durch Stretch Material im Schritt soll eine Dehnbarkeit in sämtliche Richtungen ermöglicht werden.
Die AMRAP Trainingshose ist an den Beinen eingeschnitten Die AMRAP Trainingshose ist an den Beinen eingeschnitten Die Versprochene Bewegungsfreiheit kann die die Hose von AMRAP in jedem Fall erfüllen. Auf den ersten Blick würde niemand glauben, dass diese Trainingshose so flexibel ist. Durch die geschickt angebrachten Stretch Elemente an den entsprechenden Stellen lässt sich die Hose tatsächlich in sämtliche Richtungen ausdehnen. Hier ist ein Element aus Stretch im Schritt angebracht, wo es nicht auffällt, aber seinen Zweck extrem gut erfüllt. Zusätzlich sind an den Beinen der Hose von AMRAP Einschnitte von etwa 13,5 cm (bei der Ausführung in M) vorhanden, welche den Beinen weiteren Raum zu Bewegung bieten. Auch wenn es bei dieser Ausführung der Hose recht offentsichtlich ist, hat die Hose kein Innennetz. Diesen Punkt finde ich sehr gut, da es nur unnötige Einschränkungen bieten würde. Hier hat der Hersteller nicht zu viel versprochen und mich überzeugt. Für das Krafttraining ist die Hose somit auf jeden Fall geeignet.

Material & Verarbeitung

  • Robustes Material
  • Nicht direkt sichtbare Stretchelemente
  • 3-Fach Nähte
  • Gute Verarbeitung
  • Wirklich unzerstörbar
3-Fach Nähte der Trainingshose von AMRAP 3-Fach Nähte der Trainingshose von AMRAP Für den Einsatz ist auch das Material der Trainingshose nicht bedeutsam. Das Material sollte möglichst gut mit Schweiß sowie extremer Belastung zurechtkommen. Dabei spielt neben einem robusten Material auch eine gute und sichere Verarbeitung eine bedeutende Rolle. Eine Hose, welche bei kleinster Belastung nachgibt und reißt ist wohl kaum für den Sport und erst recht nicht für Crosstraining zu gebrauchen.

In Bezug auf Material und Verarbeitung verspricht auch hier der Hersteller viel. Im Angebot wird die Trainingshose von AMRAP als unzerstörbar angepriesen. Dabei verweist er auf reiß- und abriebfestes Material. Die Hose soll für jede Intensität von Training geeignet sein.
Bund und Verschluss der Hose von innen Bund und Verschluss der Hose von innen Meiner Meinung nach wird auch an dieser Stelle nicht zu viel versprochen. Die Hose von AMRAP ist aus sehr robustem Stoff. Daher würde beim ersten Blick auch kaum jemand auf die Idee kommen, dass die Hose flexibel und enorm Dehnbar ist. Das robuste Material hält vielen Belastungen stand und in der Tat habe ich es noch nicht geschafft der Hose irgendwelche Schäden zuzuführen. Neben dem dreckig werden lassen sich keine Gebrauchspuren sehen. Auch die von AMRAP gelobten 3-Fachen Nähte halte ich für wichtig und gut umgesetzt. Durch diese sehr haltbare Verarbeitung wird die Hose noch robuster. Die Nähte in sich sind auch sauber und gut verarbeitet. In den Punkten Material und dessen Verarbeitung hat mich die Trainingshose ebenfalls überzeugt.

Hosenbund & Verschluss

  • Breiter Bund
  • Doppelter Verschluss
  • Hosenstall mit Klettverschluss
  • Zu Anfang etwas hart (legt sich sehr zügig)
Bund und Verschluss der Trainingshose von AMRAP Bund und Verschluss der Trainingshose von AMRAP Der Bund einer Trainingshose ist mit für den Halt beim Training verantwortlich. Neben einem gut sitzenden Bund muss eine Hose für den Sport auch über einen guten Verschluss verfügen um sicher an ihrer Stelle zu bleiben.
Geöffneter Verschluss der AMRAP Trainingshose Geöffneter Verschluss der AMRAP Trainingshose AMRAP hat hier eine etwas andere Lösung verwendet als einige andere Hersteller. In der Beschreibung wird von doppelter Sicherheit gesprochen. Dabei wird ein Bundtunnelzug und ein Velcro Klettverschluss erwähnt. Auf diese Weise soll die Hose einen extrem guten Halt haben und rutschsicher sitzen.
Klettverschluss der Trainingshose von AMRAP Klettverschluss der Trainingshose von AMRAP Auf den ersten Anblick wird direkt deutlich, dass die Hose sich von gewöhnlichen Sporthosen unterscheidet. Der Bund ist recht breit gehalten um einen guten Halt zu gewährleisten. Auch der Verschluss zeugt durch seine Komplexität von Stabilität, welche sich auch im Einsatz beweist. Schon alleine durch den Klettverschluss lässt sich die AMRAP Trainingshose sehr schnell und sicher verschließen. Zusätzlich dient der Bund mit einer dicken Schnur für noch sicheren Halt. Diese Lösung ist wirklich gut angedacht sowie umgesetzt. Auch der Hosenstall wird über einen Klettverschloss geschlossen, womit keine störenden Elemente an dieser Stelle vorhanden sind. Der Hosenstall hat jedoch einen kleinen Nachteil. Es kann passieren, dass dieser nicht komplett verschlossen ist und somit leicht aufsteht. Dies ist jedoch wirklich minimal und kein großer Kritikpunkt. Zu Anfang hatte ich jedoch arg bedenken, dass der Hosenbund durch seine breite Aufmachung beim Training stören würde. Zudem war der Bund zu Anfang sehr hart. Diese Sorge hatte sich jedoch schon nach dem dritten Training gelegt. Das Material wurde weicher und komplett flexibel. Hier besteht also kein Grund zur Sorge. Insgesamt hat AMRAP das Problem des Verschließens hervorragend gelöst.

Taschen

  • Zwei Taschen
    • Links: Klein (13 cm x 8 cm)
    • Rechts: Größer (16 cm x 11 cm, Öffnung 8 cm)
  • Verschluss über Klettverschluss
  • Nicht störend angebracht
  • Praktisch für Schlüssel oder Handy
Die Hose ist mit zwei Taschen ausgestattet Die Hose ist mit zwei Taschen ausgestattet Beim Sport sind Taschen an einer Trainingshose eher überflüssig und stellen meist nur eine Gefahr zum hängenbleiben dar. Somit sollten an einer Trainingshose keine oder nicht störende Taschen angebracht sein.
Kleine Tasche der AMRAP Trainingshose von außen Kleine Tasche der AMRAP Trainingshose von außen Kleine Tasche der AMRAP Trainingshose von innen Kleine Tasche der AMRAP Trainingshose von innen Um die Hose noch praktischer zu gestalten wirbt AMRAP mit perfekt positionierten Taschen für Handy und Schlüssel. Durch die Positionierung sollen sie ihren Zweck erfüllen, jedoch nicht beim Training stören.
Große Tasche der AMRAP Trainingshose von außen Große Tasche der AMRAP Trainingshose von außen Große Tasche der AMRAP Trainingshose von innen Große Tasche der AMRAP Trainingshose von innen Ich selbst brauche beim Training auch keine Taschen in der Hose. Jedoch stellt sich ein Platz zum Verstauen von Handy oder auch Schlüssel auf dem Weg nach Hause als vorteilhaft dar. Hier hat der Hersteller zwei Taschen verbaut. Dabei ist eine etwas größer und nach innen verarbeitet. Die zweite befindet sich auf der Oberfläche der Hose. Diese kleine Tasche ist an der linken Seite angebracht und hat eine Tiefe von etwa 13 cm sowie eine Breite von etwa 8 cm. Diese eignet sich besonders für MP3-Player oder Handy und kann sogar während dem Training verwendet werden. Die größere Tasche befindet sich auf der rechten Seite und hat eine Tiefe von etwa 16 cm. Die Breite liegt hier bei etwa 11 cm. Die Öffnung der Tasche ist praktisch verarbeitet, womit sie beim Training nicht stört. Hier liegt die Größe bei etwa 8 cm. Diese Tasche dient jedoch mehr für das verstauen von Dingen außerhalb des Trainings. Verschlossen werden beide Taschen über einen Klettverschluss, welcher gut hält. Die Taschenproblematik hat der Hersteller ohne Abstriche gut bewältigt.

Waschen

  • Normal Waschbar (keine Sonderbehandlung)
  • Form bleibt
  • Aufdruck und Farbe halten
Komplettaufnahme der AMRAP Trainingshose nach dem Waschen (ohne Trockner) Komplettaufnahme der AMRAP Trainingshose nach dem Waschen (ohne Trockner) Viele Kleidungsstücke zeigen erst nach dem Waschvorgang ihre wahre Qualität. Häufig laufen sie dabei ein, verlieren Farbe oder lassen ihre Aufdrucke fallen. Eine gute Sporthose behält auch nach dem Waschen ihre Form und das Design.

Zu diesem Punkt äußert sich der Hersteller in seiner Produktpräsentation nicht. Eventuell macht er dies nicht, da es für ihn selbstverständlich ist. Auf dem Waschzettel steht jedoch, dass sie nicht zu heiß gewaschen werden soll.

Ich kann aus Erfahrung jedoch berichten, dass die Trainingshose von AMRAP auch nach dem Waschen weiterhin von Qualität zeugt. Die Größe bleibt wie gehabt und auch der Aufdruck löst sich nicht. Gewaschen habe ich das Kleidungsstück auch mit der normalen Wäsche ohne Sonderbehandlung. Das ist in meinen Augen wichtig, damit die Sportkleidung auch praktisch bleibt. Somit hat mich die Hose von AMRAP auch beim Punkt Waschen von Qualität überzeugt.

Design

Natürlich ist das Design eine Frage des individuellen Geschmacks, jedoch kann ich meine persönliche Meinung zu der Hose preisgeben. Mit der Farbe in schwarz lässt sich wohl kaum ein Fehler machen. Sie passt zu sämtlichen anderen Kleidungsstücken und ist somit vielseitig einsetzbar. Der Schnitt unterscheidet sich zu vielen gängigen Sporthosen, was mich im ersten Moment noch nicht überzeugt hatte. Nun hatte ich die Hose aber schon etliche Male beim Training an und bin begeistert. Die Hose macht eine gute Figur. Auch den Aufdruck der Hose finde ich schön, da mit persönlich das Logo von AMRAP zusagt. Aus Sicht meines Geschmacks kann ich die Hose daher auch im Punkt Design weiterempfehlen.
Kleines Logo auf dem linken Hosenbein Kleines Logo auf dem linken Hosenbein

Die AMRAP Trainingshose im Einsatz

  • Robust
  • Enorme Bewegungsfreiheit
  • Vielseitig einsetzbar

Ein weiterer spannender Punkt ist der Einsatz der Hose. Hierbei stellt sich die Frage, wie sich die Hose im Allgemeinen beim Einsatz im Training macht.

Ich selbst habe die Hose nun schon lange und auch öfters bei unterschiedlichen Trainingseinheiten getragen. Dabei habe ich die Hose in erster Linie beim Kraftsport, WODs (Crosstraining), Laufen, Rudern und Groupfitness (Fit2Kick, KamiBo...) getragen. Funktionelles Training ist dabei natürlich überall vertreten. Bei wirklich allen Einheiten konnte die Hose in ihrer Bewegungsfreiheit überzeugen und hat mich begeistert. Erst hatte ich Angst, dass die Hose durch ihre langen Beine etwas unpraktisch sein könnte. Jedoch hat sich in der Praxis das Gegenteil bestätigt. Hier spielen die Einschnitte sowie das Element aus Stretch im Schritt eine entscheidende Rolle. Jede der oben genannten Trainingseinheiten konnte ich ohne Einschränkungen praktizieren. Auch bei den Elementen des Kickboxens beim KamiBo oder Fit2Kick hat die Hose keine Einschränkungen gezeigt. Beim Krafttraining konnte die Hose ebenfalls die anspruchsvolle Kniebeuge (engl. Squat) sowie das Kreuzheben (engl. Deadlift) meistern. Insgesamt bin ich auch oder besonders nach der längeren Zeit des Einsatzes vollsten begeistert.
Auf dem rechten Hosenbein ist das Logo von AMRAP in groß angebracht Auf dem rechten Hosenbein ist das Logo von AMRAP in groß angebracht

Die Wahl der Größe

Damit die Hose auch beim ersten Kauf sitzt möchte ich noch ganz kurz auf die Wahl der Größe für die Trainingshose eingehen. Ich selbst habe mich für die Größe M entschieden. Bei den meisten Hosen trage ich diese Größe. Falls die Hose mit Umfang ausgestattet ist, greife ich zu 32. Auch in der Länge nehme ich hier in der Regel 32. Dies ist zum Beispiel bei Jeans von Jack & Jones der Fall. Diese Werte können für die Wahl der richtigen Größe eventuell eine Referenz darstellen.

Der Hersteller hat sich zu diesem Thema auch selbst geäußert. Wer bei Shorts von Rouge oder Reebok* M trägt, sollte bei der Hose von AMRAP lieber zu L greifen. Desweitern gibt es auch eine Größentabelle vom Hersteller, welche bei der Auswahl des richtigen Modells hilft.
 
Größentabelle für die Trainingshose von AMRAP
Größe Hüftumfang Länge Außennaht Länge Innennaht Beinöffnung
S (32") 82 44 23 29
M (34") 86 46 24 31
L (36") 92 48 24 32
XL (38") 96 50 24 34
Die Zahlen (Maße) sind in cm.

Meinung & Empfehlung

Abschließend kann ich sagen, dass mich die Hose von AMRAP wirklich überzeugt hat. Sämtliche skeptische Punkte vom Anfang konnten sich beim Einsatz der Trainingshose legen. Besonders das robuste und dennoch flexible Material hat mich überzeugt. Des Weiteren kann die Hose mit stabiler und guter Verarbeitung Punkten. Durch praktische Gestaltung bietet die Hose wirklich einen enormen Bewegungsumfang. Auch das Design der Hose grenzt sich von anderen Modellen ab und sagt mir zu. Ein weiterer Pluspunkt sind die praktisch und nicht störend platzierten kleinen Taschen. Die Hose von AMRAP ist wirklich vielseitig und für eine große Palette von Sportarten geeignet. Ich selbst Trage die Hose häufig beim Training, da sie sich wirklich gut gemacht und mich überzeugt hat. Hier gibt es 44,95 € (Stand Sep, 2014) gute Qualität, welche sich auch auf längere Zeit beweist*. Wer auf das Label Crosstraining steht und bereit ist den Preis dafür zu zahlen sollte sich die Crosstraining Shorts Cordua von Reebok anschauen.
vgwort
Tags: Produkttest, AMRAP, Sportkleidung, Shorts, Trainingshose Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link