Warum Barfußlaufen?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 30.11.2015 | 1 Kommentare
Warum Barfußlaufen? © Eigentümer des Fotos:Pezibear, pixabay Barfußlaufen wird derzeit etwas populärer und gewinnt bei vielen an Sympathie. Bei einigen wird es trotzdem noch belächelt und als Unsinn abgestempelt. Teure Schuhe sind doch gut. Gutes Leder ist gut für unseren Fuß wird mir immer wieder gesagt. Doch wer sagt das? Hast du diese Aussage mal hinterfragt? Ich habe mich von dem Gegenteil überzeugen lassen und möchte dir nahebringen, warum das Barfußlaufen gut ist.

Unsere Füße sind unser zweites Herz

Der aufrechte Gang ist ein Schlüsselelement unserer Evolution. Unsere Spezies wird durch dieses Phänomen gekennzeichnet und an dieser Stelle spielen unsere Füße eine wichtige Rolle. Sie sind die Verbindung zwischen unserem Körper und dem Boden. Mit dafür verantwortlich ist die enorme Dichte und Menge an Nervenzellen in unseren Füßen. Unsere Vorfahren, die Affen, nutzen ihre Füße sogar als Greifwerkzeuge, wie wir unsere Hände. Aus diesem Zusammenhang heraus entstand einst auch der Spruch "Unsere Füße sind unser zweites Herz".

Vorteile durch Barfußlaufen

Engerer Kontakt zum Boden

Schuhe nach der konventionellen Art trennen uns vom Boden. Die Schuhe sind meist mit einer starren und dicken sohle ausgestattet, welche uns schützen soll. Durch diese Maßnahme wir jedoch auch jegliches Gefühl zum Untergrund genommen. Wir merken kaum noch auf welchem Untergrund wir uns bewegen. Ob Stein, Sand oder Wiese - In Schuhen fühlt sich alles gleich an. Sind wir jedoch ohne Schuhe unterwegs, so spüren wir genau auf was für Untergrund wir uns bewegen. Auf diese Weise ensteht eine bewusstere Fortbewegung. Wenn du spitze Steine richtig spürst wirst du deinen Gang oder deinen Weg anpassen. Durch diese bessere Wahrnehmung werden auch die koordinativen Fähigkeiten verbessert. Dieser Punkt ist besonders für uns Kraftsportler von großer Bedeutung.

Zusätzlich wird auch die Muskulatur der Füße verbessert. Der Ruf vom Plattfuß durch Barfußlaufen ist eher ein Mythos. Afrikaner mögen breitere Füße haben, was auch im Zusammenhang mit dem Laufen ohne Schuhe zu tun haben kann. Doch sie bewegen sich meist auf weichem Untergrund. Meist auf Sand. Durch härteren Untergrund werden deine Füße mehr gefordert und werden Muskeln aufbauen. Einen Plattfuß bekommst du hier nicht.

Verbesserte Körperhaltung

Neben dem verbesserten Bewusstsein für das Umfeld hat das Barfußlaufen auch positive Auswirkungen auf die Haltung. In der natürlichen Form stehen wir in der sogenannten Nullstellung. Wir stehen mit der Ferse komplett auf dem Boden. Diese Gegebenheit ist in den wenigsten Schuhen gegeben. Fast jeder Schuh ist mit einer angehobenen Ferse ausgestattet. Das hat nicht nur weniger Bodenkontakt zur Folge, sondern fördert Haltungsschäden. Im Stand mit erhöhter Ferse verschiebt sich der komplette Körper und kommt ins Ungleichgewicht. Besonders Rückenschmerzen haben ihren Ursprung genau hier. Durch Schuhe können komplette Fehlstellungen in der Wirbelsäule verursacht werden. In dem Zusammenhang lässt sich auch ein aufrechterer Gang ansprechen, welcher bei vielen in der heutigen Zeit gelitten hat.

Korrektur von Fußfehlstellungen

Fehlstellungen bei Füßen sind keine Seltenheit. Die Füße zeigen nach außen, sind schräg nach innen geneigt oder zeigen andere unnormale Anzeichen auf. Sobald über diese Thema gesprochen wird fällt in der Regel schnell der Punkt Einlegesohlen. Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, wie sinnvoll das ist? Ohne Schuhe und ohne Einlegesohlen ist die Behandlung meist besser. Diese Tatsache wurde auch schon öfters nachgewiesen. Mit Fußanalysen lässt sich dies bestätigen. Dabei wird die Gewichtsverteilung auf die Sohle gemessen. Dabei sollte die Verteilung auf der Ferse, dem Vorfuß sowie den Zehen liegen. Bei Trägern von Schuhen liegen hier in der Regel starke Dysbalancen vor. Schuld ist hauptsächlich das Fußbett, welches den Fuß in eine unnatürliche Position zwingt.

Hier steckt auch wieder ein wenig das Problem der Wirtschaft drin. Auch Ärzte wollen im Grunde Geld verdienen. Damit möchte ich jetzt keinen Appell gegen die Medizin aussprechen, doch häufig wir auch hier durch unnötige oder verkomplizierter Behandlungen versucht Geld zu machen. Unabhängig vom Thema Barfuß wurde hier auch schon häufig belegt, dass unnötige Operationen durchgeführt wurden. Auch wenn diese nicht Risikoreich waren kosteten sie.

Körperfunktionen werden angeregt

Das Barfußlaufen regt einige Körperfunktionen und auch den Stoffwechsel an. Bemerkbar ist das auch durch den häufigeren Toilettengang. Durch die verbesserten Körperfunktionen wird zum Beispiel der Blutfluss angeregt. Dabei sollen sogar Wachstumshormon vermehrt ausgeschüttet werden, welche zu einer verbesserten Zellenstruktur führen. Dieser Fakt ist auch besonders für uns Eisenfreunde von Interesse.

Barfuß geht auch im Alltag

Ein Natürlich großes Problem bei diesem Thema ist die Gesellschaft. Diese zwingt uns förmlich zum Tragen von Schuhen. Wenn du das nicht bestätigen kannst solltest du in der nächsten Besprechung mal ohne Schuhe antreten. Ich stimme natürlich zu, dass wir uns gewissen Gegenseiten schon anpassen müssen. Wir können zwar versuchen andere von unserer Meinung zu überzeugen, sollten aber doch kaum unseren Job dafür aufs Spiel setzten. Trotz einiger Jobs, wo Schuhe Vorschrift sind, sind hier keine Hürden gesetzt.

Mittlerweile gibt es Hersteller, welche auch Barfußschuhe in alltagstauglicher Optik anbieten. Ich würde sogar weiter gehen und sagen sie sehen aus wie richtiges Schuhwerk. Als Favorit kann ich hier Vivobarefoot* nennen. Dort gibt es wirklich eine Menge richtig schicker Modelle. Mit dem Gutschein "XVIC-CRCN-41ER" bekommst du sogar noch 10%. Ein weiterer Hersteller wäre Solerunner, welcher jedoch nur eine kleinere Auswahl hat. Bei Barfußschuhen von Vibram* stimme ich zu, dass diese nicht wirklich alltagstauglich sind. Allerdings haben sie auch ihre Vorteile durch die freien Zehen. Selbst trage ich Modelle von Vivobarefoot und Solerunner.

Spezielle Anforderungen brauchen Schuhe

Auch wenn Barfußlaufen einige Vorteile hat und in den meisten Situationen durchaus angemessen ist, gibt es auch Ausnahmen. Da ich aus dem Kraftsport komme habe ich hier in erster Linie die Gewichtheberschuhe im Sinn. Es gibt mit Sicherheit auch einige andere Gebiete wo das der Fall ist. Doch ich möchte dieses eine Beispiel zur Veranschaulichung nehmen.

Gewichtheberschuhe dienen dazu eine bessere Beweglichkeit zu erlangen. Die Ferse wird angehoben um besser in die Beuge zu kommen. Besonders bei olympischen Lifts ist das wichtig um die Gewichte auffangen zu können. Barfußschuhe bieten hier nicht die gewünschten Vorteile. Dort eine Nullstellung vorliegt, die Ferse also am Boden steht. Doch besonders hier werden die Schuhe in der Regel nur für kurze Zeit getragen.

Abschließende Worte

Das Thema Barfußlaufen ist meiner Meinung nach mehr als nur ein Trend. Es hat wirklich gesundheitliche Vorteile. Wie so oft sollten wir uns hier nicht von der Meinung aller treiben lassen. Auch wenn die Mehrheit immer wieder behaupten wird, dass ein guter Schuh gut für den Fuß ist, ist es nicht wirklich der Fall. Ich kann nur immer wieder dazu anregen sich selbst Gedanken zu machen und Themen kritisch zu hinterfragen. So täuschen sich auch viele bei der Bedeutung des Frühstücks. Wenn dich das Thema Barfußlaufen interessiert kann ich dir noch das Buch "Füße gut, alles gut" von Carten Stark* wärmstens als Lektüre empfehlen. Des Weiteren kann ich dir auch meinen Artikel mit Mythen und Fragen rund ums Thema Barfuß ans Herz legen.
vgwort
Tags: Barfuß, Gesundheit Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
01.12.2015 02:53
Forenbeiträge: 3
Kommentare: 1
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 1
Dabei seit: 01.12.2015
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo miteinander,
unter dem Link hier http://www.joe-nimble.com/de/ 
bekommt ihr Barfußschuhe für den Alltag und Büro.

Gruß Alex
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link