Mud Masters 2017 in Weeze - Erfahungsbericht

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 09.05.2017 | Keine Kommentare
Mud Masters Weeze 2017 - Erfahrungsbericht Es war wieder soweit. Der Mud Masters in Weeze hat auch 2017 stattgefunden. Wir haben unsere Sachen gepackt und waren dabei. Über 12 Kilometer haben wir 35 Hindernisse, Schlamm, Wasser, Kies, Sand und noch mehr Hürden bezwungen.

Auch im im Jahr 2016 waren wir schon beim Mud Masters in Weeze dabei. Daher war ich umso gespannter, was sich geändert hat und ob sich eine mehrfache Teilnahme beim Mud Masters lohnt. Zusammengefasst kann ich schon sagen: Ja! Und aus meiner Sicht hat sich auch vieles gebessert.

Was ist Mud Masters?

Für den Fall, dass dir Mud Masters nichts sagt, stelle ich dir noch kurz das Event vor. Ansonsten kannst du natürlich auch direkt zum Erfahrungsbericht springen.

Mud Masters ist ein Hindernis und Matschlauf. In der Scene werden solche Events auch als Obstacle-Runs (OCR) bezeichnet. Eventuell wird dir der Spartan Race, Tougth Mudder oder Strongmanrun ein begriff sein. Das sind ähnlich Events, welche bundesweit sowie global etwas bekannter sind.

So gilt es bei den Läufen eine Distanz mit Hindernissen zu bewältigen. Dabei liegt der Anspruch in unterschiedlichsten Untergründen, Steigungen, natürlich der Distanz selbst sowie auch den Hindernissen.

In Weeze findet das Event am Airport Weeze statt. Ich vermute mal wie alle wirst du diesen Flughafen von Ryanair kennen.

Aber zurück zum Event selbst. Die Veranstaltung streckt sich über zwei Tage und bietet unterschiedliche Distanzen an. Wie im vergangen Jahr waren das 6, 12 sowie 42 Kilometer. Je länger die Distanz, desto mehr Hindernisse sind auf der Stecke platziert. Auch diese mal waren die 42 Kilometer wieder eine Kombination aus den kürzeren Strecken. Dieses Jahr gab es zusätzlich noch das sogenannte Night-Shift und den Family-Run. Wenn du mehr zu den genauen Distanzen, dem Night-Shift oder Family-Run erfahren möchtest schau einfach auf der Seite von Mud Masters vorbei. Dort findest du genaue Daten.

Meine Erfahrungen - Weeze 2017

Kommen wir endlich zu meinem Erfahrungsbericht zum Mud Masters in Weeze 2017. Teilgenommen haben wir im Zweierteam mit dem Ziel unsere 1,80 Meter Körpergröße und 85 bis 90 Kilogramm über 12 Kilometer und 35 Hindernisse zu bringen. Teilgenommen hatten wir am Sonntag (7. Mai 2017) um 12:30.

Wenn du schon andere Erfahrungsberichte von mit gelesen hast wirst du wissen, dass ich die mittlere Distanz von 12 bis 15 Kilometer bevorzuge. Die Distanz von 6 Kilometer halte ich für sehr kurz, für unsportlichere oder zum Schnuppern könnte diese allerdings in Ordnung sein. Bei 18 Kilometern kann der Lauf schon recht anstrengend werden. Für untrainierte würde ich das nicht empfehlen. Bei dem Strong Viking bei Frankfurt 2016 hatte ich die 18 Kilometer probiert. Irgendwann reicht es aus meiner Sicht auch.

Ich möchte jedoch auch anmerken, dass auf der längeren Distanz auch ein paar schwerere Hindernisse zu finden sind. Im Vergleich zu anderen Events bietet Mud Masters auch mehr Hindernisse bei mehr Distanz. Viele bieten hier im Verhältnis einfach mehr Laufstrecke an.

Anreise

Die Anreise zu Mud Masters in Weeze war auch dieses Jahr wieder sehr angenehm und unproblematisch. Ins Navi wird "Weeze Airport" eingetippt und los gehts. Vor Ort sind dann große Schilder aufstellt, welche den restlichen Weg weisen. Hier hat der Veranstalter wirklich gute Arbeit geleistet. Zudem stehen auch noch Einweiser auf dem Gelände, welche alles sehr gut geregelt hatten. Den Parkplatz zu verfehlen stellt wirklich eine Kunst dar.
Das Eventgelände ist sehr gut ausgeschildert Das Eventgelände ist sehr gut ausgeschildert Der Parkplatz selbst ist, wie bei den meisten Events, eine große Wiese mit ausreichend Platz. Das Fahrzeug vorher zu putze könntest du dir daher sparen. Für die Nutzung des Parklatzes fallen hier Gebühren von 7 Euro an. Womit der Parkplatz um 2 Euro teurer ist als 2016.

Das Fahrzeug nur an der Straße abzustellen ist nicht wirklich möglich, da dann ein sehr langer Fußweg anfällt. Man könnte auch zwar in einem nahgelegenen Ort zu parken, doch wie man dann das Gelände erreicht weiß ich nicht. Somit empfehle ich die Bildung von Fahrgemeinschaften und die Parkticket zu teilen.

Eventgelände

Wie auch im letzten Jahr fand ich das Eventgelände beim Mud Masters sehr schön aufbereitet. Hier hebt sich der Lauf von anderen ab. Das Gelände zeugt direkt von Professionalität.
Ein Blick auf das Eventgelände beim Mud Masters in Weeze 2017 Ein Blick auf das Eventgelände beim Mud Masters in Weeze 2017 Hier ist auch der Aufenthalt für Zuschauer angenehm und interessant. Auch Teilnehmer können sich hier nach sowie vor dem Lauf nett aufhalten. Neben Imbissbuden und Sanitäranlagen hat der Veranstalter hier auch kleine Hindernisse für Kinder aufgebaut.
Sprungturm mit 3 und 5 Meter Höhe Sprungturm mit 3 und 5 Meter Höhe Eine auch sehr coole Sache war der Sprungturm, welchen ich natürlich auch getestet habe. Hier konnte man aus 3 und 5 Metern auf eine riesiges Luftkissen springen. Das schönste: Das Springen ist kostenlos.

Der Lauf

Strecke

Wie auch schon 2016 verlief ein Großteil der Strecke durch eine Kiesgrube. Somit ist eine Menge der Herausforderung schon durch die natürlichen Bedingungen gegeben. Besonders der sehr unterschiedliche Untergrund macht das Laufen interessant und auch anspruchsvoll.
Der Streckenplan veon Mud Masters in Weeze 2017 Der Streckenplan veon Mud Masters in Weeze 2017 Sehr schön am Mud Masters finde ich die große Abwechslung. Hier gibt es wirklich von jedem Untergrund etwas. Waldboden, Kies, Schotter, Sand und Lehm. Zum Teil auch etwas Asphalt. Wobei das im Jahr 2016 mehr war. Besonders der Sand und Lehm sind eine Herausforderung und ungewohnt. Hier gibt der Boden extrem nach und macht das Laufen gut anstrengen. Aus meiner Sicht zeichnet sich Mud Masters in Weeze durch die große Abwechslung ab. Die meisten Events haben eher einen Schwerpunkt. Sand, wie in Weeze, habe ich schon bei keinem Event so gehabt.

Steigung

Der Mud Masters verläuft relativ ebenerdig. Zumindest im Vergleich zu vielen anderen Events. Doch wenn eine Steigung kommt, dann hat sie es sin sich. Unmittelbar nach dem Start gilt es bei Mud Masters zwei Hügel zu überwinden. Das war auch schon im letzten Jahr der Fall und wir vermutlich auch 2018 wieder so sein.

Hier haben sich die Reebok All Terrain* mal wieder bewährt. Durch das ausgeklügelte Profil wird hier ein sehr guter Halt geboten. Allgemein kann ich den Schuh für Hindernisläufe wärmstens empfehlen. Einen ausführlichen Bericht zu dem All Terrain findest du hier

Streckenführung

Die Streckenführung war beim Mud Masters wieder sehr gut gelöst. Hier ist die komplette Strecke mit Absperrband auf dem Boden markiert. Hier gab es auch keine beschädigten oder unklare Stellen. Hier habe ich schon deutlich anderes erleben dürfen.

Welche Distanz welchen Weg nehmen muss ist auch an jeder Stelle gut kekennzeichnet. Hier hat der Veranstalter wieder sehr gute Arbeit geleistet. Auch im letzten Jahr konnte Mud Masters im Punkt der Steckenführung trumpfen.

Hindernisse

Kommen wir zum spannenden Teil der Hindernisse, welche bei einem solchen Lauf natürlich im Vordergrund stehen.

Hier muss ich ein sehr großes Lob aussprechen: Wir hatten keine Wartezeiten an den Hindernissen. Wirklich keine! An dieser Stelle auch ein großes Dank an den Veranstalter. Im Jahr 2016 haben wir an einigen Hindernissen teilweise wirklich eine halbe Stunden warten müssen. Wobei ich hier auch auf unsere Starzeit verweisen möchte. Wir haben am Sonntag um 12:30 teilgenommen. Andere Teilnehmer vom Samstag haben mir hier auch anderes Berichtet. Dort soll es zum Teil auch wieder zu Staus an Hindernissen gekommen sein. Besonders bei den späteren Hindernissen.

Die Auswahl der Hindernisse beim Mud Masters fand ich auch 2017 gut gelungen. Hier gibt es auch eine nette Abwechslung und einen mittelmäßigen Anspruch. Im Vergleich zum Strong Viking sind die Hindernisse jedoch deutlich leichter zu bewältigen. Fitte Leute können hier jedes Hindernis auch ohne Hilfe absolvieren. Ansonsten wird man allerdings auch nirgends im Stich gelassen. Jeder Teilnehmer hilft hier jedem. Der Teamgeist ist wirklich vorhanden und keiner wird im Stich gelassen.
Wir im Schlamm beim Mud Masters in Weeze 2017 Wir im Schlamm beim Mud Masters in Weeze 2017 Beim Mud Masters gibt es viele Klassiker und auch relativ einfache Hindernisse. Dazu gehören zum Beispiel das überwinden von Wänden oder Hindernisse zum Kriechen. Bei einigen Hindernissen zum Kriechen waren die Abstände sogar sehr niedrig, was mich gewundert sowie gefreut hat.

Doch auch ein paar Spektakuläre Hindernisse hat Mud Masters aufgebaut. Ein Highlight war auch schon im letzten Jahr Execution. Hier stehen zwei Teilnehmer auf einer Plattform. Ein Helfer reißt dann per Knopfdruck den Boden unter den Füßen weg. Dann geht es ab in eiskaltes Wasser. Ein wahrer Schock aber sehr geniales Hindernis mit Adrenalinkick.

Ein ebenfalls sehr interessantes Hindernis ist der Sizzler. Hier wird man leicht unter Strom gesetzt. Wobei es spektakulärer aussieht, als es ist. Interessant ist das Gefühl in jedem Fall. Auch letztes Jahr gab es dieses Hindernis. Dort war das Gefühl spektakulärer. Vermutlich auch, weil es das erste Mal war.

Mein persönliches Highlight, die Monkey Bars, sind natürlich auch beim Mud Masters zu finden. Hier gab es auch eine etwas anspruchsvollere Variante, bei welcher man nicht nur gerade sondern zusätzlich noch etwas hoch und runter hangeln musste.

Insgesamt sind die Hindernisse aus meiner Sicht alle gut zu bewältigen. Wer hier mehr Anspruch sucht sollte sich den Strong Viking anschauen. Der Mud Masters zeichnet sich hier, wie auch bei der Stecke, durch die nette Abwechslung aus.

Sicherheit

An jedem Hindernis gab es Helfer. Somit war keines der Hindernisse unbewacht. Man ist kaum einen Teil der Stecke alleine gelaufen. Hilfe war somit immer schnell vor Ort. An jedem Event mit Wasser standen auch Rettungsschwimmer und die Teilnehmer wurden immer gefragt, ob alles in Ordnung ist.
Für die Sicherheit beim Mud Masters ist sehr gut und professionell gesorgt Für die Sicherheit beim Mud Masters ist sehr gut und professionell gesorgt Dabei waren es auch ausgebildete Fachkräfte und keine einfachen freiwilligen Helfer. Hier zeugt Mud Masters von großer Professionalität. Ein großes Lob an den Veranstalter.

Warm-Up

Vor dem Lauf gab es auch dieses Jahr wieder ein kleines Warm-Up. Gesponsert war das von evofitness.
Eine 6 Kilometer Startgruppe in der Starbox beim Warm-Up Eine 6 Kilometer Startgruppe in der Starbox beim Warm-Up Das Warm-Up bestand hier aus Schulterkreisen, Squats, Sprüngen und auch Partnerübungen. Für den Lauf ist das Warm-Up vollkommen ausreichend. Ein eigenes Warm-Up ist aus meiner Sicht nicht mehr notwendig.
Partnerübungen steigern und binden den Teamgeist Partnerübungen steigern und binden den Teamgeist Der Teamgeist wurde auch durch den Animateur gut eingeheizt. Aus meiner Sicht sehr schön gemacht. Der Animateur war auch für Spaß zu haben. So hat er eine Teilnehmerin zum Handstand-Wettkampf aufgefordert und in der Tat die 10 Sekunden Handstand gehalten. Auf jeden Fall weiß er, wie man die Menge für den Lauf einheizt. In der Startbox wird auch deutlich, dass Mud Masters von Holländern organisiert wird. Es läuft Techno, was genau meinem Geschmack entspicht.

Verpflegung beim Lauf

Auf der Laufstecke gibt es mehrere Wasserstände. Aus meiner Sicht auch in einer ausreichenden Anzahl. Die Wasserstände sind sogar in der Steckenkarte eingezeichnet. Die Stände waren auch immer voll ausgestattet. So gab es an einigen auch Bannen zur Stärkung zwischendurch.

Ausgeschenkt wurde an den Ständen pures Wasser, was ich sehr lobenswert finde. Persönlich bin ich kein großer Freud von isotonischen Getränken beziehungsweise den Zusätzen. Einige Veranstalter handeln hier anders.

Zu Liebe der Umwelt gab es an einigen Wasserständen Trinkanlagen ohne Becher. Ein Hahn, aus dem Man (ohne Mundkontakt) trinken konnte. Eine sehr gute Lösung, wie ich finde. Das war auch eine Änderung zum vergangenen Jahr. Wobei es an manchen Ständen auch noch Becher gab.

Zieleinlauf

Im Ziel wurde man von einem Moderator empfangen, welcher jedem Teilnehmer zum Sieg gratuliert hat. Zudem wurde jeder Teilnehmer beim Zieleinlauf gefilmt. Zudem bekommt jeder ein Foto von seinem Einlauf ins Ziel.
Unser Foto vom Zieleinlauf beim Mud Masters in Weeze 2017 Unser Foto vom Zieleinlauf beim Mud Masters in Weeze 2017 Direkt im Ziel hat dann jeder sein Finisher Shirt bekommen. Jede Größe gab es auch zum anprobieren. Nach dem Shirt konnte sich jeder Teilnehmer an Krombacher alkoholfrei bedienen. Mein Fall ist es leider nicht. Allerdings trinke ich auch kaum und bin nicht der größte Bier Fan. Banen oder andere Verpflegung gibt es im Ziel sonst nicht. Neben dem Bier wird übrigens auch kein Wasser ausgeschenkt.

Aus dem Grund empfehle ich auch Snacks sowie Wasser mitzubringen und in der Tasche zu lassen. Für vor sowie nach dem Lauf.

Finisher-Shirt

Das Shirt 2017 ist blau und hat gefühlt einen etwas besseren Schnitt, als das aus dem Jahr 2016. Lobenswert ist auch das funktionelle Material. So kann das Shirt auch bei Hindernisläufen getragen werden. Eingepackt sind die Shirt in einer Plastikfolie. So werden sie nicht direkt total verschmutzt und können nach dem Duschen angezogen werden.
Das Finisher Shirt vom Mud Masters in Weeze aus dem Jahr 2017 Das Finisher Shirt vom Mud Masters in Weeze aus dem Jahr 2017
Sehr nett ist hier auch die Möglichkeit zum Tauschen. Mein Laufpartner hatte zunächst die Größe L gewählt, wollte doch nach dem Duschen nochmal eine größere Variante anprobieren. Der Umtausch war ohne Probleme möglich.

Gut finde ich, dass die Farbe jedes Jahr geändert wird. Bei einigen Veranstaltungen wird jedes Jahr das gleiche Shirt ausgehändigt. Durch den Wechsel wird man jedes Jahr aufs neue zur Teilnahme gereizt. 2016 war das Shirt olivgrün. 2015 gab es gelbe Shirts im Ziel.

Fotos

Bei Events wie dem Mud Masters sind Fotos natürlich eine sehr schöne Erinnerung. Extrem lobenswert finde ich, dass die Fotos kostenlos sind. Viele Veranstalter verlangen hier zusätzliche gebühren. Durch die Fußfessel ist jeder Teilnehmer identifiziert und kann seine Fotos leicht auf der Seite von Mud Masters finden. Die Veröffentlichung der Fotos erfolgt extrem schnell. Schon direkt am Montag konnten wir unsere Fotos online einsehen und herunterladen.

Die Anzahl der Fotos hält sich jedoch in Grenzen. Dafür, dass die Fotos jedoch kostenlos sind definitiv gut. Bei der Distanz von 12 Kilometern gab es zwei Fotostellen. Das war an einem Kriechhindernis durch Schlamm sowie im Zieleinlauf.

Organisation

Anmeldung

Die Anmeldung war hier ohne Wartezeit und sehr schnell. Das lag jedoch vermutlich an unserer späten Startzeit am Sonntag. Ich empfehle in jedem Fall frühzeitig anzureisen um Problemen aus dem Weg zu gehen. Es wäre doch ärgerlich den Start zu verpassen oder den Tag nicht genießen zu können. Sicher kann man auch an einer späteren Welle teilnehmen, doch muss das nicht unbedingt sein.

Hier mussten wir unseren Ausweis nicht vorweisen, was relativ selten ist. Auch mussten wir keine "Todeserklärung" unterschreiben, wie es gewöhnlich der Fall ist. Vermutlich haben wir das schon bei der Anmeldung vorab gemacht. In jedem Fall ist die Anmeldung sehr gut organisiert.

Gepäck

Ein Lob auch an die Regelung der Gepäckaufgabe. Hier wird das Gepäck sicher und kontrolliert gelagert. Die Gepäckstücke sind nur für Personal zugänglich. Bei anderen Läufen ist das nicht immer der Fall, weshalb ich sonst auch immer zu einem Schloss an der Tasche rate.
Das Gepäck wird sicher in einem Hanger gelagert und ist nur für Personal zugänglich Das Gepäck wird sicher in einem Hanger gelagert und ist nur für Personal zugänglich Die Taschen wurden in einem Hangar gelagert. Womit sie auch sauber verstaut sind. Auch das ist nicht selbstverständlich. Die Gepäckabgabe ist kostenlos, was ich jedoch auch noch nicht anders erlebt habe.

Duschen, Umkleiden & Toiletten

Jeder kennt es, jeder freut sich drauf - Die eiskalten Duschen nach dem Lauf. Auch wenn der Mud Masters schon ein sehr gehobenes Niveau hat sind die Duschen rudimentär und kalt. Nett sind sie auch als "Car Wash" beschildert. Die Anzahl der Duschen war in jedem Fall ausreichend. Wir haben auch warme Duschen im Gebäude gesehen. Im vergangenen Jahr konnten diese auch gegen Gebühr genutzt werden. Ich vermute das war auch dieses Jahr wieder möglich. Ein wahrer Teilnehmer duscht aber kalt, oder? Aus Rücksicht afu die Natur ist auch hier das verwenden von Shampoo untersagt.
Achtung kalt! Die Duschen beim Mud Masters in Weeze Achtung kalt! Die Duschen beim Mud Masters in Weeze Beim Mud Masters gibt es sogar für Männer und Frauen getrennte Umkleiden. Ein wahrere Luxus, welchen ich jedoch auch aus dem letzten Jahr schon kannte.
Die Sanitäranlagen beim Mud Masters in Weeze 2017 - Nach Frauen und Männern getrennt Die Sanitäranlagen beim Mud Masters in Weeze 2017 - Nach Frauen und Männern getrennt Toiletten gab es auch in ausreichender Zahl. Natürlich auch Frauen und Männer getrennt. Hier gab es sogar Waschbecken mit Seife.
Beim Mud Masters Weeze 2017 gab es sogar Waschbecken und Seife Beim Mud Masters Weeze 2017 gab es sogar Waschbecken und Seife Auch auf der Laufstrecke waren ein paar Dixiklos ausgebaut. Für Frauen sicherlich eine sehr praktische Sache.

Essen und Trinken vor Ort

Wie schon zuvor erwähnt ist das Eventgelände des Mud Masters in Weeze sehr schön aufbereitet. Hier gibt es eine sehr große Auswahl an Imbissständen. Hier gibt es Döner, Burger, Pommes, Bratwurst, Waffeln und im Grunde jeglich erdenglichen Snack.
Ein Blick auf ein paar der Imbissstände beim Mud Masters in Weeze 2017 Ein Blick auf ein paar der Imbissstände beim Mud Masters in Weeze 2017 Das Mitbringen von eigener Verpflegung ist jedoch nicht untersagt und von meiner Seite aus auf jeden Fall zu empfehlen. Warum? Die Preise für Essen und trinken sind hier relativ stolz, so wie man es von Festivals oder Events kennt. Diese mal habe ich auch mal ein paar Fotos der Preislisten gemacht, damit du dir einen Eindruck verschaffen kannst. Die Fotos findest du am Ende des Artikels in den beigefügten Fotos.

Meine Meinung zum Mud Masters 2017 in Weeze

Der Mud Masters 2017 hat mir auf jeden Fall richtig Spaß gemacht. Das Gelände ist sehr gut für einen Hindernislauf geeignet und der Veranstalter hat das auch sehr gut umgesetzt.
Wir haben die 12 Kilometer Mud Masters 2017 bezwungen Wir haben die 12 Kilometer Mud Masters 2017 bezwungen Vom Anspruch her zählt der Mud Masters eher zu den mittelmäßigen. Das lässt sich zum Teil auch an den Teilnehmern erkennen. Ohne jemanden an dieser Stelle zu nahe zu treten. Wenn ich hier einen Vergleich zum Strong Viking bei Frankfurt machen - Ein deutlicher Unterschied. Dort gab es nur wirklich sportliche Teilnehmer.

Die Organisation finde ich beim Mud Masters auch sehr überwältigend. Trotz der extrem vielen Teilnehmer von 15.000 hat der Veranstalter hier alles im Griff. Wie schon erwähnt habe ich mittlerweile an einigen Hindernisläufen teilgenommen und kann somit Vergleiche ziehen. Der Mud Masters ist schon ein wahrere Luxus, was Sanitäranlagen, Verpflegung und Sicherheit angeht.

2016 vs 2017 - Lohnte sich die zweite Teilname?

Schon im Jahr 2016 war ich beim Mud Masters in Weeze dabei, worüber ich hier berichtet habe. Für mich hat sich die zweite Teilname definitiv gelohnt und ich muss sagen, dass Kritikpunkte auch gut umgesetzt wurden.
Der Zeitplan beim Mud Masters am 7. Mai 2017 Der Zeitplan beim Mud Masters am 7. Mai 2017 Speziell die Wartezeit an den Hindernissen hat sich extrem verbessert. Mit ein Grund dafür war die Lösung am Start. Hier wurden die Teilnehmer durch eine Schleuse auseinandergezogen. Eine sehr gute Lösung, welche ich so auch noch nicht gesehen hatte. Mit dem Problem der Wartezeiten an Hindernissen haben einige der populären und mittelanspruchsvollen Läufe zu kämpfen. Eventuell hat auch unsere Startzeit einen Einfluss darauf gehabt.

Im vergangen Jahr habe ich in einer Gruppe von 8 Leuten gestartet. In diesem Jahr nur im Zweierteam. Hier hat sich wieder gezeigt, dass mir das Laufen im kleinen Team wesentlich besser gefällt. Das hatte ich auch schon im Bericht über Mud Masters in Weeze 2016 beschrieben. Im großen Team muss immer wieder gewartet werden. Wir konnten komplett durchlaufen. In Kombination der nicht vorhandenen Wartezeiten ein wahrhafter Traum. Ich empfehle wirklich kleine Startgruppen oder am besten ein Team aus Zwei. Wichtig sollte auf jeden Fall ein ähnliches Fitnesslevel sein, da sonst keiner großen Spaß an der Veranstaltung findet.
Wir freuen uns schon auf Mud Masters 2018! Wir freuen uns schon auf Mud Masters 2018! Im Jahr 2017 war die Streckenführung nicht exakt gleich der aus dem Jahr 2016, was ich sehr schön finde. Natürlich waren teile gleich und auch eine Menge Hindernisse identisch, doch sie haben weiterhin Spaß gemacht. Zudem gab es auch ein paar neue Hindernisse. Somit hat sich die zweite Teilname aus meiner Sicht definitiv gelohnt. Ich wäre auch schon bereit für Mud Masters in Weeze 2018. Die Anmeldung ist übrigens auch schon eröffnet. Als Frühbucher kannst du hier auch gute Rabatte einfahren. Alles zu Mud Masters in Weeze 2018 und weiteren Events findest du auf der Mud Masters Seite. Vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr vor Ort.

Das Projekt buffcoach ist aus dem Hobby und der Faszination zum Eisensport und Fitness entstanden. Ein paar Taler verdienen wir über Werbung und freuen uns natürlich immer über Unterstützung. Gerne kannst du uns über den Kauf bei Amazon*Reebok *oder auch MyProtein *unterstützen um das Projekt am Leben zu halten. Für dich fallen dort keine Mehrkosten an. Was du dir kaufst spielt keine Rolle. Bei Fragen zu Mud Masters oder Hindernisläufen helfen wir dir natürlich gerne über die Kommentare oder auch unser Forum weiter.

Weiteres Material zu OCR

Erfahrungsberichte

OCR Ratgeber

vgwort
Tags: MudMasters, Erfahrungsbericht, Hindernislauf, HindernislaufErfahrungsbericht Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.

Weitere Fotos zum Artikel

Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link