Der Placebo Effekt für Leistungssteigerung

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 05.07.2015 | Keine Kommentare
Placebo Pillen ©lizbennington, Flickr unter CC BY-ND 2.0 Der Placebo Effekt hat Auswirkungen auf Kraft, Ausdauer und die Schmerzgrenze. Allerdings ist der Einsatz des Placebo Effekts nicht immer vollständig verstanden. Aus diesem Grund möchte ich erklären wie Placebos richtig eingesetzt werden und wie du mit diesem Effekt mehr Gewicht bewegen und deine Leistung verbessern kannst.

Was ist ein Placebo?

Von Placebo reden wir, wenn eine Suggestion eine reale Auswirkung zu haben scheint, aber in Wirklichkeit keine bewirkt. Als Beispiele lassen sich hier nutzlose Pillen und Behandlungen nennen. Oft wird das Wort Placebo jedoch als schlecht aufgenommen, da es oft in Verbindung mit Täuschung verwendet wird. Wir können den Effekt jedoch nutzen und von ihm profitieren.

Wissenschaft

Der Placebo Effekt im Kraftsport

Stell dir vor du nimmst einen Booster der dich glauben lässt, dass du stärker wirst. Anschließend wirst du mehr Gewicht bewegen. Die Wissenschaftler Maganaris, Collins und Sharp haben diese Theorie überprüft. Sie gaben wettbewerbsfähigen Kraftsportlern ein paar Stunden vor dem Training eine Zuckerpille. Die Sportler, welchen die Pillen als Steroide verabreicht wurden, bewegten 4% schwerere Gewichte. [1]

Das interessante an dieser Studie ist, dass die zweite Gruppe sich darüber im Klaren war, dass sie ein Placebo verabreicht bekam. Obwohl die Teilnehmer das wussten, bewegten sie auch ebenfalls schwerere Gewichte als ohne die Substitution. Alle Teilnehmer waren sich darüber bewusst, dass es Wochen dauert, bis Steroide Auswirkungen auf die Kraft und den Muskelwachstum haben. Steroide kurz vor dem Wettkampf zu nehmen hat nur begrenze Auswirkungen. Dieses Wissen hätte doch jegliche Auswirkungen durch die Einnahme zu Nichte machen sollen - Das war aber nicht der Fall.

Weitere Studien zeigen ebenfalls eine Steigerung der Kraft durch Placebos. 2007 zeigte eine Forschung einen Kraftanstieg um 20% bei untrainierten Athleten, welchen angebliche Aminosäuren verabreicht wurden. In Wahrheit handelte es sich jedoch um Placebos. [2]

Ein Jahr später, 2008, wurde eine weitere Studie veröffentlicht, welche einen Kraftzuwachs von 22% bei trainierten Sportlern zeigte. Hier wurde angebliches Koffein verabreicht. Bei dieser Studie wurde den Athleten noch ein weiterer, mentaler, Placebo verabreicht. Ihnen wurde gesagt, dass sie mehr Gewicht bewegen, als sie in Wirklichkeit taten. Stell dir vor dir wird gesagt du squattest 200 Kilogramm, in Wahrheit sind aber nur 180 Kilogramm auf der Hantel. Du wirst das Gewicht als leicht Aufnehmen und glauben, dass die "Droge" dich stärker macht. [3]

Der Placebo Effekt im Ausdauersport

Auch im Bereich des Ausdauersports gibt es wissenschaftliche Arbeiten zum Placeo Effekt. Im Jahr 2009 wurde eine Studie veröffentlicht, bei der Läufern "super-oxygenated water" verabreicht wurde. In Wirklichkeit handelte es sich aber um einfaches Wasser, dem gar kein Sauerstoff zugesetzt war. Diese Athleten rannten jedoch 8% schneller. Dieser Effekt wirkte sich auf 84% der Teilnehmer aus, welche nach Einnahme des Wassers schneller liefen. [4]

Verfälscht der Placebo Effekt die Wissenschaft?

Es gibt etliche Studien, welche die Macht des Placebo Effekts in Bezug auf Kraft, Ausdauer und Schmerzgrenze belegen. Damit wird gleichzeitig gezeigt, dass die Wirkung einiger legalen sowie illegalen Supplemente nicht wirklich belegt ist. Wir wissen nicht ob die Effekte nur auf dem Placebo Effekt beruhen.

Irvin Kirsch zeigte bei Antidepressiva in einer Studie, dass 50% der Auswirkungen auf den Placebo Effekt zu schieben sind. So könnten wir viele Leute, die an Depressionen leiden, ohne böse Nebenwirkungen von Medikamenten heilen. Nur die Verabreichung eine Placebo Pille können ihnen helfen. [5]

Zu berücksichtigen bleibt an dieser Stelle jedoch, dass es sich um psychische Aspekte handelt. Es gibt durchaus einige Studien, in denen wissenschaftliche Erkenntnisse korrekt erlangt wurden. Einige Funde sind sogar auf Zufälle zurückzuführen und können nicht auf den Placebo Effekt geschoben werden. Dazu gehört zum Beispiel Penicillin, welches der Mikrobiologe Alexander Fleming im Jahr 1928 zufällig entdeckte. [6]

So funktionert der Placebo Effekt

Ein interessanter Aspekt bei Placebos ist, dass sie mehr Auswirkungen haben als reine Motivation. Placebos bewirken Änderungen in unserem Gehirn. Wir werden physiologisch verändert, wenn wir unter dem Einfluss von Placebo stehen. Was wir uns selbst einreden ist wichtig, da es unseren Körper verändert.

Weil Statistiker wissen, dass die Gewinnchancen bei Lotte gering sind, raten sie von diesem Glücksspiel ab. Ökonomen hingegen sagen, dass uns der Glaube an den möglichen Gewinn mehr Freude bringt, als uns der Verlust von einem Euro für den Erwerb des Lottoscheins zerstört. Eventuell funktionieren eine Vielzahl von Supplements überhaupt nicht und das Einnehmen wirkt wie das Lottospielen. Der Placebo Effekt und der Glaube an einen Vorteil durch die Supplements sind den Preis wert.

Je stärker wir an etwas glauben, desto bessere Ergebnisse werden wir erzielen. Vielleicht wird mich der Anabole Hyper Exreme Muscle Gain Drink mehr Gewicht heben lassen. Schon alleine der Name kann ein Gefühl von Kraft und Stärke vermitteln. Allein das reicht um unseren Körper zu verändern und vom Glauben zu profitieren.

Teste und nutze den Placeo Effekt

Studien sind eine sehr schöne, jedoch Sache für sich. Sie besagen und belegen interessante Dinge und Theorien, sind jedoch mit Vorsicht zu genießen. Oft werden solche wissenschaftlichen Arbeiten von Unternehmen finanziert oder mit unzureichenden Bedingungen ausgeführt, was die Ergebnisse zweifelhaft erscheinen lässt. Bei Studien gilt es daher immer den Hintergrund, die Bedingungen und den Investor zu berücksichtigen. Trotzdem sind die oben genannten Forschungen phänomenal.

Du kannst das Phänomen des Placebeo auch ganz einfach selber testen. Wir können uns und andere durch Zureden zu mehr Leistung verhelfen. Motivierende Aussagen über die Kleidung, Leistung oder das Vorgehen beim Training können wahre Wunder bewirken.

Zeige deinem Trainingspartner oder Clienten einen Mobility Drill mit dem Hintergrund, dass diese die Leistung steigern wird. Du wirst sehen, dass seine Leisung nur durch den Glauben besser ausfallen wird.

Auch rein Mental ist der Placebo möglich. Sicher kennst du das Phänomen des falschen Gewichts. Jedem wird es schon passiert sein. Du hast deine Hantel beladen, jedoch mit mehr als du vorhattest. Du denkst zum Beispiel, dass du 100 Kilogramm bewegst, hast tatsächlich jedoch 110 Kilogramm geladen. Oft wirst du das Gewicht trotzdem bewegt bekommen, weil du daran glaubst. Das funktioniert natürlich nicht unbegrenzt und nur wenn du die 100 Kilogramm auch bewältigt bekommst, doch ich denke du verstehst was ich meine. Nur der Glaube an etwas kann Wunder bewirken.

Der Placebo Effekt ist enorm und kann genutzt werden. Die Wissenschaft hat uns gezeigt, dass die Leistung zwischen 4 und 20% gesteigert werden kann - selbst wenn wir uns über die falsche Suggestion im Klaren sind. Der Placebos sind mehr als nur Motivationen, sie verändern unseren Körper. Auch dein Verstand kann dir zu mehr Leistung verhelfen.
vgwort
Tags: Wissenschaft, MentaleKraft Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link