Das richtige Schuhwerk für Overhead Press

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 31.08.2015 | Keine Kommentare
Das richtige Schuhwerk für den Overheadpress (Press, Überkopfdrücken, Schulterdrücken) ©Matteo Paciotti | Photography, Flickr unter CC BY-ND 2.0 Der Overhead Press, auch unter den Synonymen Press, Überkopfdrücken oder Schulterdrücken bekannt, gehört zweifellos zu einer der meist unterschätzen Übungen. Das Gewicht wird mit der Kraft des kompletten Körpers über den Kopf bewegt. Das Schuhwerk ist beim Drücken über den Kopf von großer Bedeutung.

Warum ist das Schuhwerk beim Press so wichtig?

Wer sich mit dem Overhead Press auseinandergesetzt hat wird wissen, dass hier die längste kinetische Kette zum Einsatz kommt. Es arbeiten alle Muskeln von den Füßen bis hin zu den Händen über dem Kopf. Wird auch nur ein Faktor vernachlässigt, so wirst du Einbußen in deiner Leistung haben.

Jetzt heißt es aufgepasst. Wo beginnt die Kraft? Richtig, in den Füßen. Genau hier kommt das Schuhwerk zum Einsatz. Es stellt die Verbindung der Füße zum Boden dar. Damit hat es einen extremen Einfluss auf die Kraftübertragung.

Die Nähe zum Boden verleiht Kraft! Je näher du am Boden stehst, desto besser ist die Übertragung der Kraft. Umso weniger sich zwischen deinen Füßen und dem Boden befindet, desto weniger Störfaktoren sind gegeben. Damit sollte im Grunde klar sein, dass die Ausführung ohne Schuhe, also auf nackten Füßen vermutlich die beste Wahl ist. Das ist auch in der Tat richtig. Ohne Schuhe hast du keine Probleme in der Stabilität. Dafür sind unterschiedliche Faktoren verantwortlich. Das Barfußtraining ist in öffentlichen Gyms häufig auch nicht gestattet. Auch ist es nicht jedermanns Sache. Doch dazu später.

Störfaktoren bei Schuhen für den Overhead Press

  • Weiche Sohle
  • Höhere Hacke
  • Einlegesohle, instabiles Fußbett

Laufschuhe sowie Gewichtheberschuhe sind für den Press nicht geeignet.

Das größte Problem bei Schuhen stellt in der Regel die Sohle dar. Diese verbindet oder trennt uns eher vom Boden. Eine weiche und dicke Sohle, wie es zum Beispiel bei Laufschuhen der Fall ist, sorgt für einen instabilen Stand. Wenn du dort auf die Sohle drückst, wirst du spüren, wie sie nachgibt. Jetzt stell dir vor, du hast Gewicht über dir - Es wird wacklig werden.

Die meisten Laufschuhe haben noch ein weiteres Problem. Sie sind hinten höher als Vorne. Viele denken, dass sie genau aus diesem Grund gut für Gewichtheberübungen sind. Doch nur eine angehobene Ferse macht einen Schuh noch lange nicht zum Gewichtheberschuh. Dort ist die Sohle hart und lässt sich nicht eindrücken. Zusätzlich das Upper des Schuhs fest. Doch das ist nicht das Hauptproblem für den Press. Dort wollen wir dem Boden möglichst nah sein. Dabei sollte sich der Fuß auch flach auf dem Boden befinden. Ich denke das Problem ist deutlich.

Das Fußbett kann auch ein Problem für die Kraftübertragung und Stabilität darstellen. So kann der Fuß durch das Fußbett im Schuh rutschen. Besonders bei Einlegesohlen besteht diese Gefahr.

Welche Schuhe sind gut geeignet?

  • ?Stabilität
  • Guter Bodenkontakt
  • Dünne Sohle
  • Flache Sohle

Gutes Schuhwerk für den Overhead Press muss Stabilität sowie guten Bodenkontakt bieten. Wie schon angesprochen wäre das Training ohne Schuhe für den Press hervorragend geeignet. Allerdings ist es in vielen Situationen nicht möglich. Sei es durch Untersagen oder nicht Wollen. Für den Press muss der Schuh also eine möglichst dünne sowie flache Sohle bieten.

Barfußschuhe

Perfekt sind hier Barfußschuhe, welche auch ich bei den meisten Trainingseinheiten trage. Hier kann ich dir meinen Favoriten den Evo Pure von Vivobarefoot* ans Herz legen. Zu diesem gibt es auch einen ausführlichen Testbericht bei uns. Auch sehr gut geeignet ist der FX Trainer 2 von Sole Runner. Auch hier findest du einen Testbericht von uns. Auch recht bekannt sind die Vibram Five Fingers*. Allgemein sollte bei Barfußschuhen jedoch auf eine flache und möglichst dünne Sohle geachtet werden. Manche Modelle bieten dies nicht. Unnötiges Profil, was es merkwürdigerweise auch bei Barfußschuhen gibt, bietet nur weniger Stabilität. Der Vorteil bei Barfußschuhen liegt auch im Gefühl für den Boden. Durch die meist extrem dünne Sohle kannst du den Boden richtig gut spüren und deine Kraft perfekt nutzen.

Chucks

Nach den Barfußschuhen stehen die Chucks* in der Liste für das geeignete Schuhwerk beim Press. Auch hier wird dir eine dünne sowie flache Sohle geboten. Im Gegensatz zu den Barfußschuhen ist hier jedoch ein leichtes Fußbett vorhanden. Dieses macht die Sache etwas instabiler, was jedoch sehr gering ist. Ein kleiner Nachteil der Chucks wäre das Laufen, was meiner Meinung nach etwas unangenehm ist. Für den Einsatz beim Crosstraining oder weiteres Training eventuell von Interesse. Hier bringen die Barfußschuhe einen Vorteil. Wer allerdings etwas Geld sparen möchte ist auch mit Chucks für den Overhead Press gut beraten. Für Fans von Crosstraining gibt es sogar Chuck Modelle von Reebok - Die Reebok Crosstraining Lite TR* Serie.

Sneaker

Sneaker sind ebenfalls mit einer dünnen und meist flachen Sohle ausgestattet. Damit bieten sich auch diese gut für das Training an. Hier ist in der Regel jedoch das Fußbett etwas ausgeprägter. Auch ist meist der Preis etwas höher. Ich selbst habe lange Zeit in meinen ausgedienten Sneakern von Lacoste* trainiert.

Balettschuhe

Es klingt verrückt, doch Balettschuhe* erfüllen auch die Kriterien. Sie sind flach und bieten einen extremen engen Kontakt zum Boden. Die Kraftübertragung ist damit sehr gut. Zusätzlich bieten die Baletschuhe noch etwas halt, da sie am Boden nicht rutschen. Trotzdem würde ich diese Variante an die letzte Stelle setzten.

Abschießende Worte

Der Press ist enorm wichtig und neben der richtigen Technik ist auch das Schuhwerk nicht ohne Bedeutung. Erst durch die richtige Verbindung zum Boden kann die Kraft durch Spannung übertragen und genutzt werden. Im besten Fall führst du den Press ohne Schuhe, auf nackten Füßen aus. Ist dies nicht möglich gibt es auch mögliche Alternativen. Der richtige Schuh für den Overhead Press ist flach sowie dünn und bietet dir eine gute Stabilität. Mein persönlicher Favorit sind Barfußschuhe. Wer etwas Geld sparen möchte kann allerdings auch Chucks oder Sneaker wählen. Auf keinen Fall sollte zu Laufschuhen oder Liftern gegriffen werden. Bei der Auswahl des Schuhwerks für den Press wirst du einige Parallelen zum Schuhwerk für das Kreuzheben finden.
vgwort
Tags: DasRichtigeSchuhwerkFür, Schuhwerk, Overheadpress, Equipment Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link