Impressum Datenschutz

Fitbit Charge 3 vs Samsung Gear Fit 2 Pro - Welcher ist besser?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 05.02.2019 | Keine Kommentare |
Artikel in anderer Sprache:  
Fitbit hat mit dem Charge 3 den beliebtesten Fitness Tracker 2018 geschaffen. Das Äquivalent von Samsung ist das Samsung Gear Fit 2 Pro. Ein Grund die beiden zu Vergleichen und zu entscheiden welcher der Fitness Tracker die bessere Wahl für dich ist.

Vergleichstabelle

Abbildung
Fitbit Charge 3 Samsung Gear Fit2 Pro
HR-Funktion 24/7 Ja Ja
GPS Über Handyverbindung Ja
Schlafaufzeichnung Ja Ja
Wasserdicht Ja Ja
Akku (bis zu) 7 Tage 4 Tage
Display
  • Graustufen-OLED
  • Mehrzeilig
  • Touchscreen
  • Curved Super AMOLED
  • Farbdisplay
  • Touchscreen
Farbdisplay Nein Ja
Display, Durchmesser 39,83 mm 38,60 mm
Gewicht 29 g 34 g
Interner Musikspeicher Nein 4GB
Wechselbares Armband Ja Ja
Mobiles Bezahlen (NFC) Ja Nein

 

 

Zum Angebot*Zum Testbericht Zum Angebot*

Die Unterschiede - Fitbit Charge 3 vs Samsung Gear Fit 2 Pro

Wichtig zu erwähnen ist, dass beide Fitness Tracker über einen Pulssensor verfügen. Beide messen auch 24/7. Damit sind beide Geräte im Punkt der Pulsmessung gut bedient und zu gebrauchen. Vom Pulssensor können wir also nicht abhängig machen, welcher Fitness Tracker besser ist. Werfen wir einen Blick auf die Unterschiede.

GPS

Ein großer Kritikpunkt an Fitbit ist der Punkt GPS. Der Charge 3 bietet lediglich die Möglichkeit das GPS über das Smartphone zu nutzen. Das nennt sich Connected GPS. Möchtest du das GPS nutzen, musst du daher das Smartphone bei dir haben.

Das Samsung Gear Fit 2 Pro hingegen hat ein verbautes GPS. Somit kannst du auch Strecken ohne dein Smartphone aufzeichnen.

Mich persönlich stört der Punkt beim Charge 3 nicht. Auch funktioniert das Connected GPS bei mir sehr gut und zuverlässig. Der Stromsparmodus am Smartphone sollte jedoch deaktiviert werden, damit es zu keinen Lücken in der Aufzeichnung kommt.

Akkulaufzeit

Im Punkt der Akkulaufzeit liegt der Fitbit Charge 3 vorne. Angegeben sind von Fitbit bis zu 7 Tage. Bei Samsung hingegen sind es nur bis zu 4 Tagen.

Die Nutzung hängt natürlich stark vom Nutzen der Fitness Tracker ab. Im Trainingsmodus verbrauchen beide Geräte mehr Akku und müssen schneller aufgeladen werden. Besonders GPS verbraucht viel Strom und senkt die Akkulaufzeit deutlich.

Display

Zwar haben beide Fitness Tracker ein OLED Display, jedoch hat nur das Samsung Gear Fit 2 Pro ein Farbdisplay. Der Charge 3 hat lediglich ein Graustufen-Display. Dennoch bietet der Charge 3 viel Platz auf dem Display und ermöglicht auch eine Menge Bedienung über die Uhr selbst.

Samsung bietet uns eine Displaygröße von 38,6 mm im Durchmesser. Bei Fitbit haben wir 39,83 mm im Durchmesser. Damit haben wir nur einen geringen Unterschied in der Displaygröße. Beide bewegen sich im Rahmen von 1,5".

Kontaktloses bezahlen (NFC)

Die Möglichkeit kontaktlos mit dem Fitness Tracker zu bezahlen besteht nur beim Fitbit Charge 3. Allerdings auch nur in der Special Edition. Das Samsung Gear Fit 2 Pro hat kein NFC und bietet damit auch keine Möglichkeit kontaktlos zu bezahlen.

Ein kleiner und schöner Bonus für den Fitbit Charge 3. Aus meiner Sicht sollte das jedoch nicht der Entscheidungsfaktor für den Kauf sein. Natürlich ist das kontaktlose bezahlen praktisch, lässt sich jedoch auch über das Handy per Google Pay oder Apple Pay realisieren.

Speicher für Musik

Samsung bietet einen Speicher für Musik, was es beim Charge 3 nicht gibt. Zudem lässt sich die Samsung Gear Fit 2 Pro mit Spotify verbinden. Das ist allerdings nur mit der Pro Version möglich. Einer der wenigen Unterschiede zwischen dem Samsung Gear Fit2 und Gear Fit2 Pro.

Fitbit bietet die Verbindung zu Spotify mit keinem seiner Fitness Tracker. Bei anderen Geräten arbeitet Fitbit hier jedoch mit Deezer zusammen, eine Alternative zu Spotify. Das ist zum Beispiel ein Unterschied zwischen dem Fitbit Charge 3 und der Versa.

An dieser Stelle trumpft Samsung also wieder damit, dass der Fitness Tracker ohne Smartphone verwendet werden kann.

Frauengesundheit

Fitbit stellt sich generell mit der Funktion "Frauengesundheit" vor seine Mitbewerber. Auch beim Charge 3 ist diese Funktion verbaut. Damit können Frauen unter anderem ihren Zyklus überwachen. Samsung bietet beim Gear Fit 2 Pro keinerlei solcher Funktionen.

Gemeinsamkeiten zwischen Fitbit Charge 3 und Samsung Gear Fit 2 Pro

Werfen wir nach den Unterschieden noch einen Blick auf die relevanten Gemeinsamkeiten der beiden Tracker, welche für den Kauf entscheidend sind.

Das lässt sich auch einfach in einer Liste abbilden:
 
  • Pulssensor (24/7)
  • Wasserdicht bis zu 50 Meter (zum Schwimmen geeignet)
  • Schlafanalyse
  • Bewegungserinnerung
  • Benachrichtigungen auf dem Armband
  • Wechselbare Armbänder

Interessant ist der Punkt Armbänder, da diese bei beiden Geräten gewechselt werden können. So kannst du den Charge 3 und das Gear Fit 2 Pro mit wenig Geld optisch stark verändern. Eine Sache die immer beliebter wird und aus meiner Sicht auch extrem praktisch ist.

Es gibt auch eine Menge nachgemachte, günstigere, Armbänder unter 10 Euro. Da lohnt sich immer ein Blick.
 

Fitbit oder Samsung - Welcher Fitness Tracker ist besser für dich?

Ein großer Pluspunkt für Fitbit ist der Fokus. Fitbit ist ein Hersteller, der die Fitness Tracker größer gemacht und stark optimiert hat. Mit dem Charge 2 hat der Hersteller sich einen sehr guten und großen Namen gemacht. Mit dem Charge 3 hat Fitbit dann 2018 den beliebtesten Fitness Tracker geschaffen.

Samsung hingegen bewegt sich in ganz anderen Sparten. Der Hersteller ist bekannt für Smartphones und Fernsehgeräte, was er auch gut macht.

Generell bin ich daher ein Befürworter Fitbit und diesem Fall dem Fitbit Charge 3*. Auch die App von Fitbit ist sehr benutzerfreundlich und mit der Zeit immer besser bedienbar geworden. Samsung arbeitet hier mit Samsung Health.

Beide Geräte verfügen über einen Pulssensor und sind wasserdicht. Auch lassen sich bei beiden Geräten die Armbänder wechseln. Damit sind beide Fitness Tracker keine schlechte Wahl.

Insgesamt stellt sich jedoch nicht die Frage welcher Tracker allgemein besser ist, sondern welcher Fitness Tracker für dich besser ist.

Suchst du einen Fitness Tracker mit integriertem GPS und eventuell noch Musikspeicher, dann musst du dich für die Samsung Gear Fit 2 Pro* entscheiden. Hier hast du den Vorteil, dass du ohne Smartphone arbeiten kannst. Im Vergleich zum Charge 3 hast du bei der Gear Fit 2 Pro noch ein Farbdisplay.
Ist das für dich eher unwichtig und dir reicht auch Connected GPS, dann ist der Charge 3* die elegantere Wahl. Fitbit trumpft mit Erfahrung und entwickelt sich stetig weiter. Als Bonus bekommst du beim Charge 3 kontaktloses Bezahlen und die Funktion der Frauengesundheit.
Tags: Fitnesstracker, VersusProduktvergleich, FitbitCharge3, Samsung Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Schreibe einen Kommentar
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link
Themen des Artikels