Fitbit Inspire HR vs Garmin vivosmart 4 - Welcher ist besser?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 11.03.2019 | Keine Kommentare |
Artikel in anderer Sprache:  
Fitbit Inspire HR vs Garmin vivosmart 4 - Welcher ist besser? Neben Fitbit ist Garmin eine nennenswerte Marke für Fitness Tracker. Der Fitbit Inspire HR und das Garmin vivosmart 4 im Preissegment bis 150 Euro. Wobei der Inspire sogar unter 100 Euro liegt. Da stellt sich die Frage, welches der beiden Geräte die Nase vorne hat und welcher Fitness Tracker für dich besser ist.

Vergleichstabelle

Empfehlung
Abbildung Fitbit Inspire HR Garmin vivosmart 4
Fitbit Inspire HR Garmin vivosmart 4
HR-Funktion 24/7 Ja Ja
GPS Über Handyverbindung Nein
Etagen Nein Nein
Schlafaufzeichnung Ja Ja
Wasserdicht Ja Ja
Akku (bis zu) 5 Tage 7 Tage
Display, Länge 37,00 mm 17,70 mm
Display, Breite 16,00 mm 6,60 mm
Farbdisplay Nein Nein
Wechselbares Armband Ja Nein
Benachrichtigungen Ja Ja

 

 

Zum Angebot* Zum Angebot*
Fitbit Inspire HR kaufen* Garmin vivosmart 4 kaufen*

Unterschiede zwischen Fitbit Inspire HR und Garmin vivosmart 4

Gehen wir auf die Unterschiede der beiden Fitness Tracker ein. Wichtig beim Fitbit Inspire HR ist der Zusatz HR. Der Fitbit Inspire und Inspire unterscheidet sich enorm. Ein wichtiger Punkt ist hier die Pulsmessung.

Display

Schauen wir uns die beiden Fitness Armbänder rein optisch an, lassen sich schon deutliche Unterschiede erkennen. Das Display des Garmin vivosmart 4 ist deutlich kleiner als das des Inspire HR.

Der Garmin weißt hier eine Größe von 17,7 Millimeter in der Länge und 6,6 Millimeter in der Breite auf. Der Fitbit hingegen hat ein Display von 37 Millimeter in der Länge und 16 Millimeter in der Breite. Ein Farbdisplay haben beide Fitness Tracker nicht.

Allerdings ist die Bedingung und Lesbarkeit auf dem Inspire HR damit deutlich besser. Durch das größere Display können deutlich mehr Informationen abgebildet werden. Hier liegt der Inspire HR damit vorne.

Design und Optik

Auf mich persönlich wirkt das Modell von Garmin etwas alt. Dabei ist auch der vivosmart 4 erst aus dem Jahr 2018. Im Punkt Optik hat Garmin bisher meist schlechter abgeschnitten. Allerdings ist das auch etwas eine Frage des Geschmacks.

Anhand der Displaygröße lässt sich auch schon vermuten, dass der Tracker von Garmin deutlich kleiner ist. Das ist auch der Fall.

Wechselbare Armbänder

Der Garmin vivosmart 4 macht optisch nicht das beste Bild. Hinzu kommt, dass das Armband nicht gewechselt werden kann. Hier liegt der Inpire HR von Fitbit deutlich vorne. Dort gibt es eine riesige Auswahl an nachgebauten Armbändern. Damit kannst du den Inspire optisch günstig und schnell verändern. Lediglich in der Farbe des Fitness Trackers (Moduls) selbst musst du dich entscheiden.

GPS

Der Fitbit Inspire HR unterstützt connected GPS. Dabei wird das Smartphone mit dem Fitness Tracker gekoppelt und das GPS genutzt. Somit können auch ohne verbautes GPS die Strecken aufgezeichnet werden.

Garmin hat dem vivosmart 4 jegliche Möglichkeit für GPS genommen. Das ist etwas schade und auch verwunderlich. Die ältere Variante, der Garmin vivosport, hat sogar ein integriertes GPS.

Möchtest du GPS in Verbindung mit deinem Fitness Tracker nutzen ist der Garmin vivosmart 4 damit raus.

Etagen

Der vivosmart 4 kann jedoch eine Sache mehr als der Fitbit Inspire HR. Dem Inspire HR fehlt ein Höhenmesser. Aus dem Grund kann das Gerät von Fitbit keine Etagen aufzeichnen. Der Garmin vivosmart 4 hingegen schon. Glückwunsch Garmin! Ich persönlich halte diese Funktion jedoch für unwichtiger.

Pulsgurt (ANT+)

Der Garmin hat noch eine kleine Funktion, welche der Fitbit Inspire HR nicht bietet. Mit dem vivosmart 4 kannst du einen Pulsgurt verbinden. Das funktioniert über ANT.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit wird bei Garmin mit 7 Tagen ausgewiesen. Fitbit bewirbt den Inspire HR mit 5 Tagen. Damit liegt Garmin laut Zahlen etwas vorne.

Gemeinsamkeiten zwischen Fitbit Inspire HR und Garmin vivosmart 4

Neben den Unterschieden haben die Fitness Tracker der beiden Marken auch ein paar Gemeinsamkeiten, welche erwähnenswert sind.

Wasserdicht

Schon lange vor Fitbit hat Garmin es geschafft seine Fitness Tracker wasserdicht und damit auch zum Schwimmen tauglich zu machen. Fitbit hat dafür bis zum Jahr 2018 gebraucht. Zumindest wenn es die Geräte mit Pulssensor geht.

Der Inspire HR ist jedoch wasserdicht, ebenso wie der Garmin vivosmart 4. Damit liegen hier beide gleich auf. Beide können unter der Dusche und auch beim Schwimmen getragen werden. Laut den Herstellern gilt das bis zu 50 Meter.

Benachrichtigungen

Beide Fitness Tracker können über Nachrichten, Anrufe und Termine benachrichtigen. Allerdings kann bei keinem der beiden Geräte mehr gemacht werden. Fitbit bietet das Beantworten der Nachrichten erst mit dem Charge 3.

Fitbit oder Garmin - Welcher ist besser für dich?

Schon rein optisch macht der Fitbit Inspire HR* ein deutlich besseres Bild. Zudem kann beim Inspire das Armband gewechselt werden. Noch interessanter: Der Inspire HR trumpft mit einem günstigen Preis.

Ein paar Funktionen hat der Garmin vivosmart 4* mehr. Dabei handelt es sich jedoch mehr um speziellere Funktionen wie die Verbindung mit dem Pulsgurt. Für die meisten ist das kaum relevant. Dafür müssen jedoch deutliche Abstriche in der Optik hingenommen werden.

Im Punkt der Etagen ist es Geschmacksfrage. Hier gehen die Meinungen eventuell auseinander. Ich persönlich lege nicht viel Wert auf diese Zahl.
Fitbit Inspire HR kaufen* Garmin vivosmart 4 kaufen*

Im Vergleich der beiden Geräte empfehle ich den 45088#Fitbit Inspire HR*. Besonders im Alltag macht der Inspire HR das rennen. Garmin wird erst bei Größeren Geräten interessant, wobei auch dort mehr die Funktion als Optik trumpft.

Möchtest du die Etagen mit Fitbit, musst du mindestes zum Charge 3 greifen. Dazu kannst du dir den Vergleich zwischen Fitbit Charge 3 und Garmin vivosmart 4 ansehen. Der Charge 3 bietet was mehr als der Inspire HR.
vgwort
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link