Fitbit Charge 3 vs Xiaomi Mi Band 4 - Welcher ist besser?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 25.06.2019 | 2 Kommentare
Fitbit Charge 3 vs Xiaomi Mi Band 4 - Welcher ist besser? Im Vergleich zwischen Fitbit Charge 3 und dem Mi Band 4 von Xiaomi fällt als erstes der große Preisunterscheid auf. Obwohl die Geräte zu den schmalen Fitness Trackern gehören ruft Fitbit einen Preis von über 100 Euro auf, wo Xiaomi den Preis unter 50 Euro hält. Werfen wir einen Blick auf die Unterschiede zwischen dem Charge 3 und Mi Band 4. Am Ende klären wir, welcher Fitness Tracker die bessere Wahl für dich ist.

Vergleichstabelle

Empfehlung
Abbildung Fitbit Charge 3 Xiaomi Mi Band 4
Fitbit Charge 3 Xiaomi Mi Band 4
HR-Funktion 24/7 Ja Ja
Akku (bis zu) 7 Tage 20 Tage
Verbautes GPS Nein Nein
GPS Über Handyverbindung Über Handyverbindung
Wasserdicht Ja Ja
Wasserdicht 5ATM 5ATM
Display vorhanden Ja Ja
Farbdisplay Nein Ja
Displaygröße 1,56 " 0,95 "
Gewicht 29 g 22 g
Benachrichtigungen Ja Nein
Musiksteuerung Nein Ja
Mobiles Bezahlen Fitbit Pay -

 

 

Zum Angebot* Zum Testbericht Zum Angebot*
Fitbit Charge 3 kaufen* Xiaomi Mi Band 4 kaufen*

Unterschiede zwischen Mi Band 4 und Charge 3

Im Vergleich zwischen dem Fitbit Charge 3 und Mi Band 3, dem Vorgänger von Xiaomi, konnten wir nur geringe Unterschiede feststellen. Primär lag der Vorteil in der Nutzerfreundlichkeit und dem deutlich besseren Support von Fitbit.

Display, Größe und Gewicht

Einer der ausfälligsten und auch größten Unterschiede zwischen dem Mi Band 4 und dem Charge 3 liegt im Display.

Die Größe des Displays ist beim Charge 3 noch etwas größer. Doch das Mi Band hat in der vierten Version auch deutlich nachgelegt. Im Gegensatz zum Charge 3 hat das Mi Band 4 jedoch ein farbiges Display. Fitbit hat seinen kleinen Fitness Tracker nur mit einem Schwarz-Weißen Display ausgerüstet.

Im Gewicht liegt das Mi Band 4 mit 22 Gramm etwas unter dem Charge 3, welches 29 Gramm wiegt. Der Unterschied ist allerdings nicht spürbar und aus meiner Sicht nicht erwähnenswert.

Pulssensor (HR)

Im Punkt der HR-Funktion, also der Pulsmessung, bieten die beiden Bänder das gleiche. Beide können rund um die Uhr, 24/7, den Puls messen. Für den sinnvollen Einsatz eines Fitness Trackers ist das elementar.

Häufig wird jedoch gesagt, dass der Pulssensor von Fitbit doch besser funktioniert als der von Xiaomi. Generell ist die Pulsmessung rein über das Handgelenk natürlich nicht zu 100% zuverlässig. Brauchbare und sinnvolle Werte liefern aus meiner Sicht beide Geräte. Wobei ich auch bestätigen würde, dass Fitbit weniger ausfälle beim Charge 3 hat.

GPS

Im Punkt GPS liegen Charge 3 und Mi Band 4 wieder gleich auf. Beide Geräte haben kein verbautes GPS. Fitbit und Xiaomi arbeiten hier beide mit connected GPS. Dabei wird die Verbindung des Smartphones genutzt.

Um Strecken genau aufzuzeichnen und später auf der Karte zu sehen musst du also dein Handy dabei haben.

In beiden Fällen gibt es allerdings noch die kalkulierte Strecke. So versuchen beide Hersteller über die Schritte die Distanz zu ermitteln. Grob stimmt dieser Wert oft auch. Verlassen würde ich mich auf die kalkulierten Werte jedoch nicht.

Akkulaufzeit

Im Punk Akkulaufzeit geht der Punkt ohne Frage an Xiaomi mit dem Mi Band 4. Wie schon beim Vorgänger liegt die Akkulaufzeit hier bei rund 20 Tagen. Aktuell steckt Xiaomi hier bei Fitness Trackern eigentlich jeden Hersteller in die Tasche.

Die Akkulaufzeit bei dem Fitbit Charge 3 liegt bei 7 Tagen. In der Praxis reicht das jedoch auch. Es bieten sich immer wieder Momente das Gerät aufzuladen.

Aufgeladen werden beide Geräte über eigene Ladestationen. Unter Fitness Trackern gibt es leider noch kein Standard. Jeder Hersteller kocht hier eine eigene Suppe. Häufig sind die Ladestation auch nur für ein Gerät der jeweiligen Hersteller. Induktives Laden unterstützen die beiden Fitness Tracker auch nicht.

Wasserdicht & Schwimmen

Der Charge 3 ist nach seinem Vorgänger, dem Charge 2, auch endlich wasserdicht und zum Schwimmen geeignet. Das Xiaomi Mi band 4 ist ebenso wie der Charge 3 wasserdicht und zum Einsatz beim Schwimmen gemacht.

Ausgezeichnet sind beide Geräte mit 5 ATM. Damit sind sie bis zu 50 Meter wasserdicht. Eine zeitliche Begrenzung gibt es nicht.

Musiksteuerung und Smarte Funktionen

Beide Fitness Tracker können über Anrufe und Nachrichten benachrichtigen. Der Unterschied liegt bei der Musiksteuerung. Zwar haben beide Geräte keinen Speicher für Musik oder die Möglichkeit Musik direkt über das Band zu streamen. Das Mi Band 4 verfügt jedoch über eine Musiksteuerung.

Mobiles Bezahlen (NFC)

Mobiles Bezahlen ist nur mit dem Fitbit Charge 3 möglich. Allerdings auch nur dem Charge 3 in der Special Edition. Eingesetzt wird dabei Fitbit Pay.

Es gibt zwar eine Version des Mi Band 4 welches NFC verbaut hat, doch nützt das außerhalb von China nicht viel. Denn NFC gibt es nur mit einer der chinesischen Version des Mi Band 4. Funktionen wie bezahlen sind lediglich in China möglich. Das gilt übrigens auch für das Mikrofon im Mi Band 4. Mehr dazu findest du auch in der FAQ zum Mi Band 4.

Google Pay wird allerdings auch nicht vom Fitbit unterstützt. Ebenso kein PayPal, was ich persönlich schade finde. Zu dem Thema hab ich auch ausführlich im Artikel mit meinen Erfahrungen zu Fitbit Pay geschrieben.

App und Nutzerfreundlichkeit

Die App von Fitbit bietet zwar nicht unglaubliche Auswertungen, ist für den Nutzer allerdings sehr angenehm zu bedienen. Ebenso ist die Fitbit App sehr einfach zu verstehen.

Xiaomi liegt hier leider etwas weiter hinten. Das ist auch ein Hauptfaktor, weshalb das Mi Band 4 so günstiger ist. Der Hersteller spart hier unter anderem an Entwicklungskosten. Generell macht die Entwicklung der Software bei den meisten Herstellern einen sehr großen Kostenpunkt bei den Fitness Trackern und auch Smartwaches aus.

Meiner persönlichen Meinung nach finde ich die App von Fitbit deutlich schöner.

Support und Kundenservice

Du wirst es dir vielleicht schon denken können. Ähnlich wie bei der App liegt auch im Punkt Service Fitbit vorne. Der Support antwortet sehr schnell und auf Deutsch. Ersatzgeräte werden sehr schnell und einfach geboten, falls es zu Problemen kommt.

Bei Xiaomi ist der Support nicht ganz so zuverlässig und schnell. Das ist leider bei chinesischen und günstigen Herstellern oft der Fall. Auch das ist wieder ein Grund für den höheren Preis bei Fitbit.

Mi Band 4 oder Fitbit Charge 3 - Welcher Fitness Tracker ist besser?

Insgesamt lässt sich sagen, dass sowohl das Mi Band 4, als auch der Charge 3 eine gute Wahl sind. Beide Geräte bieten ähnliche Funktionen.

Fitbit trumpft primär mit besserem Service sowie einer sehr überzeugenden App. Zudem bietet Fitbit die Möglichkeit kontaktlos per Fitbit Pay zu bezahlen. Wobei Fitbit Pay auch Einschränkungen hat.

Xiaomi bietet bei seinem Mi Band 4 Vorteile wie Musiksteuerung über das Band, ein Farbdisplay und sehr lange Akkulaufzeit.

Technisch gesehen könnte man sagen, dass das Mi Band 4* mehr bietet, als der Charge 3. Ich persönlich würde dennoch zum Fitbit Charge 3* greifen, wenn du das größere Budget hast. Fitbit hat sich auf Fitness Tracker spezialisiert und macht hier definitiv einen guten Job.

Ist dein Budget klein bist du auf jeden Fall auch mit dem Mi Band 4 gut bedient. Technisch hast du hier viele Vorteile. Die Einrichtung und Bedingung könnte Teilweise etwas umständlicher werden. Im Gegensatz zum Mi Band 3 macht das Mi Band 4 jedoch schon ein besseres Bild.
Fitbit Charge 3 kaufen* Xiaomi Mi Band 4 kaufen*

Lohnt sich ein Umstieg?

Das Mi Band 4 ist nach dem Charge 3 auf den Markt gekommen. Das führt zu der Frage ob sich ein Umstieg auf das Mi Band 4* lohnt.

Ich selbst würde den Umstieg nicht empfehlen. Mit dem Charge 3 bist du definitiv auf der guten Seite. Ich selbst bin auch überzeugter und stolzer Besitzer des Fitbit Charge 3, wie du in meinem Test zum Charge 3 auch nachlesen kannst. Im Grunde hast du hier schon zu dem teureren Gerät gegriffen.
vgwort
Tags: Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Gast (Tilo)
09.08.2019 13:32
Profiltyp: Gast
Eine entscheidende Eigenschaft von Fitness-Trackern ist die Kompatibilität mit Smartphones - da hat Fitbit offensichtlich ordentliche Probleme - meine Fitbit Charge 2 war nicht in der Lage, sich so mit meinem Smartphone mit Android One zu verbinden, dass ich Benachrichtigungen über Termine, Telefonate etc. am Charge erhalte. Möglicherweise ist das Problem mit der Charge 3 behoben - ich glaube es aber nicht.

Auf jeden Fall muss dies bei einem Vergleich unbedingt mit betrachtet werden, da dies der entscheidende Nachteil der Charge gegenüber Mi Band ist.
12.08.2019 17:45
Forenbeiträge: 1002
Kommentare: 257
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Hallo Tilo,

das stimmt. Wobei Fitbit mit allen gängigen Smartphones funktioniert. Dafür gibt es auch von Fitbit selbst eine Liste: https://www.fitbit.com/de/devices
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link