Impressum Datenschutz

Bose 700 vs Sony WH-1000XM3 - Welcher ist besser?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 19.07.2019 | 1 Kommentare
Der Sony WH-1000XM3 sowie der Bose Noise Cancelling 700 gehören zu den besten Noise Cancelling Kopfhörern auf dem Markt. Doch welcher ist besser? Wo sind die Unterschiede zwischen Sony WH-1000XM3 und den Bose 700?

Vergleichstabelle

Empfehlung
Abbildung
Bose 700 Sony WH-1000XM3
Art Over-Ear Over-Ear
Noise Cancelling Ja Ja
Noise Cancelling, Stufen 11 1
Faltbar Nein Ja
Steuerung Gestensteuerung Gestensteuerung
Mikrofon vorhanden Ja Ja
Mikrofone, Anzahl 4 2
USB USB-C USB-C
Akkulaufzeit 20,0 Stunden 30,0 Stunden
Gewicht 250,00 g 255,00 g
Transporttasche Hardcase Hardcase

 

 

Zum Angebot* Zum Angebot*

Unterschiede zwischen Sony WH-1000XM3 und den Bose 700

Schauen wir uns die Unterschiede der beiden Kopfhörer im Detail etwas genauer an. Am Ende findest du meine Empfehlung.

Passform

Bei beiden Modellen handelt es sich um Over-Ear Kopfhörern. Dabei wird in beiden Fällen das komplette Ohr bedeckt. Bei guten Noise Cancelling Kopfhören ist das auch notwendig um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Insgesamt sitzen die Bose 700 jedoch noch einen Tick fester am Ohr.

Noise Cancelling

Der Punkt Noise Cancelling ist in diesem Vergleich natürlich richtig interessant. Allerdings macht es die Auswahl nicht unbedingt leichter. Sowohl Bose, als auch Sony liefern hier ein hervorragendes Ergebnis. Die beiden Hersteller haben in diesem Punkt auch definitiv die Nase vorne.

Bei beiden Kopfhörern kannst du den ANC auch komplett abschalten. Das kann interessant sein, wenn du doch etwas mehr von der Umgebung mitbekommen möchtest oder musst. Zum Beispiel auf dem Fahrrad kann das sinnvoll sein, da es sonst teilweise etwas Gefährlich werden kann. Grundsätzlich sollte man mit Noise Cancelling Kopfhörern hier vorsichtig sein.

Einen Unterschied gibt es allerdings. Die Bose 700 haben 11 Unterschiedliche Stufen um den ANC zu regulieren. Bei Sony gibt es lediglich eine Stufe.

Telefonieren

Der Sony WH-1000XM3 hat zwei Mikrofone verbaut. Der Bose 700 ist mit vier Mikrofonen ausgestattet. Damit kann Bose Nebengeräusche besser Filtern. Das steigert die Sprachqualität und somit die Nutzung für Telefonate. Zum Telefonieren sind allerdings beide Kopfhörer gut geeignet.

Akkulaufzeit

In der Akkulaufzeit unterschieden sich die beiden Kopfhörer. Der Sony WH-1000XM3 hat eine Akkulaufzeit von 30 Stunden. Der Bose 700 lieget hier mit 20 Stunden deutlich weiter unten.

Beide Kopfhörer bieten jedoch auch die Möglichkeit per Kabel Musik zu hören.

Bedienung und Funktionen

Sowohl Sony, als auch Bose arbeiten hier mit einer Gestensteuerung. Dabei gibt es keine Knöpfe um die Kopfhörer zu steuern. Alles läuft über ein Touchpad. Die Steuerung ist auch einer der Unterschiede zwischen dem Bose 700 und Bose QC35 II.

Transport

Die Bose 700 lassen sich nicht falten, wie es bei den Sony WH-1000XM3 der Fall ist. Auch hier haben wir bei Bose wieder einen Unterschied um Vorgänger, dem QC35 II*.

Bei den Bose 700 lassen sich lediglich die Hörmuscheln umklappen. Damit sind die Kopfhörer anschließend flach. Dennoch bleiben sie damit etwas sperriger als das Modell von Sony.

Beide Kopfhörer werden mit einem stabilen und hochwertigen Case geliefert. Dabei handelt es sich in beiden Fällen um ein Hardcase und keine wabbelige Tasche. Für den Transport ist das ein wichtiger Aspekt, da die Kopfhörer so deutlich schonender mitgeführt werden können.

Insgesamt liegen die Sony WH-1000XM3 im Punkt Transport durch die Faltbarkeit etwas weiter vorne.
 

Besonderheiten

Natürlich haben beide Kopfhörer auch Punkte mit denen sie sich stark abheben.

Bose AR

Mit den Bose 700 bekommst du auch Bose AR. Das ist eine Technologie, welche die Steuerung über die Kopfhörer erlaubt. Ein klassisches Beispiel ist die Navigation. Sinn ist es, dass du weniger auf dein Smartphone schauen musst und schneller agieren kannst.

In der Theorie ist das Ganze eine recht coole Sache. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass es noch ausbaufähig ist. Eine Meinung, die ich generell zu Sprachsteuerung habe. Ich mag die Idee und Technik, dennoch ist es in vielen Fällen deutlich leichter und schneller die Aktion direkt über das Smartphone auszuführen. Wir werden in diesem Punkt aber noch viel erwarten können.

Sony Sound Control

Im Vergleich zu Bose hat Sony eine bessere App. Über die lassen sich die Kopfhörer besser und deutlich individueller regulieren. Wenn du ein großer Fan vom Equalizer bist, dann wird dir Sony hier gefallen.

Bose hat natürlich auch eine App, welche ebenfalls Einstellungen zulässt. Im Umfang ist diese jedoch etwas geringer. Dort kannst du unter anderem die gesamten 11 Stufen des ANC ansteuern.

Welcher Kopfhörer ist besser?

Möchtest du es etwas größer magst und gerne in viele Soundeinstellungen hast, dann ist der Sony WH-1000XM3* deine Wahl. Zudem sind die Kopfhörer von Sony preislich günstiger. Grund dafür ist, dass sie älter sind als die Bose 700.

Bei den Bose 700 bekommst einen etwas schmaleren Kopfhörer und 11 Stufen im Noise Cancelling. Im Preis sind die Bose 700* allerdings auch ein gutes Stück teurer. Auch lassen sie sich nicht falten.

Generell sind aber beide Kopfhörer, Sony WH-1000XM3 und Bose 700, eine gute Wahl. Beide gehören zu den besten Noise Cancelling Kopfhörern auf dem Markt. Von Bose gibt es noch die QuietComfort 35 II*, welche eine günstigere Alternative sind. Im Vergleich zwischen Bose QC35 II und Sony WH-1000XM3 liegt Sony allerdings vorne.
Tags: ProduktvergleichVS, Kopfhörer, Bose, Sony Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Gast (Daniel Tralgir)
07.10.2019 21:04
Profiltyp: Gast
Nein die Sony Kopfhörer haben 20 regulierbare Stufen
Schreibe einen Kommentar
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link
Themen des Artikels