Massagepistolen im Vergleich - Welche ist die Beste?

Geschrieben von Lucas B | Zuletzt aktualisiert am 02.12.2019 | Keine Kommentare
Massagepistolen im Vergleich - Welche ist die Beste? Massagepistolen gewinnen an Beliebtheit. Das ist auch nicht zu Unrerecht der Fall. Selbst Physiotherapeuten setzten Massagepistolen ein um die Behandlung ihrer Partienen noch mehr zu optimieren. Die Auswahl an Geräten auf dem Markt wächst jedoch auch. Das führt zu Fragen: Wo Unterschieden sich die Massagepistolen? Welche Massagepistole ist die beste? Besonders interessant ist auch, was die günstigen Massagepistolen von Amazon, gearbest oder anderen günstigen Shops taugen.

Vergleichstabelle

Preis-Tipp
Abbildung Hyperice Hypervolt Flow Pro ONE ABOX Massagepistole TheraGun G3 Newborn Massagepistole TheraGun G3PRO TheraGun liv Hyperice Hypervolt Plus
Hyperice Hypervolt Flow Pro ONE ABOX Massagepistole TheraGun G3 Newborn Massagepistole TheraGun G3PRO TheraGun liv Hyperice Hypervolt Plus
Stufen 3 3 20 2 3 2 1 3
Schläge pro Sekunde 34/44/54 30/40/54 keine Angabe 40/29 24/32/43 40/29 40 34/44/54
Leistung 60 Watt - 20 Watt - - - - 90 Watt
Aufsätze, Anzahl 5 4 4 4 4 6 2 5
Aufsätze
  • Standard-Kugel
  • Dämpfer
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte
  • Standard-Kugel
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte
  • Standard-Kugel
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte
  • Standard-Kugel
  • Dämpfer
  • Daumen
  • Kegel
  • Standard-Kugel
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte
  • Standard-Kugel
  • Dämpfer
  • Daumen
  • Kegel
  • Keil
  • Große Kugel
  • Standard-Kugel
  • Dämpfer
  • Standard-Kugel
  • Dämpfer
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte
Akku, wechselbar Ja Ja Ja Nein Nein Ja Nein Ja
Akkulaufzeit 180 Minuten 300 Minuten 300 Minuten 60 Minuten 180 Minuten 75 Minuten 45 Minuten 150 Minuten
Akkus im Lieferumfang 1 1 1 1 1 2 1 1
Verstellbarer Arm Nein Nein Nein Nein Nein Ja Nein Nein
Tasche im Lieferumfang Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Gewicht 1,3 kg 1,1 kg 1,0 kg 1,2 kg 1,1 kg 1,4 kg 1,1 kg 1,4 kg
Lautstärke 64 db 50 db 60 db 65 db 75 db 75 db 79 db 70 db

 

 

Zum Angebot* Zum Angebot* Zum Angebot* Zum Angebot* Zum Angebot* Zum Angebot* Zum Angebot* Zum Angebot*

Unterschiede bei den Massagepistolen

Beim Kauf von Massagepistolen gibt es diverse Angaben, welche für deine Entscheidung relevant sind.

Leistung, Stufen und Hublänge

Die Leistung ist ein großer Punkt bei den Massagepistolen. Die meisten Geräte haben mehrere Stufen, was die Nutzung von unterschiedlichen Leistungsleveln erlaubt.

Mehr Stufen sind besser und erlauben mehr Flexibilität in der Massage
Die meisten Geräte bieten dabei 4 Stufen. Die Leistung verändert sich dabei im Intervall der Stöße. Meist bewegt sich der Wert zwischen 30 und 60 Schlägen pro Sekunde. Auch findet sich bei einigen Geräten die Angabe der maximalen Schlagkraft oder die Wattanzahl.

Mehr Stufen erlaubt dir natürlich eine höhere Flexibilität in der Anwendung. Hast du weniger Stufen, kannst du bei deiner Massage logischerweise nur weniger variieren. Generell gilt jedoch nicht das Motto: "viel hilft viel" beziehungsweise "mehr ist besser".

Ob eine höhere oder niedrigere Stufe angebracht ist hängt unter anderem von deinem Gewebe sowie Gefühl ab. Es kann sein, dass in manchen Fällen eine niedrigere Stufe deutlich effektiver ist, als eine hohe. Je geringer die Stufe ist, desto mehr geht die Massage in Richtung Entspannung.

Was heißt das nun für deine Kaufentscheidung? Im Klartext bedeutet das, dass eine höhere Auswahl an Stufen definitiv besser ist.

Die Hublänge ist meist nur bei den Markenprodukten zu finden. Selbst dort häufig nur schwer. Die Hublänge beschreibt den Weg, welchen der Kopf der Massagepistole zurücklegt.
 
  • TheraGun: 16 mm
  • Flow Pro ONE: 10mm

Den Wert für die bekannte Hypervolt konnte ich leider nicht ausfindig machen. Bei günstigen Nachbauten sind die Werte meist gar nicht zu finden.

Aufsätze

Massagepistolen haben in der Regel einen wechselbaren Aufsatz. Im Lieferumfang sollten auch direkt mehrere davon vorhanden sein. Ist das nicht der Fall, dann ist die ausgewählte Massagepistole keine gute Wahl.

Die Aufsätze unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller. Häufig zu finden sind jedoch:
 
  • Ball (im Grunde immer)
  • Platte (auch fast immer)
  • Daumen (auch fast immer)
  • Gabel (Bei dem top Modell, TheraGun, nicht)

Je nach Aufsatz kannst du bestimmte Bereiche besser behandeln. Besonders mit dem Daumen triffst du Triggerpunkte besonders gut. Das ist auch eine Sache, die Massagepistolen von Faszienrollen unterscheidet.

Beim Kauf solltest du auf die Auswahl der Aufsätze achten. Ich persönlich finde die Gabel auch sehr praktisch, welche nicht bei jedem Gerät zu finden ist. Der Ball, die Platte und auch der Daumen sind meist die Standards.

In manchen Fällen lassen sich auch weitere Aufsätze kaufen. Das ist besonders bei den teureren Markenmodellen der Fall. Hier sind jedoch nicht alle Aufsätze kompatibel. Darauf solltest du beim Kauf auch achten.

So ist es zum Beipsiel bei der TheraGun G3*, G3PRO* und liv*. Nur die G3 Modelle sind untereinander kompatibel. Die Aufsätze der Hypervolt* passen auch nicht auf die TheraGun.

Akkulaufzeit, Ladedauer und wechselbarer Akku

Auch der Akku ist ein großer Faktor bei den Massagepistolen und bietet einen Unterschied. Viele Geräte haben ein fest verbauten Akku. Das hat mehrere Nachteilt:
 
  • Massagepistole nur für eine Akkuladung nutzbar
  • Defekter Akku kann das Gerät nutzlos machen

Hast du ein Gerät mit einem wechselbaren Akku, dann kannst du dir einen zweiten Akku kaufen und das Gerät weiterverwenden. Gleichzeitig kannst du den leeren Akku wieder laden. Damit kannst du die Massagepistole im Grunde ohne Pause verwenden. Bei einem verbauten Akku musst du hingegen die Pistole meist zur Seite legen und warten, bis diese wieder aufgeladen ist. Bei der TheraGun G3PRO bekommst du sogar einen zweiten Akku direkt mitgeliefert.

Ein wechselbarer Akku erlaubt längere Nutzung.
Ist der Akku bei einer Massagepistole fest verbaut und geht kaputt, dann kannst du häufig das komplette Gerät entsorgen. Das unterscheidet besonders die teuren von den günstigen Modellen.

Die Leistung der Akkus ist auch sehr unterschiedlich. Dabei reicht die Laufzeit von unter einer Stunde bis hin zu 3 Stunden. Auf diese Angabe solltest du beim Kauf achten. Hast du mehrere Akkus, dann ist das natürlich weniger schlimm. Dennoch bleibt in jedem Fall eine längere Akkulaufzeit praktisch.

Gewicht

Das Gewicht der Massagepistole ist auch nicht uninteressant. Du musst das Gerät für die Massage in der Hand halten. Ist die Pistole recht schwer, kann das unangenehm und auch gleichzeitig unpraktisch werden. Das Gewicht ist meist bei den Geräten angegeben. Je geringer, desto besser ist es natürlich.

Lautstärke

Die Lautstärke ist ein sehr relevanter Punkt bei den Massagepistolen. Leider geben die Hersteller selbst hier kaum Informationen preis. Generell sind die Massagepistolen meiner Meinung nach jedoch deutlich hörbar.

Manche günstigeren Geräte schneiden hier schlechter ab und sind deutlich lauter. Bei den Markenprodukten TheraGun und Hypervolt bewegen sich die Werte zwischen 65 und 75db. Ich habe auch eine günstige Massagepistole aus Asien. Dort liegt der Wert ebenfalls bei 75db in der höchsten Stufe.

Verstellbarer Arm

Ein kleiner Bonus bei manchen Massagepistolen ist ein verstellbarer Arm. Das ist jedoch eher selten. Meiner Meinung nach ist das allerdings auch nicht so enorm wichtig. Vorteil dabei ist, dass du noch flexibler in der Anwendung bist. Ein Bespiel ist hier die TheraGyun. Allerdings auch nur in der G3PRO* Variante, welche einen sehr solzen Preis hat.

Transporttasche und Zubehör

Der Lieferumfang ist auch bei Massagepistolen ein Punkt für Unterschiede. Eine Transporttasche ist selbst bei Markenprodukten nicht der Regelfall. So wird zum Beispiel die doch teure Hypervolt von Hyperice ohne Tasche geliefert. Weitere Dinge im Lieferumfang sind die Aufsätze und eventuell sogar weitere Akkus.

Welche Massagepistole ist die beste?

Die Preisspanne ist bei Massagepistolen sehr hoch. Die Markenprodukte kosten meist über 300 Euro. Das Elitemodell, die TheraGun G3PRO*, liegt sogar bei 600 Euro. Da machen Preise um die 100 Euro für eine Massagepistole natürlich skeptisch. Im Grunde lässt sich das Sotriment in zwei Gruppen einteilen: Günstige Massagepistolen aus Asien und Markenprodukte.

Günstige Massagepistolen (Amazon, gearbest und Co.)

Die meisten der günstigen Massagepistolen kommen aus Asien. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, doch wirkt es sich meist etwas in auf die Qualität aus. Bei den Angeboten solltest du die Angaben bezüglich Leistung und Lautstärke auch mit Vorsicht genießen. Sehr oft wird dabei übertrieben und die Angaben stimmen nicht unbedingt mit der Realität überein.

Auch die Langlebigkeit fällt bei solchen Produkten häufig schlechter aus. Für den Heimgebrauch können die günstigen Modelle, wie die ABOX Massagepistole* oder auch das Gerät von Newborn*, allerdings ausreichend sein.

Markenprodukte der Massagepistloen

Möchtest du die Massagepistole im Studio, Gym, deiner Box oder sogar als Physiotherapeut einsetzten, dann solltest du eher ein teureres Modell wählen. Hier spreche ich von Geräten wie der TheraGun G3*, der Hyperice Hypervolt* oder Flow Pro ONE*. Dazu relevant wären folgende Artikel:
 
Ein weiterer Grund für den höheren Preis ist die Entwicklung. Die Hersteller haben viel Geld investiert um die Produkte zu entwickeln. Das betrifft Prototypen, Tests, Analysen und nicht zu verachten das Marketing. Die Chinesen haben einfach diese Vorlagen genommen, sich ins gemachte Nest gesetzt und nachgebaut. Damit lässt sich natürlich auch der Preis drücken.
vgwort
Tags: Massagepistole, Kaufberatung Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung war am .
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link