Flow PRO vs Flow Mini - Wo sind die Unterschiede?

Geschrieben von Lucas B | Zuletzt aktualisiert am 30.04.2020 | 5 Kommentare |
Artikel in anderer Sprache:  
Flow PRO vs Flow Mini - Wo sind die Unterschiede? Neben dem Flow PRO gibt es noch die kleine Massagepistole Flow Mini. Wie der Name schon vermuten lässt ist das Gerät kleiner und damit auch günstiger. Schauen wir uns die Unterschiede im Detail an. Entscheiden wir am Ende, welches der beiden Geräte für dich besser ist.

Vergleichstabelle

Empfehlung Preis-Tipp
Empfehlung für Profi / Kommerziell Privat / Hobby
Abbildung Flow PRO Flow Mini
Flow PRO Flow Mini
Stufen 3 3
Automatische Stufe Ja Ja
Schläge pro Sekunde 30/40/54 30/40/50
Maximale Kraft 27 kg 9 kg
Hublänge 14 mm 10 mm
Lautstärke 45/55/65 db 35/45/55 db
Akku, wechselbar Ja Nein
Akkus im Lieferumfang 1 1
Aufsätze
  • Standard-Kugel (weich)
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte
  • Sprachtel
  • Flacher Ball (weich)
  • Großer Ball (weich)
  • Standard-Kugel (weich)
  • Daumen
  • Gabel
  • Platte
Tasche im Lieferumfang Ja Ja
Transporttasche, Beutel Ja Nein
Transporttasche, Koffer Ja Nein
Gewicht 1,3 kg 0,8 kg
Verstellbarer Arm Nein Nein

 

 

Zum Angebot*10% Rabatt GutscheinZum Testbericht Zum Angebot*10% Rabatt GutscheinZum Testbericht

Unterschiede zwischen Flow PRO und Flow Mini

Größe und Gewicht

Der Flow Mini trägt seinen Namen nicht zu unrecht. Insgesamt ist das Gerät kleiner und leichter. Damit ist der Flow Mini auch gut für unterwegs und zum Mitnehmen geeignet.
Größenvergleich - Flow PRO vs Flow PRO mini Größenvergleich - Flow PRO vs Flow PRO mini Die Maße des größeren Flow PRO machen den Transport jedoch auch nicht unmöglich und auch nicht wesentlich komplizierter. Zumal die größere Version auch mit einem Koffer geliefert wird.

Im Gewicht liegt die Flow PRO bei 1,1 Kilogramm. Die Flow Mini wiegt 800 Gramm.

Akku

Ein recht großer Unterschied zwischen dem Flow PRO und dem Flow Mini liegt im Akku. Bei dem Flow Mini ist der Akku fest verbaut und kann damit nicht gewechselt werden.

Der Flow PRO hingegen hat einen wechselbaren Akku. Somit kannst du dir für das größere Gerät einen weiteren Akku kaufen* und die Massagepistole ohne Pause einsetzten. Besonders für den profesionellen Einsatz in Fitnessstudios, CF-Boxen oder auch für Physiotherapeuten ist das sehr interessant.

Die Akkulaufzeit der Flow PRO liegt bei 4 Stunden. Die kleine Flow Mini hat eine Akkulaufzeit von bis zu 3 Stunden. Die Laufzeit variiert natürlich vom Einsatz. Eine höhere Stufe verbraucht auch mehr Strom.

Interessanterweise werden beide Akkus in der Pisole geladen. Das gilt auch für den Flow PRO. Auch wenn der Akku dort gewechselt werden kann, befindet sich die Ladebuchse an der Pisole selbst. Damit ist die Pistole auch gleichzeitig die Ladestation.

Aufsätze

Der größere Flow PRO hat 7 Aufsätze im Lieferumfang. Die kleine Variante hat nur 4 Aufsätze dabei. Die Aufsätze sind jedoch kompatibel. Das ist wichtig für den Vergleich und auch die Kaufentscheidung. Denn du kannst die Aufsätze separat kaufen*.
 
Übersicht der Aufsätze - Flow PRO und Flow Mini
Aufsatz
(eigene Bezeichnung)
Aufsatz
(Bezeichnung Handbuch)
Flow PRO* Flow Mini*
Daumen Bullet Ja Ja
Gabel Fork Ja Ja
Platte Hammer Ja Ja
Standard Ball (weich) Medium Ja Ja
Flacher Ball (weich) Soft Ja Nein
Großer Ball (weich) Super Soft Ja Nein
Spachtel Wide Ja Nein
Aufsätze von Flow PRO und Flow PRO mini im Vergleich Aufsätze von Flow PRO und Flow PRO mini im Vergleich Damit bietet der Flow PRO logischerweise etwas mehr Einsatzmöglichkeiten. Das meiste wird jedoch auch mit dem kleinen Modell abgedeckt. Die Anzahl der Aufsätze ist in diesem Fall auch wieder für den profesionellen Einsatz relevant.

Stufen

Beide Geräte haben 3 feste Stufen und einen automatischen Modus. Die ersten beiden Stufen sind dabei auch identisch. Die höchste Stufe ist bei der Flow PRO mit 3.200 Schläge die Minute stärker.

Bei der automatischen Stufe wechseln die Massagepistolen automatisch über die Stufen 1 bis 3 durch.

 
Schläge pro Minute nach Stufen
Stufe Flow PRO* Flow Mini*
1 1.800 1.800
2 2.400 2.400
3 3.200 3.000
 
  • Stufe 1: 1.800 Schläge pro Minute
  • Stufe 2: 2.400 Schläge pro Minute
  • Stufe 3: 3.200 Schläge pro Minute
  • Flow Wave Mode: 1.800 bis 3.200 Schläge pro Minute

Leistung (Maximale Krafteinwirkung)

Neben den Stufen gibt es noch die Leistung, welche es zu bewerten gilt. Hier haben wir einen deutlichen Unterschied in der maximalen Krafteinwirkung:
 
  • Flow PRO: 27 kg
  • Flow Mini: 9,1 kg

Der Unterschied sieht in den Zahlen jedoch extremer aus als er ist. Nach den Zahlen müsste die Flow PRO das dreifache an Wirkung haben. Nach meinem Empfinden ist die Flow PRO zwar stärker, jedoch nicht in dem Maße.

Meiner Meinung nach reicht die kleine Variation für die meisten von uns aus. Ich selbst, der sehr viel Sport betreibt, komme mit der Flow Mini sehr gut zurecht.

Als kleiner Tipp kannst du auch noch etwas Druck auf die Massagepistole ausüben. Damit kannst du die Krafteinwirkung leicht verstärken.

Hublänge

Die Hublänge ist der dritte Faktor, welcher bei einer Massagepistole für die Leistung interessant ist. Hier leigt die Flow PRO mit 14 mm weiter vorne. Die Flow Mini hat einen Hub von 10 mm.

Dabei wird der Weg beschrieben, welchen der Kopf der Massagepistole zurücklegt.

Spürbar ist der Unterschied meiner Meinung nach nicht. Das wirkt sich mehr automatisch auf die anderen beiden Faktoren der Leistung aus. Das etwas stärkere Muskelgefühl bei der Flow PRO ensteht mehr durch die maximale Krafteinwirkung.

Lautstärke

Die Unterschiede in der Lautsärke sind relativ gering. In meinen Tests nicht hörbar. Auch der Dezibellmesser gibt sehr ähnliche Werte aus. Insgesamt ist der Flow Mini allerdings ein wenig leiser.

Im Vergleich zu anderen günstigen Massagepistolen (von Amazon und aus China), liegen beide Geräte deutlich vorne. Zwischen dem Geräuchpegel liegen Welten. Der Hersteller verspricht hier nicht zu viel.
 
Stufe Schläge pro Minute Flow PRO* Flow Mini*
1 1.800 45 dB 35 dB
2 2.400 55 dB 45 dB
3 3.200 65 dB 55 dB

Tasche

Der Flow PRO wird mit einem praktischen Koffer geliefert. Dieser bietet platz für das komplette Zubehör und schützt die Massagepistole beim Transport. An dieser Stelle sei auch gesagt, dass der Koffer extrem hochwertig ist. Die Schale ist hart und robust. In dem Koffer selbst herrscht ordnung. Bei günstigen China-Modellen ist das nicht so.

Für den Flow Mini bekommst du im Lieferumfang nur eine weiche Tasche. Eher einen kleinen Sack.

Welche Flow PRO Massagepistole ist besser?

Kurz gesagt ist die Flow PRO natürlich besser. Das Gerät hat einen wechselbaren Akku und mehr Zubehör. Zudem bietet dir die Flow PRO mehr Leistung in der maximalen Kraft, Hublänge und Schlägen pro Minute in der letzen Stufe. Das heißt allerdings nicht, dass die größere Variante für dich besser ist.

Wenn du das Gerät für dich privat nutzt, dann reicht der günstigere Flow Mini* vollkommen aus. Auch dort hast du drei Stufen und den Flow-Mode. Du bekommst nur 4 statt 7 Aufsätze. Für den Transport bekommst du nur eine Tasche, statt einem Koffer. In Größe und Gewicht ist der Flow Mini etwas kleiner. Auch sparst du mit dem Flow Mini ein wenig Geld.

Die geringere Leistung in der maximalen Kraft sowie der Hublänge und maximalen Anzahl der Schläge pro Minute sind spürbar. Allerings reicht für die herkömmliche Anwendung die geringere Leistung vollkommen aus.

Im profesionellen oder gewerblichen Bereich bist du mit dem Flow PRO* besser bedient und bekommst ein paar Vorteile. Unter anderem den wechselbaren Akku, was eine längere Einstzzeit ermöglicht. Zudem bekommst du mehr Aufsätze. Diese sind jedoch auch mit dem Flow Mini kompatibel. Die Aufsätze kannst du einzeln kaufen*.

Bist du Physiotherapeut, Coach, Inhaber eines Fitness Studios oder einer CF-Box, dann ist der Flow PRO* also die besser Wahl. Durch den wechselbaren Akku kannst du das Gerät mit weniger oder sogar ohne Pausen betreiben. Zudem deckst du mehr Einsatzzwecke ab, da du mehr Aufsätze bekommst.
vgwort
Tags: ProduktvergleichVS, Massagepistole, Hypervolt, FlowProONE Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung war am .
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Gast (Andreas)
29.04.2020 15:45
Profiltyp: Gast
Hallo,
auf der offiziellen Homepage steht dass es novh andere Unterschiede gibt : https://flowsportstech.de/mini-und-pro-vergleichen/


Vorallem das irritiert mich :
Flow Mini
Spezifikationen:
Vibrationsmassage
10 mm Hub
Maximale Krafteinwirkung ca. 9,1 kg

Flow Pro
Spezifikationen:
Perkussionsmassage
14 mm Hub
Maximale Krafteinwirkung ca. 27 kg

Ich denke mir bei diesen Werten, dass sich die Mini nicht lohnen wird. Wie war der Praxistest und der Unterschied zwischen den beiden vom Muskelgefühl?
29.04.2020 17:16
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 338
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Hallo Andreas,

danke für dein Feedback.

Du hast vollkommen Recht. Die Angaben wurden mir auch erst später vom Hersteller ausgehändigt und auch erst später veröffentlicht. Die Ergänzung steht noch aus, wird aber in Kürze erfolgen.

Aber zu deiner Frage - In der Praxis reicht die Flow Mini* meiner Meinung nach dennoch. Sie ist auch etwas leiser als die Flow PRO*. Mir persönlich reicht die Flow Mini vom Muskelgefühl vollkommen. Und ich betreibe viel (täglich) Sport.

Bei der maximalen Krafteinwirkung gibt es einen Unterschied. Der ist auch sprübar. Dennoch bin ich der Meinung, dass für die meisten Anwender die kleine Variante reicht. Die Flow Pro ist schließlich ein gutes Stück teurer. Der Unterschied in der Zahl von 9,1 kg und 27 kg hat mich auch erst etwas verwundert. Vom Empfinden her würde ich nicht sagen, dass die Flow Pro 3x intensiver ist. Wie es von den Zahlen der der Fall wäre.

Du auch noch zusätzlich noch selbst Kraft auf das Gerät auswirken. Also das Gerät mit Druck einsetzten.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Beste Grüße
Lucas
30.04.2020 15:28
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 338
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Ich habe den Artikel auf den komplett aktuellen Stand gebracht. Dabei sind auch meine Erfahrungswerte über die lange Zeit eingeflossen ;)
Gast (Thomas)
12.07.2020 00:52
Profiltyp: Gast
Hallo Lucas,

vielen Dank für Deine Testberichte zu den Flow-Pistolen! Eine Frage zu dem Unterschied Vibrationsmassage vs. Perkussionsmassage: Hast Du abgesehen von der Intensität irgendwie den Eindruck dass die beiden Pistolen "anders" massieren?


Viele Grüße

Thomas
14.07.2020 22:36
Forenbeiträge: 1025
Kommentare: 338
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 45
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Hi Thomas,

sehr gerne und Danke für dein Feedback.

Ich verstehe nicht ganz, was du mit dem Unterschied meinst. Die Massage bei den Geräten ist ansonsten identisch. Natürlich macht die höhere Intensität etwas für das Gefühl aus. Allerdings ist das für die meisten und meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig.

Beste Grüße
Lucas
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link