Sollen Frauen Kreuzheben ausüben?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 11.09.2013 | Keine Kommentare
Kreuzheben, im englischen Deadlift, ist eine der wichtigsten Grundübungen im Kraftsport. Doch nicht nur für den reinen Muskelaufbau bietet Kreuzheben Vorteile. Auch für die allgemeine Fitness und das tägliche Leben bringt Kreuzheben positive Eigenschaften mit sich. Die meisten haben beim Gedanken an Kreuzheben nur das Bild von Muskelprotzen und Langhanteln mit schweren Gewichten im Kopf. Das ist womöglich auch der Grund, weshalb Frauen sich gegen diese Übung oft wehren und sie nicht ausüben wollen. Doch das ist ein großer Fehler. Schauen wir uns zunächst die Auswirkungen vom Kreuzheben an.

Was bringt Kreuzheben?

Wie schon erwähnt gehört Kreuzheben mit zu den Grundübungen. Das beruht auf der Tatsache, dass Kreuzheben eine sehr komplexe und freie Übung ist. Es werden extrem viele Muskeln beansprucht. Neben dem Kraftaufbau wird auch die Core-Muskulatur, auch als Grund- und Stabilisationsmuskulatur bekannt, beansprucht und damit gestärkt. Hier wird schon deutlich, dass die Übung nicht nur für Männer von großer Bedeutung ist. Eine ausgeprägte Grundmuskulatur ist für jeden Menschen wichtig. Sie trägt zu einer gesunden Haltung bei und beugt Verletzungen vor. Besonders beim Crosstraining wird diese noch mehr in den Mittelpunkt gerückt, da eine starke Grundmuskulatur für die Ausführung von komplexen Übungen extrem wichtig ist. Crosstraining zielt auf eine gute Fitness ab und stellt ein möglichst natürliches und abwechslungsreiches Training dar. Daraus lässt sich auch folgern, dass die Grundmuskulatur auch im Alltag benötigt wird.
Durch die Komplexität wird bei der Ausführung von Deadlifts auch der Kreislauf in Schwung gebracht und der Stoffwechsel angeregt.
Desweitern handelt es sich beim Kreuzheben um eine natürliche Bewegung. Oft muss im täglichen Leben etwas vom Boden aufgehoben werden. Selbst wenn es nicht immer schwere Dinge sind, kann es hier zu Verletzungen kommen. Schnell und häufig verheben sich Leute auf Grund von falscher Technik und fehlender Muskulatur. Ein weiterer Punkt, weshalb Kreuzheben eine grundlegende Übung darstellt.

Welche Muskeln werden beim Kreuzheben beansprucht?

Wie gesagt ist Kreuzheben eine komplexe Übung. Daraus kann leicht gefolgert werden, dass sehr viele Muskeln beansprucht werden. Doch schauen wir uns die Muskeln an, welche hier trainiert werden. Zunächst gehört hier die komplette Core-Muskulatur zu. Hierzu wird der komplette Bereich zwischen Brust und Becken gezählt. Dazu gehören Bauch-, Becken-, Hüft- und die untere Rückenmuskulatur. Des Weiteren wird die komplette Beinmuskulatur trainiert, welche einen Großteil unseres Körpers ausmacht. Besonders für Frauen ist der nächste Muskel interessant - Der Glutes, also der Popo. Der Wunsch jeder Frau ist ein straffer Hintern. Mit Hilfe von Kreuzheben wird dieser Wunsch mit Sicherheit erfüllt. Wenn du also eine Frau von Kreuzheben überzeugen willst, solltest du dieser Argument sicher anwenden. Wenn du selbst eine Frau bist, solltest du einfach immer daran denken. Da die Hantel mit den Armen und Händen gehalten wird, wird auch die Arm und Handmuskulatur gestärkt. Speziell die Unterarme werden durch das Halten beansprucht. Doch auch Bizeps und Trizeps werden trainiert. Im Übrigen auch ein Grund, weshalb beim Crosstraining keine Bizeps Übungen ausgeführt werden. Diese Muskeln werden mit solchen effektiven und komplexen Bewegungsabläufen zu genüge mittrainiert. Nebenbei wird noch zu Teilen der Latissimus gestärkt.
Viele glauben, dass Kreuzheben eine Übung für den unteren Rücken ist, was selbstverständlich auch richtig ist. Doch die ganzen weiteren Muskeln und Auswirkungen sind vielen unbekannt. Nun sollte schon deutlicher sein, wie wichtig Kreuzheben für jeden Menschen ist und dass diese Übung nicht nur für Muskelprotze und Gewichtheber gut ist. Kreuzheben ist wie das gleichzeitige Ausüben von Bein-, Rücken-, Bauch- und Armtraining und das alles mit einer Bewegung.

Ist Kreuzheben auch für Frauen gut?

Nachdem nun die Grundfragen geklärt sind, kann die eigentliche Frage beantwortet werden: "Sollen Frauen Kreuzheben ausüben?" Hierfür gibt es eine klare Antwort, welche "ja" lautet. Auch für Frauen bietet Kreuzheben eine sehr gute Möglichkeit um die Muskulatur zu stärken. Auch wenn es möglich ist Kreuzheben mit enorm hohem Gewicht auszuüben, ist es nicht notwendig. Es scheint zwar oft, dass diese Übung nur mit hohem Gewicht ausgeübt wird, doch das liegt wohl mehr daran, dass es einfach auffälliger ist, wenn jemand viele Hantelscheiben auf die Langhantel packt. Frauen sollten sich daher nicht scheuen auch Kreuzheben auszuführen. Einfach den Stolz zeigen und weniger Gewicht nehmen. Schau dir erneut die Vorteile und Auswirkungen an. Es werden einige Punkte dabei sein, welche auch dir zusagen. Kreuzheben trägt zu einem schönen und straffen Körper bei, wovon jede Frau träumt. Dies ist wohl auch das Ziel jeder Frau, welche Fitness betreibt. Es gibt unterschiedliche Ausführungen vom Kreuzheben, wovon für jeden mindestens eine möglich ist. Es ist auch möglich Kreuzheben mit der Kurzhantel auszuüben, falls du nicht bei den Männern trainieren möchtest und sonst keine Langhantel zur Verfügung steht. Schau dir jedoch die genaue Ausführung vom Kreuzheben an oder lass es dir von jemanden zeigen um Verletzungen zu vermeiden. Unter dem Bereich Übungen findest du verschiedene Variationen vom Kreuzheben. Dort sind Videos und Hinweise zu der Ausführung vorhanden. Wenn du in einem Fitness Studio bist, sollte dort auch ein Trainer vorhanden sein, welcher dir weiterhelfen kann.
vgwort
Tags: Fitness, Grundübungen, Muskelaufbau, Frauentraining Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link