Machen Kohlenhydrate am Abend dick?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 14.06.2013 | Keine Kommentare
Oft gesagt und viel gehört: Kohlenhydrate am Abend machen dick und sollten vermieden werden. Doch stimmt diese Aussage tatsächlich? Sollten Abends wirklich nur Proteine gegessen werden um den Fettabbau zu fördern?

Die Zubereitung ist entscheidend

Es ist belegt, dass Kohlenhydrate nicht grundsätzlich dick machen. Das Problem liegt in der Zubereitung. Durch Frittieren und Braten kommt zu den Kohlenhydraten Fett hinzu, welches dazu führen, dass die Mahlzeit ungesund wird und dick macht. Kartoffeln sind beispielsweise sogar ein sehr gesundes Nahrungsmittel. Als Suppe, gedünstet, mit Magerquark oder fettreduziertem Frischkäse, stellen sie eine gesunde Mahlzeit dar, welche auch ohne Probleme abends verzehrt werden kann. Werden sie jedoch als Bratkartoffeln mit viel Fett oder als Pommes Frites zubereitet, entsteht eine kalorienreiche Mahlzeit, die besser vermieden werden sollte. Frittieren und Braten macht eine jede Mahlzeit zur Kalorienbombe. Auch mit Käse und Sahne-Saucen sind Kartoffeln nicht mehr das gesunde Nahrungsmittel, welches abends verzehrt werden darf. Wenn du gerne Soße zu deinen Kartoffeln möchtest, solltest du lieber zu kalorienarmer Tomatensoße greifen. Diese kannst du dir auch sehr leicht aus frischen Tomaten machen. Wenn du deine Mahlzeiten jedoch trotzdem gerne gebraten magst, besteht auch immer noch die Möglichkeit, etwas gutes Öl zu verwenden. Doch auch dabei empfiehlt sich die Mahlzeit nicht auf den Abend zu legen.

Auch Fertigprodukte sind in der Regel problematisch. Sie enthalten viel Zucker und Fette. Wer Fertiggerichte verzehren möchte, sollte auf jeden Fall die Nährwertangaben überprüfen. Vorsicht ist auch geboten, wenn die Angabe "davon Zucker" fehlt. Dies heißt nicht, dass kein Zucker vorhanden ist. Ganz im Gegenteil - Bei diesen Produkten ist oftmals der komplette Anteil von Kohlenhydraten schlechter Zucker.

Vollkornprodukte sind eine sichere Wahl für gute Kohlenhydrate. Da sie aus langkettigeren Kohlenhydraten bestehen, werden sie vom Körper langsamer aufgenommen. Dies führ zu einer längeren Versorgung mit Nährstoffen. Der Insulinspiegel bleibt konstant, was den Fettabbau fördert.
Es dürfen also durchaus auch am Abend Kohlenhydrate gegessen werden, solange es die richtigen sind.

Gesamtmenge der Energie ist und bleibt entscheidend

Egal welcher Theorie oder Diät du folgst: Wird mehr Energie aufgenommen, als der Körper verbraucht, wird kein Fettabbau stattfinden. Aber dennoch kann der Fettabbau durch weniger Kohlenhydrate am Abend gefördert werden. Woran liegt das?
Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel ansteigen und der Körper setzt Insulin frei. Durch diesen Ablauf gelangt der Zucker aus dem Blut in die Zellen und der Fettabbau wird gehemmt. Das Insulin fördert sogar die Bildung von Fett.

Tagsüber holt sich der Körper seine Energie über die aufgenommene Nahrung und in der Nacht aus den Reserven. Hierbei wird unter anderem Fett verbraucht und damit abgebaut. Wird am Tag mehr Energie verbraucht, als aufgenommen wird, geht der Körper natürlich auch dann an die Fettreserven. Dies kann zum Beispiel mit Sport realisiert werden.
Auch wenn du abends keine Kohlenhydrate zu dir nimmst, heißt das nicht, dass du unendlich viele Kalorien essen darfst. Es zählt immer die komplette Kalorienanzahl des Tages.

Hilfreich ist es zumindest, grob die verzehrten Kalorien zu notieren. Abhängig von deinem Fitnessziel solltest du entscheiden, wie genau du deine Ernährung dokumentierst. Du solltest in jedem Fall bestimmte Lebensmittel nur in Maßen zu dir nehmen oder gar meiden. Reis, Brot und Nudeln enthalten viele Kohlenhydrate und sollten daher mit Bedacht verzehrt werden. Süßigkeiten und gezuckerte Getränke solltest du aus deinen Mahlzeiten streichen. Der schnell verdauliche Zucker gibt dir nur für sehr kurze Dauer Energie und macht daher auch nur für geringe Zeit satt. Die Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte liefern komplexe Kohlenhydrate und machen länger satt.

Schlank im Schlaf

In dieser Diät werden am Abend wenige bis gar keine Kohlenhydrate aufgenommen. Bei der "Schlank im Schlaf"-Diät werden alle Punkte, welche zuvor beschrieben wurden genutzt. Da der Konsum von Kohlenhydraten auf den morgen verlegt und am Abend Proteine verzehrt werden, wird die Produktion von Insulin gesenkt. Dadurch wird der Aufbau von Fett gehemmt und der Abbau gefördert. Diese Diät verweist auch ausdrücklich auf die Aufnahme von Kohlenhydraten durch Obst und Vollkornprodukten. Der Energiebedarf darf jedoch auch bei dieser Ernährungsform nicht überschritten werden. Es handelt sich lediglich um eine Form der Ernährung, welche den Fettabbau begünstigt. Einen Freifahrtschein zum Essen gibt es nicht!
vgwort
Tags: Kohlenhydrate, Diät, Fettabbau Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link