Samsung Galaxy Fit vs Fit e - Wo sind die Unterschiede?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 17.06.2019 | Keine Kommentare |
Artikel in anderer Sprache:  
Samsung Galaxy Fit vs Fit e - Wo sind die Unterschiede? Die Samsung Galaxy Fit Serie ist 2019 erschienen. Dazu gehören der Galaxy Fit und der Galaxy Fit e. Das wirft sofort die Frage auf: Wo unterschieden sich die beiden Modelle.

Vergleichstabelle

Abbildung Samsung Galaxy Fit Samsung Galaxy Fit e
Samsung Galaxy Fit Samsung Galaxy Fit e
HR-Funktion 24/7 Ja Ja
Display vorhanden Ja Ja
Displaydiagonale 0,95 in 0,74 in
Farbdisplay Ja Nein
Display AMOLED PMOLED
Akku (bis zu) 7 Tage 7 Tage
Akkukapazität 120 mAh 70 mAh
Wasserdicht Ja Ja
Wasserdicht 5 ATM 5 ATM
Gewicht 24 g 15 g
Verbautes GPS Nein Nein
Verbautes NFC Nein Nein
Sensoren
  • Pulssensor (HR)
  • Beschleunigungsmesser
  • Gyroskop
  • Pulssensor (HR)
  • Beschleunigungsmesser
Schlafaufzeichnung Ja Ja
Wechselbares Armband Ja Ja
Preis (Markteinstieg) 99 € 39 €

 

 

Zum Angebot* Zum Angebot*

Unterschiede - Galaxy Fit und Galaxy Fit e

Beim Blick auf den Preis wird deutlich, dass es einen Unterschied geben muss. Der Galaxy Fit e kostet nur 40 Euro. Der Galaxy Fit liegt hingegen bei 100 Euro. Damit ist recht klar, dass der Samsung Galaxy Fit die größere Ausführung ist.

Display

Der Galaxy Fit hat im Gegensatz zum Galaxy Fit e ein größeres Farbdisplay (AMOLED). Der Galaxy Fit e kann keine Farben (PMOLED). Die Größe liegt bei dem kleinen Modell bei 0,74 inch. Der Galaxy Fit hat eine Displaygröße von 0,95 inch.

Damit fällt auch der gesamte Galaxy Fit größer aus. Zudem ist er mit 24 Gramm schwerer. Der kleine Fitness Tracker wiegt nur 15 Gramm.

Auf den ersten Blick wirkt das Display bei beiden Fitness Trackern deutlich größer als es ist. Das wirkliche Display ist nur ein geringer Anteil des groß wirkenden Glases.

Bedienung

Der größere Galaxy Fit hat einen Button an der linken Seite. Der kleine Fit e besitzt keinen Button zur Bedingung. Dort erfolgt die Steuerung per Tippen auf das Display. Das ist bekannt von älteren Fitbit Trackern, wie dem Charge 2 oder Vorgänger Charge HR.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit wird bei beiden Geräten mit 7 Tagen ausgewiesen. In der Praxis fällt die Akkulaufzeit jedoch deutlich geringer aus.

Der Galaxy Fit hat einen größer Akku mit einer Kapazität von 120 mAh. Die kleine Variante Fit e hat lediglich 70 mAh. Displays sind allerdings ein sehr großer Stromverbraucher. Da der Fit ein größeres und farbiges Display hat, fällt die Akkulaufzeit gleich aus.

Ein kleiner Aspekt ist zum Ladekabel noch zu erwähnenswert. Das Galaxy Fit hat mit 1 Meter ein deutlich längeres Kabel im Lieferumfang. Das Galaxy Fit e liefert Samsung nur mit einem 20 cm Kabel.

Das Aufladen geschieht beim Fit übrigens per Induktion. Dennoch braucht man eine spezielles Ladekabel. Damit gibt es also keinen großen Vorteil. Eventuell geht der Fitness Tracker ohne Kontakte besser in die Station. Ausgezogen müssen zum Laden beide Fitness Tracker.

Pulssensor (HR)

Beide Geräte, der Fit und Fit e, haben einen Pulssensor verbaut. Damit kommt auch das kleine Modell nicht schlechter weg und misst der Puls. 

Sensoren und Leistung

In der Leistung steht der Fit etwas vor dem Fit e und bietet ein Gyroskop. Das größere Modell kommt ebenfalls mit einem leistungsstärkeren Chip daher. Relevant ist das allerdings eher weniger.

Ansonsten haben beide den eben erwähnten Pulssensor wie auch einen Beschleunigungsmesser.

Funktionen

Beide Fitness Tracker hat Samsung mit automatischer Aktivitätserkennung ausgestattet. Bei den meisten Trackern mittlerweile ein Standard. Auch können natürlich beide Geräte Schritte zählen. Auch den Schlaf zeichnen beide Modelle auf.

Etwas Besonderes an dem Samsung Galaxy Fit ist die Stressmessung. Diese Funktion bieten beide Geräte.

GPS

Weder das Samsung Galaxy Fit, noch das Fit e haben GPS verbaut. Das ist allerdings bei vielen kleinen Modellen der Fall. Die meisten kleinen Fitness Tracker bieten connected GPS. Dabei muss das Smartphone mitgeführt werden um Strecken aufzeichnen zu können.

In gleicher Größenordnung bietet Samsung hier das Gear Fit 2 Pro* an. Der Fitness Tracker ist älter, hat jedoch ein verbautes GPS. Ein relevanter Unterschied zwischen dem Fitbit Charge 3 und Samsung Gear Fit 2 Pro.

Wasserdicht

Beide Fitness Tracker von Samsung sind mit 5 ATM betitelt. Damit sind die Geräte bis zu 50 Meter wasserdicht. So sind der Galaxy Fit und Galaxy Fit e zum Schwimmen geeignet.

NFC

Wie beim GPS haben auch beide Fitness Tracker kein NFC verbaut. Damit erledigt sich auch die Frage nach kontaktlosem Bezahlen.

Samsung Galaxy Fit oder Fit e - Welcher Fitness Tracker ist besser?

Insgesamt lässt sich sagen, dass weder der Galaxy Fit, noch der Fit e wirklich gut und interessant sind. Für die Preise gibt es deutlich bessere Geräte, welche mehr bieten.

Der Samsung Galaxy Fit e* trumpft beim Markteinstieg mit einem Preis von rund 40 Euro. Das klingt günstig, spiegelt sich jedoch in der Leistung wieder. Das Gerät hebt sich kaum von anderen günstigen Fitness Trackern aus China ab. Einziger Vorteil ist hier die Komptabilität mit der App von Samsung. Ansonsten ist das Xiaomi Mi Band eine definitiv bessere Wahl.

Das Mi Band 3* bietet alles, was das Galaxy Fit e kann. Dabei ist der Umfang sogar größer. Das Mi Band 4* liegt preislich unter 30 Euro und macht sogar ein besseres Bild als das Samsung Galaxy Fit*, welches zum Markteinstieg bei 100 Euro liegt. Im Vergleich kannst du dir die genauen Unterschiede zwischen Mi Band 3 und Mi Band 4 von Xiaomi ansehen.

Alles in allem würde ich von beiden Geräten abraten. Sogar das ältere Samsung Gear Fit 2 Pro* macht ein besseres Bild.

Möchtest du weniger investieren rate ich dir einen Blick auf das Mi Band zu werfen. Magst du es etwas komfortabler und bist bereit ein paar Euro mehr zu zahlen, empfehle ich weiterhin den Fitbit Charge 3* oder etwas günstiger den Fitbit Inspire HR*. Dazu kannst du dir den Vergleich zwischen Charge 3 und Inspire HR genauer ansehen.

Sind Samsung Fitness Tracker schlecht?

Generell möchte ich Samsung nicht in schlechtes Licht rücken. Das wäre zu Unrecht. Im Punkt von größeren Modellen hat Samsung definitiv die Nase vorne.

Die Smartwatches von Samsung sind auf jeden Fall besser und auch zu empfehlen. Allerdings bewegen wir uns dann in einer ganz anderen Liga was Leistungsumfang wie auch Preis angeht.
vgwort
Tags: Samsung, SamsungGalaxyFit, VersusProduktvergleich, Fitnesstracker Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link