» Omron BF511 - Die Körperfettwaage im Test

Omron BF511 - Die Körperfettwaage im Test

geschrieben von Lucas B in | 12.06.2017 | Keine Kommentare

Die Omron BF511 im Test Die Omron BF511 im Test Die Omron BF511 gehört mit zu den Marktführern im Bereich der Körperanalysegeräte sowie Körperfettwaagen. Das Modell BF511* hat Omron schon lange im Sortiment und bringt damit auch ein gewisses Alter mit sich. Dennoch kommt kaum eine Körperfettwaage an die von Omron ran. In diesem Testbericht stelle ich dir die Waage näher vor und zeige dir weshalb mich die BF511 überzeugt hat. Du kannst auch direkt zum Fazit springen, wenn du nicht viel lesen möchtest.

Grundsätzliches zur Körperfettmessung

Wichtig und sicherlich auch interessant ist zu wissen, wie so eine Körperfettwaage überhaupt funktioniert. Wie misst das Gerät den Körperfettanteil, welcher uns so interessiert?

Um den Körperfettanteil, kurz KFA, zu ermitteln werden Stromimpulse durch unseren Körper gejagt. Die Spannung dieser ist jedoch so gering, dass sie für uns nicht schädlich sind. Für den menschlichen Körper sind sie sogar nicht spürbar. Die Körperfettwaage misst nun, wie lange der Strom braucht um von A nach B zu kommen. Sie misst also den Wiederstand. Das nenne sich auch BIA, ausgeschrieben Bioimpedanz-Analyse.

Die konkrete Bestimmung des KFA beruht dann jedoch auch auf Näherungswerten, welche durch Studien und Tests ermittelt wurden.

An dieser Stelle kommen wir auch schon auf einen klaren Vorteil der Omron BF511 zu sprechen. Die Waage ist mit einem Handgerät ausgestattet, welches elementar für eine genauer Bestimmung des KFA ist.

Die Omron BF511 im Detail

Lieferumfang

Gehen wir zunächst auf den Lieferumfang der Körperfettwaage von Omron ein. Dieser ist recht überschaubar, doch was soll auch groß in der Verpackung zu finden sein?
 
  • Die Omron BF511 selbst
  • 4 AA-Batterien
  • Anleitung
Lieferumfang der Omron BF511 Lieferumfang der Omron BF511 In der heutigen Zeit ist es leider nicht mehr selbstverständlich, dass der Hersteller direkt Batterien in den Karton legt. Wo gespart werden kann, wird bei den meisten auch gespart. Aus diesem Grund möchte ich die Beigabe der Batterien von Omron positiv hervorheben. Wer kennt es nicht - Eine coole Sache gekauft, man möchte starten und dann fehlt eine Kleinigkeit wie die Batterien.

Funktionen

Was kann die Omron BF511 eigentlich alles? Die Waage ist keine gewöhnliche Körperwaage, sondern zählt zu den Körperanalysegeräten. Aus diesem Grund ist die Omron BF511 auch so interessant. Nebem der Ermittlung des Gewichts liefert das Gerät nämlich noch deutlich mehr Informationen über unseren Körper.
 
  • Körperanalyse
    • Körpergewicht (bis 150kg)
    • Körperfettanteil (KFA)
    • Viszeralfett
    • Muskelmasse
  • Berechnete Informationen
    • Grundumsatz
    • BMI
  • Specherung von bis zu 4 Personen

Besonders die Ausgabe des Viszeralfetts sowie der Muskelmasse hebt die Omron BF511 von anderen Modellen auf dem Markt im Bereich der Körperanalyse ab. Viele Körperfettwaagen können lediglich das Gewicht sowie den Körperfettanteil ermitteln.
Körpergewicht
Das Körpergewicht ist keine große oder nennenswerte Funktion für eine Waage. Nennenswert ist an dieser Stelle jedoch der Hintergrund von Omron. Der Hersteller kommt aus dem Healthcare-Bereich. Er produziert Geräte für die Medizin und ist dort klinisch Zertifiziert. Das spricht für die Genauigkeit der Werte und auch für die Professionalität von Omron.
Ausgabe des Körpergewichts auf der Omron BF511 Ausgabe des Körpergewichts auf der Omron BF511 Natürlich haben wir uns in unserem Test nicht nur auf die Referenzen von Omron berufen, sondern auch selbst getestet. Dabei hat sich die Genauigkeit der Omron BF511 bestätigt, doch dazu später mehr. Nutzbar ist die Waage für Personen bis zu einem Körpergewicht von 150kg. Die Ausgabe des Körpergewichts erfolgt bei der Omron in Schritten von 0,1kg.
Körperfettanteil (KFA)
Der Körperfettanteil ist für die meisten das interessanteste an Körperanalysegeräten. Je geringer der Körperfettanteil ist, desto definierter wirkt der Körper. Somit ist es logisch, dass die meisten von uns einem geringen KFA nacheifern.

Wie die Ermittlung des Körperfettanteils mit Hilfe solcher Waagen funktioniert habe ich schon am Anfang des Artikels angesprochen. Fasse ich es nochmal kurz zusammen. Es werden geringe Stromimpulse durch den Körper gesendet. Anhand der Dauer, welche der Strom braucht, ermittelt die Waage den Widerstand und den entsprechenden Körperfettanteil.
Die Anzeige des Körperfettanteils bei der Omron BF511 Die Anzeige des Körperfettanteils bei der Omron BF511 Hier kann die Omron BF511 einen Trumpf ausspielen. Warum? Die Waage ist mit einem Handgerät ausgestattet, was für die Ermittlung mittels Strom enorm wichtig ist. Der Strom sucht sich immer den kürzesten Weg durch den Körper.

Haben wir nur Sensoren an den Füßen, so wird unser kompletter Oberkörper außenvor gelassen. Der Strom verläuft so nur durch die Beine. Logischerweise erhalten wir hier einen komplett anderen KFA, als bei der Messung mit dem Oberkörper. Radfahrer kommen hier mit einem sehr geringen Körperfettanteil weg.

An dieser Stelle kann ich damit auch sagen, dass Körperfettwaagen ohne Handgerät wenig nützlich sind. Von solchen Waagen solltest du die Finger lassen. Das betrifft auch die gern gekaufte Fitbit Aria*, auf welche ich später noch eingehen werde.
Interpretation der Ergebnisse für den Körperfettanteil (in %) aus der Anleitung von Omron Interpretation der Ergebnisse für den Körperfettanteil (in %) aus der Anleitung von Omron Für die Interpretation des Körperfettanteils hat der Hersteller auch eine Tabelle in seiner wirklich guten Anleitung beigelegt. Die Ausgabe des KFA erfolgt in Schritten von 0,1%.
Viszeralfett
Das Viszeralfett ist eine sehr interessante Angabe, welche den meisten zunächst nichts sagt. Hier kann ich auch noch ein positives Wort über die Anleitung der Omron BF511 einwerfen, da der Hersteller die Begriffe dort erläutert. Dazu findet sich auch eine Tabelle zur Einstufung des viszeralen Fettanteils, welche auf den Werten der Omron Healthcare beruht.
Jegliche Begriffe, wie Viszeralfett, werden von Omron in der Anleitung erläutert. Jegliche Begriffe, wie Viszeralfett, werden von Omron in der Anleitung erläutert. Bei dem Viszeralfett handelt es sich um eine besondere Form von Körperfett, welches sich um die inneren Organe anlagert. Das Gefährliche am Viszeralfett ist, dass es von außen nicht sichtbar ist, wie es beim restlichen Körperfett der Fall ist. So können auch schlanke Menschen einen hohen Anteil an Viszeralfett haben. Wenn du mehr über das Viszeralfett wissen möchtest kannst du dir noch den entsprechenden Artikel auf Wikipedia dazu durchlesen.
Ausgabe des Viszeralfett auf der Omron BF511 Ausgabe des Viszeralfett auf der Omron BF511 Zur Einstufung des viszeralen Fettanteils hat Omron eine Tabelle in der Anleitung eingefügt. Ebenso, wie es beim Körperfettanteil der Fall ist. DIe Ausgabe des viszeralen Fettanteils erfolgt dabei in Schritten, welche von 1 bis 30 gehen.
 
Interpretation der Ergebnisse für den viszeralen Fettanteil (Omron)
Viszeraler Fettanteil Klassifikation des Anteils
1 - 9 0 / Normal
10 - 14 + / Hoch
15 - 30 ++ / Sehr hoch
Muskelmasse
Besonders für uns Kraftsportler ist die Muskelmasse eine enorm interessante Information. Wofür trainieren wir schließlich? Das machen wir doch wohl eindeutig um Muskelmasse aufzubauen.
Ausgabe der Muskelmasse auf der Omron BF511 Ausgabe der Muskelmasse auf der Omron BF511 Die Omron ermittelt hier den Wert der Skelettmuskulatur. Das bedeutet, dass die Muskelmasse der Organe nicht eingerechnet wird. Es wird damit wirklich die Muskelmasse ausgewiesen, welche wir durch hartes Training erkämpft haben.

Zur Bewertung oder Einschätzung gibt Omron auch hier eine Tabelle mit an die Hand. Die Ausgabe erfolgt auch hier in Schritten von 0,1%.
 
Interpretation der Ergebnisse für den Skelettmuskelanteil (bei Erwachsenen)
Geschlecht Alter - / Niedrig 0 / Normal + / Hoch ++ / Sehr hoch
Weiblich 18-39 < 24,5% 24,3 - 30,3% 30,4 - 35,3% >= 35,4%
40-59 < 24,1% 24,1 - 30,1% 30,2 - 35,1% >= 35,2%
60-80 < 23,9% 23,9 - 29,9% 30,0 - 34,9% >= 35,0%
Männlich 18-39 < 33,3% 33,3 - 39,3% 39,4 - 44,0% >= 44,1%
40-59 < 33,1% 33,1 - 39,1% 39,2 - 43,8% >= 43,9%
60-80 < 32,9% 32,9 - 38,9% 39,0 - 43,6% >= 43,7%
Grundumsatz und BMI
Aus meiner sicht nicht direkt notwendig, aber ein nettes Extra sind die berechneten Werte. Das sind der Grundumsatz sowie BMI. Für beide Werte ist natürlich die Eingabe der eigenen Daten wie Köpergröße, Geschlecht sowie Alter notwendig.

Wo der Grundumsatz aus meiner Sicht relativ uninteressant ist, kann der BMI schon etwas interessanter sein. Das Problem am Grundumsatz ist, dass die Omron den wichtigen aktiven Umsatz nicht berechnen kann. Somit ist der Wert nicht sonderlich nützlich.
Ausgabe des BMI auf der Omron BF511 Ausgabe des BMI auf der Omron BF511 Doch auch beim BMI, voll ausgeschrieben Body-Mass-Index, gibt es berechtigte Kritik. Hier wird nämlich nur das Körpergewicht und nicht die Körperzusammensetzung berücksichtigt. So kann ein sehr muskulöser Mensch auch in die Kategorie Übergewicht rutschen.

Insgesamt kann der BMI trotzdem als Richtwert genommen werden. Denn schwerer Menschen, auch wenn sie übermäßig Muskulös sind, können träge werden und unter gesundheitlichen Problemen leiden. Viele Kraftsportler werden mir hier zustimmen können. Ab einer gewissen Marke wird es schwer. Zudem ist der BMI für viele Versicherungen sowie Einstellungstest ein ausschlaggebendes Argument. So musste ein Freund bei seiner Krankenversicherung aufgrund des BMI einen höheren Beitrag zahlen. Andere wurden zum Beispiel bei der Polizei auf Grund des erhöhten BMI abgewiesen. Doch möchte ich das Thema BMI nicht weiter behandeln, da es sonst ausartet. Die Tabelle zur Einstufung des BMI hat Omron auch in der Anleitung abgedruckt.
Speicherung von bis zu 4 Personen
Für gewisse Berechnungen sind die Angaben Geschlecht, Alter und Körpergröße notwendig. Dazu gehört übrigens auch die Ermittlung des Körperfettanteils. Natürlich wäre es sehr nervig, wenn die Werte jedesmal erneut eingehen werden müssen. Die Omron BF511 bietet hier den Vortiel, dass die Waage die Daten von bis zu 4 Personen speichern kann.
Die Omron BF511 kann bis zu 4 Personendaten speichern Die Omron BF511 kann bis zu 4 Personendaten speichern So muss du die Werte nur einmal eingeben und kannst sie später über einen Knopf aufrufen. Dabei werden auch die letzten Werte gespeichert, welche bei erneuter Messung als Vergleichswert ausgewiesen werden.

Neben den gespeicherten Positionen gibt es praktischerweise noch einen Gastmodus, falls sich eine fremde Person auf der Waage wiegen möchte.

Die Eingabe der Personendaten reicht in der Körpergröße von 100 bis 199,5 cm. Das Alter kann von 6 bis 80 Jahren eingestellt werden. Beim Geschlecht kann logischerweise zwischen Männlein und Weiblein gewählt werden. Damit wird natürlich auch die Nutzergruppe der Waage bestimmt.

Genauigkeit der Werte

Die Genauigkeit der Werte ist bei Körperanalysegeräten und auch einfachen Körperwaagen immer ein sehr großes und auch wichtiges Thema. Omron kann hier definitiv trumpfen. Der Hersteller kommt aus dem medizinischen Bereich und ist auch für die Industrie tätig. Eigentlich ist die Industrie sogar das Hauptgebiet von Omron.

Wir privaten Nutze können jedoch stark davon profitieren, da Omron klinisch Zertifiziert ist. Die Werte sind somit geprüft. Bei günstigen Körperwagen selten der Fall.
Körpergewicht
Doch wie schon zuvor gesagt habe ich mich nicht blind darauf verlassen und die Waage mit meinem eigenen Körper getestet. Dafür habe ich insgesamt vier Waagen genommen und mich öfters Gewogen. Bei den Waagen handelte es sich um die folgenden Modelle:
 
  • Omron BF511
  • Einfache Körperwaage von Söhnle
  • Fitbit Aria
  • Whithings WS-50

Das Ergebnis findest du in der folgenden Tabelle:
Ergebnisse der Körpergewichtsmessung
Waage Omron BF511 Söhnle Fitbit Aria Wihtings WS-50
1. Messung 80,8kg 80,9kg 81,0kg 80,8kg
2. Messung 80,9kg 80,9kg 81,0kg 80,7kg

Sehr positiv zu werten ist auch, dass die Werte bei der Omron BF511 in beiden Messungen sehr eng aneinander liegen. Zudem ist die Referenz zur Waage von Söhnle sehr entscheidend. Wir halten also fest, dass die Omron das richtige Gewicht ausweißt.

Omron selbst hat in seiner Anleitung noch folgende Angaben zur Wiegegenauigkeit beigefügt:
 
Wiegegenauigkeit der Omron BF511
Gewicht von bis Abweichung (+/-)
0,0kg 40,4kg 0,4kg
40,0kg 150,0kg 1,0%
Körperfettanteil
Wie sieht es mit dem Körperfettanteil aus? Zeigt die Omron BF511 den richtigen und exakten Wert an? Der Hersteller selbst äußert sich hier auf siner Webseite zu dem Thema.

Dort schreibt er, dass der Körperfettanteil von Bodybuildern nicht exakt ermittelt werden kann. Die Studien, auf welchen die Referenzwerte basieren wurden mit "normal" muskolösen Probanden durchgeführt. Häufig wird hier nach Aussage von Omron ein zu niedriger Wert ausgegeben. Damit möchte Omron den extremen Bodybuilder ausschließen. Die meisten fallen jedoch in den Bereich der normal muskolösen Menschengruppe.

Allgemein habe ich schon zu Anfang des Artikels etwas über die Ermittlung des Körperfettanteils bei solchen Waagen geschrieben. Omron setzt hier auf BIA, ausgeschrieben Bioimpedanz-Analyse. Dabei wird mit Stromimpulsen der Widerstand gemessen.

Hier ist ein Handgerät entscheidend, da sonst nur der Unterkörper gemessen wird. Auch das habe ich schon im Abschnitt der Funktionen angesprochen. Der Strom wählt immer den kürzesten Weg. Haben wir kein Handgerät, sondern nur Sensoren an den Füßen, wird der Oberkörper nicht gemessen. Für die genaue Ermittlungen des Körperfettanteils definitiv ein großes Problem. Zwar kommen Radsportler hier mit einem geringeren KFA davon, doch ist das nicht Sinn der Sache.

Als Genauigkeit gibt Omron eine Abweichung von 3,5% in der Anleitung an. Das gilt für den Körperfettanteil sowie die Muskelmasse. Für das viszerale Fett gibt Omron eine Abweichung von 3 Stufen an.

Display

Gehen wir etwas mehr auf die Hardware des Geräts ein. Starten wir hier mit dem Display, welches zwar nicht hochmodern, jedoch gut ist. Hier setzt Omron auf eine recht klassische Ausgabe, wie wir sie von älteren Waagen kennen.
Das Display der Omron BF511 Das Display der Omron BF511 Vorteil ist, dass es übersichtlich und auf das Wesentliche reduziert ist. Positiv ist auch die Lesbarkeit zu werden, welche sehr gut ausfällt. Selbst bei Lichteinstrahlung ist das Display lesbar. Sehr nett ist auch das zweite Display, in welchem der letzte Referenzwert ausgewiesen wird.

Eventuell negativ zu beurteilen ist die englische Beschriftung. Die Waage bietet zwar das metrische System (kg und cm), führt jedoch englische Bezeichnungen wie "Weight" und "Last Value". Damit sollte jedoch auch ein Leihe klarkommen.

Bedienung

Eng verbunden mit dem Display ist naürlich die Bedinung. Auch hier macht sich das Alter der Omron BF511 bemerkbar. Wir arbeiten hier nicht mit einem schönen Touch-Display. Bei der Omron wird noch mit ganz klassischen Hardware-Knöpfen gearbeitet.
Bedienfeld der Omron BF511 Bedienfeld der Omron BF511 Diese funktionieren dafür einwandfrei und sind einfach sowie einleuchtend beschriftet. Wobei auch hier die Beschriftung nur in englich verfügbar ist. Aus meiner Sicht aber auch versändlich.

Insgesamt bietet die Omron BF511 sieben Knöpfe um die Ansichten zu wechseln und Eingaben zu machen. Zusätzlich gibt es noch einen Schalter zum Ein- sowie Ausschlaten des Geräts.

Wie schon an den Knöpfen zu erahnen ist bietet die Omron BF511 keinerlei smarte Funktionen. Das Gerät ist auch nicht mit dem Internet oder PC koppelbar. Heißt die Daten müssen noch per Hand abgeschrieben beziehungsweise übertragen werden. Nur so kannst du deine Werte richtig verfolgen. Aus meiner Sicht etwas schade. Besonders da ich ein großer Technikfreak bin. Doch dafür trumpft die Omron BF511 mit Qualität.

Angeblich war von Omron auch mal ein smartes Modell in Planung, was jedoch bis heute nich erscheinen ist. Da ich davon schon im Jahr 2013 gehört habe glaube ich auch nicht, dass sich hier noch viel tut. Vermutlich ist der private Markt für Omron doch zu klein.

Design

Das Design ist leider nicht jedermanns und auch nicht direkt mein Geschmack. Die BF511 gibt es nur in türkis und blau. Beides nicht die perfekten Farben. Von mir bekommt die Waage damit keinen Designerpreis.

Auch wirkt die Körperfettwaage relativ plump und nicht schön. Etwas wie ein Industrieprodukt. Informatiker werden das Phänomen aus der Sparte von Lenovo kennen. Somit geht die Omron BF511 in meinem Test in der Optik relativ schlecht davon. Mehr Qualität als Style.

In dem Maßen bringt die Omron die klassische Größe einer Körperwaage mit sich. Das wäre 303 mm * 55 mm * 327 mm. Inklusive Batterien wiegt die Omron BF511 2,2 kg, falls das für dich interessant ist.

Anleitung

Als letztes möchte ich noch die Anleitung ansprechen, welche im Gegensatz zur Optik sehr positiv zu bewerten ist. Ich habe schon einige Produkte getestet und kaum eine so schöne Anleitung gehabt. Auch wenn ich selbst kaum Anleitungen brauche oder lese muss ich das hier positiv erwähnen.
Ein Auszug aus der Anleitung der Omron BF511 Ein Auszug aus der Anleitung der Omron BF511 Omron beschreibt kurz und knapp, jedoch sehr genau, wie das Produkt funktioniert. Zudem stellt Omron direkt Tabellen zu Einstufung der Werte bereit. Ich bin wirklich begeistert. Einige der Tabellen habe ich auch oben veröffentlicht. Ergebnis für die Anleitung: Top!

Preis

Der Preis, ein natürlich auch sehr interessanter Faktor. Wo wie Waage vor ein paar Jahren noch über hundert Euro gekostet hat liegt der Preis jetzt, im August 2017, bei unglaublichen 75 Euro.

Damit ist die Omron BF511 ein wahres Schnäppchen. Qualität zum geringen Preis. Im Vergleich zum einzig wahren Konkurenten, Den Modellen von Tanita (BC-601* und BC-545N*), siegt die Omron BF511 damit um Längen. Für die Modell von Tanita liegt der Preis zu der Zeit bei 140 bis 150 Euro. Damit kostet die Tanita fast doppelt so viel.

Omron BF511 vs BF508

Von Omron gibt es neben der BF511 noch das sehr ähnlich wirkende Modell BF508*. Beide Geräte sind sich optisch ähnlich und beide Geräte sind mit einem Handgerät ausgestattet.

Damit stellt sich zu Recht die Frage nach den Unterschieden zwischen der Omrong BF511 sowie der Omron BF508.

Die Omron BF508 ist eine kleine Ausführung und im Funktionsumfang beschnitten. Nennen wir kurz die Unterschiede beziehungsweise Einschränkungen in Schlagworten:
 
  • Keine Messung der Muskelmasse
  • Keine Datenspeicherung des letzen Messwertes
  • Keine Ausgabe des Kaloriengrundumsatzes

Alle weiteren Funktionen, welche auch die BF511 bietet, werden auch von der BF508 geboten. Auch das kleinere Modell ist, wie schon zuvor angesprochen, mit einem Handgerät ausgestattet. Für eine gute Ermittlung des Körperfettanteils ist dieses unersetzlich.

Doch auch in der Harware gibt es einen kleinen Unterschied. Dieser beruht auf der Bedienung. Die Omron BF508 ist mit weniger Knöpfen ausgestattet. Hier muss öfters der gleiche Knopf gedrückt werden um die Ansicht zu wechseln. Somit haben wir bei der Omron BF511 etwas mehr kompfort.

Interessant ist auch, dass es die Omron BF508 in schwarz gibt. Die Omron BF511 lediglich in türkis und blau. Eine merkwürdige Entscheidung des Herstellers.

Da der Preis der Omron BF508 auch bei 75 Euro liegt gibt es somit außer der Farbe keinen Grund zur Omron BF508 zu greifen. Aus diesem Grund rate ich auch auf jeden Fall zur Omron BF511*.

Fazit

Kommen wir zum Fazit des Tests der Omron BF511. Mit der Omron BF511 bekommst du ein zertifiziertes Gerät, welche genaue Werte liefert und wirklich brauchbar ist. Obowhl das Modell schon lange auf dem Markt ist, bleibt es gut und ein Marktführer. Besonders das Handgerät hebt die Omron BF511 von anderen Produkten auf dem Markt ab. Nennenswet ist hier noch Tanita, welche jedoch deutlich teurer ist.

Nachteil des Geräts ist definitiv die Optik und mangeldende smarte Bedienung. Smarte Funktionen bietet die Omron keine. Hier ist die Fitbit Aria schon sehr verlockend. Doch dort haben wir smarte Funktionen und keine Qualität. Die Waage von Fitbit ist leider nicht zu empfehlen, wie sich in unserem Test gezeigt hat. Besonders die Messung des Körperfettanteils ist hier ein Problem.

Ist die Omron BF511 nun empfehenswert? Ja. Meine Empfehlung für den Kauf der Omron BF511 bekommst du. Möchtest du eine gute Waage für die Körperanlayse, so bist du mit der Omron BF511 bestens beraten. Betrachten wir die Qualität und Genauigkeit der Waage erhalten wir ein sehr gutes Modell. Beziehen wir dann noch den Preis von nur 75 Euro mit ein, steht dem Kauf nicht mehr im Weg.
Tags: Körperfettwaage, KFA, Körperanalyse, Produkttest Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Dir hat der Artikel gefallen?
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Schreibe einen Kommentar
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link