Welcher Medizinball?

in Equipment, Kaufberatung
11.02.2014 15:43
Forenbeiträge: 5
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 11.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hi Leute!

Ich bin am überlegen mir für zu Hause einen Medizinball zuzulegen. Ich hab da an einen mit 9kg gedacht.

So, nun gibt´s da welche aus Kunstleder um ~40€ und "richtige" Crosstraining-Medizinbälle um etwa den doppelten Preis. (Ich weiß nicht ob links hier erlaubt sind, deshalb lass ich das)

Was meint ihr, "lohnt" sich ein teuerer oder reicht ein günstiger auch?






 
11.02.2014 17:45
Forenbeiträge: 1019
Kommentare: 272
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Hi,

wie bei vielen Produkten muss es auch hier nicht unbedingt eines mit dem Crosstraining Label sein. Die Bezeichnung Crosstraining führt oft einfach zu einem höheren Preis. Das liegt mit daran, dass es sich um einen eingetragenen Markennamen handelt. Ich denke mal die Hersteller setzten auch darauf, dass der Absatz durch den Zusatz Crosstraining gesteigert wird :)

Bei der Auswahl solltest du darauf achten, wie der Medizinball reagiert. Es gibt welche, die springen und welche, die es nicht tun. Bei denen aus Kunstleder dürfte es meist der Fall sein. Zumindest, wenn wir hier über die selbe Sorte sprechen. Bei denen aus echtem Leder, also den klassichen aus der Sporthalle ist es nicht der Fall. Allerdings sollte das bei Wall-Balls keine große Rolle spielen, da du den Ball nicht im rechten Winkel auf die Wand wirfst. Bei Ball Slams sieht das schon anders aus. Da gibt es aber auch besondere Bälle für, welche auf dem Boden bleiben. Die heißen dann auch eig. Slam Balls*.

Ein Bekannter hat sich den hier geholt: "REEBOK Professional Fitness Equipment Medizin Ball"*. Allerdings denke ich nicht, dass ein so teures Modell notwendig ist.. Er hat sich wegen dem Design dafür entschieden :p

Welchen hattest du denn im Sinn? Den Link darfst du ruhig schreiben ;)
12.02.2014 08:18
Forenbeiträge: 5
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 11.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo!

Vielen Dank für den link mit den Slam Ball. Ich denke aber dass ich mit einem Medizinball ein breiteres Übungsspekrum abdecken kann.

Ich hätt an diesen *gedacht.
Der teurere wäre der hier*.

Das Sprungverhalten kann ich leider nicht beurteilen.

Kennt von eucht jemand einen dieser Bälle?
12.02.2014 13:10
Forenbeiträge: 1019
Kommentare: 272
Daumen erhalten: 96
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 251
Profiltyp: Mitglied
Also ich kenne die leider beide nicht. Nach der Beschaffenheit würde ich aber sagen, dass diese nicht wirklich springen. Es handelt sich ja schon um den klassichen Medizinball und nicht um so eine Plastikvariante. Eventuell würde ich aber für den Anfang einen etwas leichtern nehmen. Aber das kommt natürlich stark auf deine Leistung an :)

Zwischen den beiden würde ich mich aber für den günstigeren entscheiden. Hat auch gute Bewertungen :)
21.02.2014 10:46
Forenbeiträge: 19
Kommentare: 2
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 3
Dabei seit: 16.03.2013
WODs durchgeführt: 6
Profiltyp: Mitglied
Hey,

hast du dir schon einen von den Medizinbällen bestellt? Würde auch gerne wissen, ob die günstigen was taugen :)

crossy
21.02.2014 13:13
Forenbeiträge: 5
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 2
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 11.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hi crossy,

nein ich hab noch keinen Medizinball bestellt.
Wenn ich den güntigen bestellt und erhalten habe werde ich hier von meinen Erfahrungen berichten.


 
Schreibe jetzt eine Antwort
Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.OK
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link