Braucht man für den Fitbit Charge 5 ein Premium Abo?

Geschrieben von Lucas B | Veröffentlicht am 26.08.2021 | Keine Kommentare
Braucht man für den Fitbit Charge 5 ein Premium Abo? Der Fitbit Charge 5 bietet einige interessante Funktionen. Doch auf der Seite lässt sich auch finden, dass ein Fitbit Premium Abo notwendig ist. Da stellt sich die Frage: Ist der Fitbit Charge 5 auch ohne Abo nutzbar? Die kurze Antwort ist ja, der Fitbit Charge 5 lässt sich auch ohne Premium nutzen. Ohne Abo gibt es jedoch Einschränkungen. Schauen wir uns das Thema daher näher an.

Fitbit Charge 5 EKG nur mit Premium

Eine der wohl spannensten Neuerungen im Vergleich zwischen dem Fitbit Charge 4 und Fitbit Charge 5 ist die EKG-Funktion.

Doch genau diese interessante Funktion ist nur mit einem Fitbit Premium Abo nutzbar. Viele Nutzer wird das stören, da das Premium Abo monatliche Kosten mit sich bringt.

Zwar gibt es (zu diesem Zeitpunkt) 6 Monate Premium Gratis zum Kauf eines Fitbit Charge 5 dazu, doch danach liegten die Kosten bei 8,99 Euro im Monat. Alternativ gibt es noch ein Paket für 79,99 Euro, wenn der Vertrag direkt für ein Jahr abgeschlossen wird. Meiner Meinung nach ist das nicht gerade günstig.

Alle anderen Funktionen, wie EDA-Scan, verbautes GPS, Schlafanalyse oder die normalen Fitness Tracker Funktionen sind bei dem Charge 5 auch weiterhin ohne Fitbit Premium und Abo nutzbar. Bei Funktionen ist ausschließich der EKG-Modus mit Kosten beziehungsweise der Premium-Version verbunden.

Mehr Auswertung mit Fitbit Premium

Fitbit Premium gibt es schon etwas länger. In diesem Zeitraum versucht Fitbit auch schon lange den Nutzern das Premium Abo anzudrehen. Bisher war die Resonanz nicht besonders groß. In meinen Augen zunächst ein Problem der nicht geringen Kosten und dann noch dem geringen Mehrwert. Nun schein Fitbit das Modell durch eine durchaus interessante Funktion, dem EGK, den Kunden aufzudrängen.

Kommen wir zur Frage: Was kann Fitbit Premium sonst noch mehr?

Tagesform-Index & erweiterte Erkenntnisse

Mit Fitbit Premium bekommst du noch einen Tagesform-Index. Hier werden deine Daten besser ausgewertet und du bekommst anhand eines Index angezeigt, wie fit du aktuell bist. Praktisch, jedoch nicht unbedingt notwendig. Zusätzlich sollen hier noch Empfehlungen ausgegeben werden, was zu diesem Zeitpunkt jedoch noch in der Entwicklung steckt.

Schlaf-Tools

Ähnlich wie bei dem Tagesform-Index gibt es noch Schalf-Tools, wie Fitbit sie nennt. Auch hier wird der Schlaf mit Hilfe eines Index bewertet und für dich ausgewertet. Auch lässt sich der Schlaf noch näher analysieren. In der Basis Variante bekommst du auch schon Auswertungen über deine unterschiedlichen Schlafphasen. In der Premium Variante kannst du dir dann auch noch die Herzfrequenz genauer anschauen.

Fitnessbingo

Mit Premium gibt es noch mehr Möglichkeiten der Wettkämpfe. In der normalen Version gibt es auch schon Wettkämpfe. Hier gibt es jedoch nur die Möglichkeit sich in Schritten zu übertreffen. Aus eigener Erfahrung ist das recht witzig und motiviert. Fitbit Premium bietet hier noch etwas mehr.

Meditation (Stress und Achsamkeit)

Fitbit kooperiert auch mit 7Mind. Einigen wird das bekannt sein. Es geht um eine App zum Meditieren. Bei Fitbit Premium ist diese Meditation und Entspannung integriert.

Lohnt sich Fitbit Premium?

Grundsätzlich ist der Fitbit Charge 5 also auch ohne Fitbit Premium nutzbar. Nur kannst du dann den EKG-Modeus nicht verwenden.

Die anderen Vorteile von Fitbit Premium betreffen auch andere Modelle von Fitbit. Ob sich der Kauf von Fitbit Premium lohn ist natürlich eine perönsliche Entscheidung. Schon mit der Grundversion von Fitbit kannst du viele Daten einsehen. Im Vergleich zu Garmin war das schon immer etwas eingeschänkter, doch genau das hat meiner Meinung nach Fitbit ausgemacht. Es war einfach zu verstehen und kompakt.

Die weiteren Auswertungen von Fitbit sind weiterhin recht einfach verständlich gehalten und sicherlich auch praktisch. Ob sie den Preis wert sind ist meiner Meinung nach jedoch fraglich. Zum Glück gibt es aber die kostenlose Probezeit, weshalb du dir recht einfach und ohne Kosten selbst ein Bild davon machen kannst.

Allgemein wird Fitbit versuchen sein Premium Modell immer mehr zu vermarkten. Das habe ich auch schon bei der Vorstellung der Fitbit Modelle 2021 angesprochen. Die Weiterentwicklung der Fitness Tracker selbst wird langsamer, womit der Hersteller auch auf andere Weise Geld verdinen möchte. Klar passiert in der Entwicklung immer noch einiges. Für die große Masse sind aktuell meiner Meinung nach jedoch die wichtigsten Funktionen vorhanden.
vgwort
Tags: Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht.
Geschrieben von Lucas B
Lucas ist einer der Betreiber und Entwickler von buffcoach. Obwohl er im Bereich der IT tätig ist, nehmen Sport und Ernährung einen sehr großen Anteil seines Lebens ein. Er trainiert im Bereich des Kraftsports nach Grundlagen von Crosstraining. Sein Ziel ist es stark und fit zu sein. Eine gesunde Ernährung ist damit eng verbunden. Sein Wissen teilt er auf buffcoach.net im Magazin und Forum.
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Anmelden und kommentieren

oder als Gast kommentieren

Name:
E-Mail:
ImpressumDatenschutzCookie-EinstellungenÜber uns*Affiliate Link