Vitamin D

in Ernährung, Nahrungsergänzung
21.06.2016 15:12
Forenbeiträge: 5
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 17.06.2016
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo,
ich habe jetzt immer wieder gehört, dass Vitamin D recht wichtig sein soll, aber fast unmöglich körpereigen in der nötigen Menge herzustellen. Habt ihr da Erfahrung? Lohnt sich eine substitution?

Grüsse
M
22.06.2016 08:52
Forenbeiträge: 65
Kommentare: 10
Daumen erhalten: 13
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 19.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo,

das gute Vitamin D und seine Problemchen.

Direkt mal voraus ich substituiere nicht und habe es auch nicht vor.
Und auch eine Frage: Wieso sollte es unmöglich sein die "nötige" Menge nicht selbst herstellen zu können?
Weil dann die Pharmaindustrie Geldeinbußen hat?

Vitamin D ist wichtig (wie alle anderen Nährstoffe auch). Wir können im Winter tatsächlich kein bis kaum Vitamin D herstellen, aber Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das heißt es wird gespeichert.
Das sagt uns, dass wir im Sommer auftanken können, wenn wir denn in die Sonne gehen.
Um mal zu schauen wie viel man denn tanken kann habe ich mir spaßeshalber eine App runtergeladen wo man das sehr gut sehen kann (DMinder heißt sie bei Android). Wenn ich heute 30min vor die Tür gehe (zur Mittagszeit in T-Shirt und kurzer Hose) bekomme ich an die 5000 IE (Heute ist laut App von 8:46Uhr bis 18:06 Uhr Vitamin D Produktion möglich). Das ist übrigens der "Tagesbedarf".
Soweit ich weiß stellt der Körper von alleine die Produktion ein wenn er genug hat. Aber Vorsicht Sonnenbrandgefahr (das zeigt die App übrigens auch an), aber das merkt man ja auch wenn man genug hat.
Ich mache übrigens jeden morgen eine kalte Dusche und gehe schon seit Februar im See baden, hatte dieses Jahr noch keinen Sonnenbrand, obwohl ich schon sehr viel und lange in der Sonne war.
Die Vitamin D Produktion wird verbessert durch:
-Omega 3 speziell DHA
- Kälte
- kein Übergewicht
- effizienter Körper (Darm)
sicher auch andere Dinge, die ich nur nicht im Kopf habe.

Vitamin D als Ergänzungsmittel ist laut Jack Kruse, nur zum aufladen zu empfehlen, wenn man einen Mangel hat, danach ist es wichtig in die Sonne zu gehen. Das Ergänzungsmittel wird über den Darm aufgenommen (wie auch Nahrungsvitamin D) dabei ist nicht sicher wie viel aufgenommen wird und es ist auch leichter möglich zu überdosieren, da im Darm keine Rezeptoren sind die die Aufnahme stoppen können (so habe ich das verstanden). Lustigerweise kann man mit einem hohen Vitamin D Level im Körper auch länger in die Sonne.

Nun zum Bedarf. Wie ich auch schon in anderen Beiträgen von mir zu sehen, bin ich der Meinung es gibt nicht DEN Bedarf.
Wieso sollte es notwendig sein immer ein bestimmtes (wer macht es fest?) Level von Nährstoffen zu haben. Schauen wir uns doch einfach mal um, im realen Leben, nicht in der Science Fiction Umgebung. Im Sommer scheint die Sonne, der beste Vitamin D Spender, wir aber sitzen in Häusern und wenn wir raus gehen schmieren wir uns ein aus Angst vor Hautkrebs. Im Winter scheint keine Sonne oder zumindest zu schwach, dafür ist es kalt, aber wir sitzen in Häusern oder packen uns dick ein aus Angst vor Erkältung.
Möglicherweise besitzt unser Körper Mechanismen die genau diesen Mangel abpuffern? Wie sonst sollte es uns geben und wir sind alle "gesund". Zumindest haben wir keine Rachitis oder sind verkrüppelt. Und das soll alles möglich gewesen sein trotz Mangel? Das heißt unser Körper kann das ab.
Man lässt sich so gern verunsichern durch diese ganzen "Studien" und "Erkenntnisse" der Wissenschaft. Es sind lediglich Bruchstücke und wir wissen noch lange nicht alles.
Wir können jedoch auf das vertrauen, was schon Jahrtausende funktioniert:
Artgerechte Ernährung, heißt Obst, Gemüse, Kräuter, Samen, Pilze nach Saison und aus der Region (wir leben in einer Ko-Evolution mit ihnen) Fleisch aus guter Haltung und zwar ganz (Noes to Tail), Milch und MIlchprodukte (übrigens enthalten die Vitamin D) Fisch (Omega 3 und teils Vitamin D). Dazu ein Lebensstil mit viel Bewegung und frischer Luft und vorallem Sonne und Licht.

Jetzt zu deiner Frage ob sich die Substitution lohnt. Wenn du einen Mangel hast, könntest du ihn mit Ergänzung auffüllen und danach viel in die Sonne gehen.
Oder du gehst einfach ab sofort regelmäßig in die Sonne, am besten Mittags und überlässt deinem Körper die Sache. Hab ein bisschen Vertrauen in ihn, er ist sehr alt ;)

Grüße
 
23.06.2016 09:52
Forenbeiträge: 5
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 17.06.2016
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied

Hey, sehr cool mit der APP. Danke auch für die ausführliche Antwort.
Prinzipiell denke ich schon, dass es sich lohnt auf den Vitamin D Spiegel zu achten. Von Studien kann man schon halten was man will und ich befürworte auf jeden Fall Studien kritisch zu betrachten. Trotzdem bin ich auch vorsichtig damit zu sagen: das ist alles Propaganda und von der Pharmaindustrie gesteuert.

Ich hab mich ein Bisschen durchgewühlt und gelesen denke doch, dass ich dem genauer nachgehen werde. Ich bin eh zum check angemeldet, dann können sie das auch gleich mit untersuchen. Ich würde mich als aktiv bezeichnen und auch sagen, dass ich genug Licht/Sonne abbekomme. 

Bin gespannt was beim check rauskommt. Danke nochmal fürs antworten
 

Grüsse

23.06.2016 10:25
Forenbeiträge: 65
Kommentare: 10
Daumen erhalten: 13
Daumen verteilt: 9
Dabei seit: 19.02.2014
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hey,
auf den Vitamin D Spiegel zu achten halte ich auch für sinnvoll, auf alle Vitamine und Mineralstoffe.
Auch denke ich nicht, dass Studien usw. durchweg falsch sind, nur sagen sie einem nicht alles und immer nur einen Teil vom Ganzen. Das meinte ich damit.
Lass dich am besten checken und schau dann was raus kommt. Wenn du einen Mangel hast und supplementierst, solltest du auch auf Vitamin K achten (gibt es wohl als Kombipräparat) auch Magnesium und Kalzium sind dann wichtig. Aber lies das am besten selbst nach, mit dem Supplemnetieren kenn ich mich nicht so aus. Ich weiß nicht ob ich hier fremde Links reinmachen darf, ich tus jetzt trotzdem:

http://edubily.de/?s=vitamin+d

Ansonsten mal Jack Kruse googlen ;)
01.07.2016 01:26
Forenbeiträge: 6
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 30.06.2016
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hi,

ich weiß nur, dass Vitamin D im Übermaße sehr ernste Folgen haben kann. Deswegen würde ich das immer erst einmal auf natürlichem Weg zuführen. Und natürlich geht das. UV-Licht, tierische Lebensmittel (Leber, Fisch etc)

LG
01.07.2016 11:10
Forenbeiträge: 5
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 0
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 17.06.2016
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Joa, wie alles halt. Wie die Ärzte immer so schön sagen: Die Dosis macht das Gift. Aber ich war vor kurzem sowieso zum check. Und hab gesagt sie sollen auch das Vitamin D testen. Kalium und Magnesium gut, Vitamin D grenzwertig niedrig. Subjektiv würde ich sagen ich bin viel draussen und habe genug Fisch etc. Ich werde versuchen das zu intensivieren, bei dem Wetter...
Ansonsten versuch ich die hier, die werden bei uns in der Box verkauft.
Wir werden sehen...
04.04.2017 16:35
Forenbeiträge: 1
Kommentare: 0
Daumen erhalten: 1
Daumen verteilt: 0
Dabei seit: 04.04.2017
WODs durchgeführt: 0
Profiltyp: Mitglied
Hallo!
Ja Vitamin D ist ziemlich wichtig da es zum Knochenaufbau gebraucht wird und im Körper meistens nur gebildet wird wenn die Sonne scheint. Daher nehme ich schon seit längerem Nahrungsergänzungsmittel zu mir um meinen Vitamin D Haushalt aufrecht halten zu können. Vorallem bei schlechtem Wetter und im Winter.

lg Chiara
Der Link wurde vom System automatisch entfernt (Spam, Werbung, Qualitativ nicht hochwertig).
04.04.2017 16:48
Forenbeiträge: 994
Kommentare: 186
Daumen erhalten: 95
Daumen verteilt: 44
Dabei seit: 01.01.2012
WODs durchgeführt: 248
Profiltyp: Mitglied
Es gibt auch schlecht gestalteten Spam. Du hast dich qualifiziert. Danke :D

Deine Seite ist auf der Blacklist und beim nächsten mal bist du komplett gesperrt ;)

Grüße,
Lucas
Schreibe jetzt eine Antwort

Datenschutz & Cookies

Wir verwenden Cookies & Quellen von Drittanbietern, welche ggf. Daten erheben und verarbeiten könnten. Mit dem Besuch der Seite stimmst du dem gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Dort kannst du dich näher informieren und Funktionen deaktivieren.
X
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link