Impressum Datenschutz

Fitbit Aria 2 vs Garmin Index - Welche Körperwaage ist besser?

Geschrieben von Lucas B | Zuletzt aktualisiert am 08.05.2019 | Keine Kommentare |
Artikel in anderer Sprache:  
Fitbit und Garmin sind die Marktführer im Bereich der Fitness Tracker. Beide Hersteller haben auch smarte Körperwaagen im Angebot, welche praktisch mit WLAN funktionieren. Das sind Fitbit Aria 2 und die Garmin Index Körperanalysewaage.

Unterschiede zwischen Fitbit Aria 2 und Garmin Index Körperanalysewaage

Messwerte

Beide Waagen können natürlich das Körpergewicht messen. Das ist jedoch nicht alles, weshalb sich die Geräte auch Körperanalysewaagen nennen. Allerdings gibt es hier Unterschiede:
Messwerte - Fitbit Aria vs Garmin Index
  Fitbit Aria 2 Garmin Index
Körpergewicht Ja Ja
Körperfett (KFA) Ja Ja
Trockenmasse Ja Nein
Knochenmasse Nein Ja
Muskelmasse Nein Ja
Wasseranteil Nein Ja

Insgesamt gibt die Garmin Index ein paar mehr Informationen über die Körperzusammensetzung aus. Die interessantesten Werte die Körpergewicht und Körperfettanteil bieten beide Modelle.

Art der Messung

Die Messung des Körperfettanteils ist bei beiden Modellen ein Problem, da ohne Handgerät gearbeitet wird.
Die Art der Messung ist bei beiden Geräten allerdings ein kleiner Nachteil. Das Problem besteht darin, dass sowohl bei Garmin, wie auch Fitbit ohne Handgerät gearbeitet wird. Das hat enorme Auswirkungen auf die Messung und Bestimmung der Messwerte.

Dafür solltest du wissen, wie eine Körperfettwaage funktioniert. Kurz gesagt werden hier Stromimpulse durch den Körper geführt. Dafür haben die Waagen Kontakte, auf welchen du mit den Füßen stehst. Gemessen wird, wie lange der Strom braucht um von einer Seite auf die andere in deinem Körper zu gelangen. Es wird der Widerstand gemessen.

Nun zu dem Problem. Ohne Handgerät wird dein Oberkörper im Grunde übergangen. Der Strom sucht sich den kürzesten Weg. Das wären bei Fitbit und Garmin nur die Beine. Somit wird der Wert in beiden Fällen verfälscht und ist nicht sonderlich aussagekräftig.

Im Fall der Garmin und Fitbit Waagen kannst du den Wert wenn nur als referenzwert, also für die Entwicklung nutzen. Möchtest du aussagekräftigere Werte für deinen Körperfettanteil, solltest du dir andere Modelle anschauen. Seit Jahren ist die Omron BF511* hier der Marktführer. Hier wird mit einem Handgerät gearbeitet, womit auch der Oberkörper in die Messung einbezogen wird. Leider ist das Modell von Omron nicht WLAN-Fähig und damit nicht smart. Mehr zu der Waage findest du im Test der Omron BF511.

Gewichtsbeschränkung

Körperwaagen haben in der Regel immer ein maximales Gewicht, mit welchem sie belastet werden können. Hier unterscheiden sich die beiden Geräte geringfügig.

Die Garmin Index kann bis zu 191,4 Kilogramm das Gewicht messen. Bei der Fitbit Aria 2 beträgt die Grenze 180 Kilogramm. Für die meisten wird das in beiden Fällen ausreichen.

Batterielaufzeit

Die Batterielaufzeit ist natürlich stark von der Nutzung abhängig. Die Fitbit Aria 2 wird mit einer Laufzeit von bis zu einem Jahr ausgewiesen. Bei der Garmin Index liegt der Wert bei bis zu 9 Monaten. Dami tliegt Garmin in diesem Punkt leicht vorne.

Durch das verbaute WLAN in den Körperwaagen ist die Akkulaufzeit deutlich niedriger, als bei herkömmlichen Waagen. Bei anderen Waagen, ohne smarte Funktion und WLAN-Anbindung halten die Batterien deutlich länger.

Ich rate in jedem Fall dazu Akkus zu verwenden um nicht immer neue Batterien verwenden zu müssen. Das schont die Umwelt und deinen Geldbeutel.

Benutzer

Smarte Körperwaagen zeichnen sich unter anderem durch die Speicherung von Daten aus. Hier gibt es meistens eine Begrenzte Anzahl an Nutzern. So ist es auch bei der Fitbit Aria 2 und der Garmin Index der Fall.

Bei Fitbit können bis zu 8 Nutzer gleichzeitig werte Speichern. Bei Garmin sind es bis zu 12 Nutzer. Ohne Speicherung können sich natürlich unbegrenzt viele Personen wiegen.

Ich denke jedoch, dass selbst die 8 Benutzer vollkommen ausreichend für die meisten Anwender sind. Rein anhand der Zahlen liegt jedoch auch hier das Modell von Garmin vorne.

Design & Display

Optik und Design sind natürlich immer subjektive Faktoren. Im Vergleich zwischen der Fitbit Aria 2 und Garmin Index finde ich den Unterschied allerdings recht gering. Garmin hat ein eckiges und etwas größeres Display. Fitbit bietet ein rundes und etwas kleineres Display. Damit ist die Lesbarkeit bei Garmin etwas besser gegeben.

Beide Waagen haben eine Glasoberfläche und wirken damit insgesamt ähnlich. Farblich gibt es beide Modelle in Schwarz sowie Weiß. Unterschiede haben wir hier somit nicht wirklich.

Komptabilität und Verbindung

Für die Kaufentscheidung ist die Komptabilität, beziehungsweise die Verbindungsmöglichkeit, ein großer Faktor. Schlussendlich übertragen beide Waagen ihre Werte an die hauseigenen Dienste. Das passiert über WLAN. Abrufen kannst du die Daten über die Apps oder Webseiten der Hersteller.

Natürlich sind beide Geräte mit den jeweiligen Apps der Hersteller am einfachsten und besten zu bedienen. Es gibt Möglichkeiten die Daten von Garmin zu Fitbit zu bringen oder auch die Daten von Fitbit zu Garmin zu übertragen. Beide Fälle sind jedoch etwas umständlicher und potenzielle Fehlerquellen.

Welche Waage ist besser?

Schauen wir uns die beiden Waagen in der Gesamtsicht an, so haben beide Modelle die gleichen Probleme. Die Messung der Körperfettwerte erfolgt ohne Handgerät und ist daher in beiden Fällen nicht besonders gut. Legst du Wert auf eine korekte Körperfettmessung solltest du dir die Omron BF511* anschauen. Das Modell ist nicht smart, dafür Überzeugt die Omron BF511 im Test durch Qualität.

Ansonsten bieten Fitbit und Garmin beide ausreichende Benutzerplätze und keine wirklich nennenswerte Unterschiede in der Akkulaufzeit.

Beide Waagen haben eine Glasoberfläche und sind in Schwarz sowie Weiß erhältlich. Das Display der Garmin Index ist etwas größer als bei der Fitbit Aria 2. Was hier besser ist hängt etwas vom Geschmack ab.

Welche Waage ist die richtige für dich?

Welche der beiden Waagen für dich besser ist hängt aus meiner Sicht von der Verbindung zu den Herstellern ab. Wenn du schon einen Fitness Tracker besitzt und dieser von Garmin oder Fitbit ist, so ist aus meiner Sicht die Entscheidung recht klar.

Besitzt du einen Fitness Tracker von Fitbit, so solltest du die Fitbit Aria 2* nehmen. Trägst du einen Fitnesstracker von Garmin, ist die Garmin Index* sicher die bessere Wahl für dich. Die Bedingung und der Komfort fallen dann auf jeden Fall besser aus. Preislich ist die Waage von Garmin etwas teuer, allerdings sprechen wir hier von etwa 10 Euro.
Tags: Fitbit, Garmin Der Artikel wurde von geschrieben und am veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung war am .
Kommentare, Meinungen & Ergänzungen
Schreibe einen Kommentar
ImpressumDatenschutzÜber uns*Affiliate Link
Themen des Artikels